Werbung

Nachricht vom 21.08.2019 - 08:38 Uhr    

Sommerlager: Harry Potter und die mutigen Pfadfinder

Das Sommerlager der Pfadfinder Betzdorf fand in diesem Jahr vom 26. Juli bis zum 5. August unter dem Motto „Harry Potter“ statt. Die 38 mutigen Zauberer brachen mit dem „Hogwarts-Express“ von Betzdorf in Richtung Altmühlsee auf. Wie es sich für ein Harry Potter Lager gehört, wurden die Kinder vom magischen Hut anhand ihrer Charaktereigenschaften in die vier „Häuser“ Hufflepuff, Slytherin, Ravenclaw und Gryffindor eingeteilt, in denen sie im Laufe des Lagers Aufgaben bewältigen und Rätsel lösen mussten, immer mit dem Ziel am Ende den Hauspokal zu gewinnen.

Sommerlager der Pfadfinder Betzdorf (Fotos: DPSG Betzdorf)

Betzdorf/Altmühlsee. Die Leiterrunde trat als Lehrer auf, vertreten waren hier zum Beispiel Professor Mc Gonagall und Hagrid. Weil Zauberer auch Zauberstäbe brauchen, wurde dies am Anfang des Lagers sofort in Angriff genommen. Da der Zauberstab natürlich zum Zauberer passen muss und die Kinder nicht mehr in der Winkelgasse einkaufen konnten, bastelten die Zauberschüler ihre Stäbe kurzerhand selbst und flochten Armbänder in den jeweiligen Hausfarben.

Es folgten „Unterrichtsstunden“ zum Thema Geschichte der Zauberei, Kräuterkunde, Verteidigung gegen die dunklen Künste in Form einer Wasserschlacht und Wahrsagen. Da der Zeltplatz keine 200 Meter vom Seeufer entfernt lag, durfte auch der Badespaß nicht fehlen und manche Kinder waren gar nicht mehr aus dem Wasser heraus zu bekommen. Deshalb brachen die Zauberschüler auch zum Ende der Woche mit geliehenen Kanus auf, um den ganzen See zu erkunden, hatten beim Paddeln und singen viel Spaß und kehrten zum Glück alle trocken zurück zum Zeltplatz.

Bekocht wurden die Kinder und Erwachsenen während des gesamten Lagers von zwei Hauselfen, denen am Ende des Lagers mit Hilfe einer Socke die Freiheit geschenkt wurde. Die Abende ließen die Pfadfinder traditionell mit Lagerfeuer und Gesang ausklingen, bei dem sogar der ein oder andere seine Gitarrenkünste ausbauen konnte. Ein besonderes Highlight war auch der Abenteuer-Spielplatz unmittelbar neben dem Zeltplatz, der von den Kindern häufig und ausgiebig genutzt wurde.

Nach zehn Tagen ging es mit dem „Hogwarts-Express“ wieder zurück nach Betzdorf, wo alle Zauberer nach ihrem ersten Jahr in Hogwarts fröhlich von ihren Familien empfangen wurden.Wir blicken zurück auf ein kurzweiliges, entspanntes und rundum erfolgreiches Lager und freuen uns schon auf das nächste. Der Vollständigkeit halber: Den Hauspokal gewann nach einem spannenden Kampf am letzten Tag Hufflepuff. Weitere Bilder vom Sommerlager und aktuelle Infos über die Pfadfinder Betzdorf gibt es auch auf Facebook bei DPSG Betzdorf und auf Instagram unter dpsg_betzdorf. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Sommerlager: Harry Potter und die mutigen Pfadfinder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den ...

MGV „Sangeslust“ lädt zum Herbstfest ins Pfarrheim

Birken Honigsessen. Der Männergesangverein (MGV) „Sangeslust“ Birken-Honigsessen lädt wieder ein zum Herbstfest am Sonntag, ...

Die Bergkapelle lädt zum Oktoberfest in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. „O'zapft is!“ heißt es in Birken-Honigsessen am Samstag, dem 28. September. Die Bergkapelle „Vereinigung“ ...

Seniorenakademie besuchte Bendorf und Vallendar

Horhausen. Der Tagesausflug der Horhausener Seniorenakademie führte diesmal nach Bendorf und Vallendar zu den Schönstätter ...

Hachenburg war Ausgangsort der Fahrradtour des VfL Dermbach

Hachenburg. Bereits nach kurzer Fahrt erreichte die 15-köpfige Gruppe den Aussichtsturm Gräbersberg in Alpenrod, wo sich ...

Freie Wähler bestiegen Willrother Förderturm

Willroth. Die Freie Wähler Gruppe (FWG) Altenkirchen-Flammersfeld lud ihre Mitglieder zur Besichtigung des Förderturms der ...

Weitere Artikel


Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Wirtschaftsrat bei MANN Naturenergie

Langenbach. In den drei Bereichen Pelletsherstellung, Öko-Stromerzeugung durch das Biomassekraftwerk und Windkraftanlagen ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durchs Grenzbachtal. Weiter geht es über ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Gute Bezahlung, gute Aussichten: Baubranche sucht Azubis

Kreisgebiet. Im Landkreis Altenkirchen haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. ...

Werbung