Werbung

Nachricht vom 20.08.2019    

Sommerlager: Harry Potter und die mutigen Pfadfinder

Das Sommerlager der Pfadfinder Betzdorf fand in diesem Jahr vom 26. Juli bis zum 5. August unter dem Motto „Harry Potter“ statt. Die 38 mutigen Zauberer brachen mit dem „Hogwarts-Express“ von Betzdorf in Richtung Altmühlsee auf. Wie es sich für ein Harry Potter Lager gehört, wurden die Kinder vom magischen Hut anhand ihrer Charaktereigenschaften in die vier „Häuser“ Hufflepuff, Slytherin, Ravenclaw und Gryffindor eingeteilt, in denen sie im Laufe des Lagers Aufgaben bewältigen und Rätsel lösen mussten, immer mit dem Ziel am Ende den Hauspokal zu gewinnen.

Sommerlager der Pfadfinder Betzdorf (Fotos: DPSG Betzdorf)

Betzdorf/Altmühlsee. Die Leiterrunde trat als Lehrer auf, vertreten waren hier zum Beispiel Professor Mc Gonagall und Hagrid. Weil Zauberer auch Zauberstäbe brauchen, wurde dies am Anfang des Lagers sofort in Angriff genommen. Da der Zauberstab natürlich zum Zauberer passen muss und die Kinder nicht mehr in der Winkelgasse einkaufen konnten, bastelten die Zauberschüler ihre Stäbe kurzerhand selbst und flochten Armbänder in den jeweiligen Hausfarben.

Es folgten „Unterrichtsstunden“ zum Thema Geschichte der Zauberei, Kräuterkunde, Verteidigung gegen die dunklen Künste in Form einer Wasserschlacht und Wahrsagen. Da der Zeltplatz keine 200 Meter vom Seeufer entfernt lag, durfte auch der Badespaß nicht fehlen und manche Kinder waren gar nicht mehr aus dem Wasser heraus zu bekommen. Deshalb brachen die Zauberschüler auch zum Ende der Woche mit geliehenen Kanus auf, um den ganzen See zu erkunden, hatten beim Paddeln und singen viel Spaß und kehrten zum Glück alle trocken zurück zum Zeltplatz.

Bekocht wurden die Kinder und Erwachsenen während des gesamten Lagers von zwei Hauselfen, denen am Ende des Lagers mit Hilfe einer Socke die Freiheit geschenkt wurde. Die Abende ließen die Pfadfinder traditionell mit Lagerfeuer und Gesang ausklingen, bei dem sogar der ein oder andere seine Gitarrenkünste ausbauen konnte. Ein besonderes Highlight war auch der Abenteuer-Spielplatz unmittelbar neben dem Zeltplatz, der von den Kindern häufig und ausgiebig genutzt wurde.

Nach zehn Tagen ging es mit dem „Hogwarts-Express“ wieder zurück nach Betzdorf, wo alle Zauberer nach ihrem ersten Jahr in Hogwarts fröhlich von ihren Familien empfangen wurden.Wir blicken zurück auf ein kurzweiliges, entspanntes und rundum erfolgreiches Lager und freuen uns schon auf das nächste. Der Vollständigkeit halber: Den Hauspokal gewann nach einem spannenden Kampf am letzten Tag Hufflepuff. Weitere Bilder vom Sommerlager und aktuelle Infos über die Pfadfinder Betzdorf gibt es auch auf Facebook bei DPSG Betzdorf und auf Instagram unter dpsg_betzdorf. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Sommerlager: Harry Potter und die mutigen Pfadfinder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


„Overlohr Alaaf“: Oberlahrer Jecken machen groß was los

Oberlahr. Die Funkengarde wird 22 Jahre alt. So ist das Jubiläum auch gleichzeitig das Sessionsmotto: „2 x 11 Jahre Funkengarde“. ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

SV Elkhausen-Katzwinkel ehrt erfolgreiche Schützen

Katzwinkel-Elkhausen. Nach kurzer Begrüßung durch den Schießsportleiter Wolfgang Weber gab es vor der Verteilung der Urkunden, ...

Rück- und Ausblick bei der Jahreshauptversammlung des MGV Dünebusch

Dünebusch. Die Begrüßung der Gäste sowie die Durchführung der Versammlung am 11. Januar 2020 oblag dieses Mal dem 2. Vorsitzenden ...

Altenkirchener Schützengesellschaft feiert Dancenight

Altenkirchen. Traditionsgemäß eröffnen der Schützenkönig und seine Königin mit Ihrem ersten Tanz die Veranstaltung am Samstag, ...

Weibersitzung der kfd St. Jakobus Altenkirchen

Altenkirchen. Um 15:11 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, danach wird das Spektakel beginnen. Die närrischen Frauen haben wieder ...

Weitere Artikel


Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Wirtschaftsrat bei MANN Naturenergie

Langenbach. In den drei Bereichen Pelletsherstellung, Öko-Stromerzeugung durch das Biomassekraftwerk und Windkraftanlagen ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durchs Grenzbachtal. Weiter geht es über ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Gute Bezahlung, gute Aussichten: Baubranche sucht Azubis

Kreisgebiet. Im Landkreis Altenkirchen haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. ...

Werbung