Werbung

Nachricht vom 20.08.2019    

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Die Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen setzt sich seit vielen Jahren für die Region ein. Schwerpunkt in diesem Jahr sind Kinder und Jugendliche. Nachdem bereits eine Hüpfburg beschafft werden konnte, die über die Verbandsgemeinde Wissen unter der Telefonnummer 02742/939-159 ausgeliehen werden kann, wurden auch die Fördervereine der Krankenhäuser in Altenkirchen und Kirchen unterstützt.

Landrat Lieber mit dem Scheck (mitte) und alle Vertreter der Schulen und der Stiftung (Foto: kkö)

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung eingeladen. Die Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen unterstützt seit ihrer Gründung soziale und kulturelle Projekte in der Region. Landrat Michael Lieber, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, begrüßte die Vertreter der Sparkasse sowie weitere Mitglieder des Kuratoriums, darunter Dr. Andreas Reingen Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westerwald-Sieg, Heijo Höfer (MdL) sowie Konrad Schwan sowie die Vertreter der weiterführenden Schulen, die sich in der Trägerschaft des Landkreises befinden.

Landrat Lieber führte in seiner Begrüßung aus, dass es auch für Stiftungen schwieriger geworden sei Kapital zu bilden. Trotz der Schwierigkeiten könne die Stiftung der Sparkasse wieder einmal Projekte in der Region unterstützen. In diesem Jahr, so der Landrat, seien die Empfänger der Zuwendungen, die einen Gesamtbetrag von 26.000 Euro ausmachen, die Fördervereine der weiterführenden Schulen des Landkreises. Die Fördervereine sind in der Verwendung der Mittel frei, so Lieber. Er sehe aber eine der Verwendungen in Zuschüssen an Schülerinnen und Schüler, die ansonsten nicht an Klassenfahrten teilnehmen könnten.

Jede der 16 weiterführenden erhält einen Sockelbetrag von 1.000 Euro. Die darüber hinausgehende Summe von 10.000 Euro wurde aufgrund der Schülerzahlen aufgeteilt. Landrat Lieber nahm auch diese Spendenübergabe zum Anlass, sich bei den Schulleitern und den Vorsitzenden der Fördervereine zu verabschieden. Er sehe, so Lieber weiter, dass nicht alle Probleme gelöst werden konnten, aber mann könne gemeinsam stolz auf das erreichte sein. Die Herausforderung der nächsten Zeit sieht Lieber, wie viele andere auch, in der Digitalisierung der Schulen. Dies müsse zügig umgesetzt werden, um den Schülerinnen und Schülern auch in Zukunft eine gute und fundierte schulische Bildung bieten zu können. Im Anschluss lud die Sparkassenstiftung zu einem Imbiss ein. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Desinfektionsmittelsäulen: Innovatives Hygieneprodukt aus Rennerod

Der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach hat jüngst die junge innovative Maschinenbaufirma Firma SchuSta Engineering GmbH in seinem Wahlkreis besucht. Die Firmeninhaber Nico Schumann und Daniel Stahl haben in Kooperation mit der Firma Jabertools & Robotics aus Scheuerfeld ein kreatives Produkt entwickelt.


Wirtschaft, Artikel vom 02.04.2020

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Die Thomas Magnete GmbH aus Herdorf reagiert als Zulieferer auf die Drosselung der Produktion und Werksschließungen in der Automobilindustrie in der Corona-Krise. Wie das Unternehmen bekannt gab, stellt es vom 1. bis 19 April im Rahmen einer Betriebsruhe vorübergehend auf Kurzarbeit um.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


Gute Bezahlung, gute Aussichten: Baubranche sucht Azubis

Kreisgebiet. Im Landkreis Altenkirchen haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Tom Kalender holt vorzeitigen Titel im ADAC Kart Masters

Hamm/Kerpen. Mit einer blitzsauberen Bilanz trat Tom Kalender die Reise nach Kerpen an. Bisher verbuchte der Youngster bei ...

Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Pablo Kramer hatte Schwierigkeiten mit Regen und Motor

Hamm/Kerpen. Von Kettenritzel ,Spur-Einstellung , Vergaser-Einstellung bis hin zu Mindestgewicht von 150 Kilo einhalten, ...

Werbung