Werbung

Nachricht vom 19.08.2019    

Konstituierende Sitzung des Verbandsgemeinderates Wissen

Zum ersten Mal tagten am vergangenen Mittwoch die am 26. Mai neugewählten Mitglieder des Verbandsgemeinderates Wissen. Bürgermeister Michael Wagener beglückwünschte die anwesenden Ratsmitglieder zu ihrer Wahl und verpflichtete sie per Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten. Im Anschluss standen dann die Wahlen der drei Beigeordneten, die Stellvertreter des Bürgermeisters, an.

v.l.n.r.: Behindertenbeauftragter Marco de Nichilo, Beigeordneter Reinhold Bröhl, Beigeordneter Ullrich Jung, Erster Beigeordneter Ulrich Marciniak, Kerstin Breidenbach, Friedhelm Steiger, Klaus Eiteneuer, Gleichstellungsbeauftragte Sabah Bayar und Bürgermeister Michael Wagener (Fotos: VG Wissen)

Wissen. Mit jeweils großer Mehrheit wurden Ulrich Marciniak, Wissen zum Ersten Beigeordneten, Ullrich Jung, Wissen zum Beigeordneten in der Vertretungsbefugnis 2 und Reinhold Bröhl, Katzwinkel zum Beigeordneten in der Vertretungsbefugnis 3 gewählt sowie anschließend zu Ehrenbeamten ernannt, vereidigt und in ihre Ämter eingeführt. Bürgermeister Michael Wagener gratulierte den neuen Beigeordneten und bedankte sich bei den scheidenden Beigeordneten Friedhelm Steiger, Kerstin Breidenbach und Klaus Eiteneuer, die sich immer mit sehr großem Engagement eingebracht und für die Verbandsgemeinde Wissen eingesetzt haben.

Neu zu besetzen waren auch die Ausschüsse des Verbandsgemeinderates. Die hierzu erforderliche Wahl konnte auf Grund eines gemeinsamen Wahlvorschlages der im Rat vertretenen politischen Gruppen zügig durchgeführt werden Dies galt ebenso für die Wahl der Mitglieder und Stellvertreter der Gesellschafterversammlung der kulturWERKwissen gGmbH und die Vorschläge an den Kreistag Altenkirchen für die Wahl als Vertreter in die Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald. Die personelle Besetzung der Ausschüsse des Verbandsgemeinderates usw. kann auf der Homepage der Verbandsgemeinde Wissen www.wissen.eu eingesehen werden.

Zum neuen „alten“ Behindertenbeauftragten der Verbandsgemeinde Wissen wurde Marco de Nichilo gewählt. De Nichilo, der den Fachbereich 3 Soziales und Sicherheit der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen leitet, übt diese ehrenamtliche Funktion bereits seit Ende 2004 aus. Neu im Amt der Gleichstellungsbeauftragten für die Verbandsgemeinde Wissen ist Frau Sabah Bayar aus Wissen, die vom Verbandsgemeinderat hierzu einstimmig gewählt wurde und anschließend zur Ehrenbeamtin ernannt und vereidigt wurde. Frau Bayar tritt die Nachfolge von Frau Heike Sonnak an, die nach 17 Jahren nicht mehr für das Amt der Gleichstellungsbeauftragten zur Verfügung stand.

Weiterer Beratungsgegenstand war die Vorbereitung der Wahl einer neuen Bürgermeisterin/eines neuen Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wissen, da Bürgermeister Michael Wagener am 30. Juni 2020 in den Ruhestand treten wird. Die Kreisverwaltung Altenkirchen hat den Termin für die Bürgermeisterwahl auf Sonntag, 10. November 2019 festgesetzt. Eine eventuell erforderlich werdende Stichwahl würde am Sonntag, 24. November 2019 stattfinden. Aufgabe des Verbandsgemeinderates war es nun, den Text der Stellenausschreibung für das Amt des Bürgermeisters sowie die Veröffentlichungsorgane und –termine festzulegen. Die Stellenausschreibung ist mit dem vollständigen Inhalt in dieser Ausgabe von „Wissen was läuft“ abgedruckt und wird außerdem im Staatsanzeiger von Rheinland-Pfalz vom 26. August 2019 erscheinen.

Für die Bürgermeisterwahl am 10. November werden wieder Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Wissen gesucht, die ehrenamtlich am Wahltag in den Wahllokalen mithelfen. Interessierte können sich bei Frau Svenja Held im Rathaus (Tel.: 02742/939111 oder per E-Mail: Svenja.Held@Rathaus-Wissen.de) melden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Konstituierende Sitzung des Verbandsgemeinderates Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Politik


„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

DRK-Klinik-Zusammenschluss: Hachenburger schreibt offenen Brief

Hachenburg. „Offener Brief an Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD)
„Ehrliche Politik gefordert“
Mit dem persönlichen ...

Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld: Es ist offiziell

Altenkirchen. Am Freitag, 3. Januar, war es so weit: Mit der ersten Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates Altenkirchen-Flammersfeld ...

Horst Pinhammer will Beigeordneter der Stadt Wissen bleiben

Wissen. Weiterhin fordert der SPD-Ortsverein in seiner Pressemitteilung, dass Herr Pinhammer sein Verbandsgemeinderatsmandat ...

Weitere Artikel


Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Heim-Premiere: VfB Wissen empfängt FSV Salmrohr

Wissen. Darauf haben Fans und Freunde des VfB Wissen lange gewartet: Nach über 21 Jahren bestreitet der Traditionsverein ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Werbung