Werbung

Nachricht vom 20.08.2019    

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Die vierte Klasse der Grundschule Herdorf war mit rund 60 Kindern zur Brandschutzerziehung bei der Herdorfer Feuerwehr. Da gab es viel zu entdecken, zu lernen und auszuprobieren: Die neue Drehleiter ließ die Kinderaugen groß werden, erst recht, als diese komplett ausgefahren wurde. Auch das anschließende Spritzen mit einem echten Feuerwehrschlauch war für alle etwas zum Staunen.

Die vierte Klasse der Grundschule Herdorf war mit rund 60 Kindern zur Brandschutzerziehung bei der Herdorfer Feuerwehr. (Foto: Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf)

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule Herdorf hatte sich mit rund 60 Kindern zur Brandschutzerziehung angekündigt. Was die Feuerwehr ist und was sie macht, konnte von den Kindern genauso hervorragend beantwortet werden, wie die Frage nach dem richtigen Verhalten im Brandfall. Nach dem Ablauf eines Notrufs und der darauffolgenden Alarmierung, rüstete sich ein Feuerwehrmann mit Atemschutz aus. Wichtige Lektion hierbei für die Grundschüler: Keine Angst vor den gespenstigen Atemgeräuschen und dem unheimlichen Aussehen zu haben.

Feuerwehr hautnah
Natürlich durften auch das Erläutern und Besteigen der Feuerwehrfahrzeuge nicht fehlen. Schere, Spreizer und Schläuche – alles dabei und hautnah zum Anfassen für die Kinder. Zum Abschluss gab es dann noch zwei Highlights: die neue Drehleiter ließ die Kinderaugen groß werden, erst recht, als diese komplett ausgefahren wurde. Auch das anschließende Spritzen mit einem echten Feuerwehrschlauch war für alle etwas zum Staunen. Mit vielen tollen Eindrücken ging es dann wieder zurück zur Grundschule. Zur Freude der Kameraden waren die Schüler sich in einem sicher: Alle wollen später mal zur Feuerwehr.

Brandschutzerziehung macht Spaß
Bereits einige Tage vorher hatte sich auch der Nikolaus-Groß-Haus-Kindergarten mit den „Füchsen“ im Feuerwehrhaus Herdorf für die jährliche Brandschutzerziehung eingefunden. Nicht nur den Kindern, sondern auch den Brandschutzerziehern unter der Leitung von Christian Grünebach bereiten diese Tage, an denen man den Jüngsten etwas zum Thema Feuerwehr näherbringen kann, immer großen Spaß. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Für zukünftig mehr Flexibilität in der Bebauung sorgte der Ortsgemeinderat Hövels in seiner Sitzung am Mittwoch (3. Juni), als der einstimmige Beschluss gefasst wurde, die Änderung des derzeitigen Bebauungsplanes Siegenthal teilweise vom „Allgemeinen Wohngebiet“ in sogenannte „Mischgebietsflächen“ zu veranlassen.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Wirtschaftsrat bei MANN Naturenergie

Langenbach. In den drei Bereichen Pelletsherstellung, Öko-Stromerzeugung durch das Biomassekraftwerk und Windkraftanlagen ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durchs Grenzbachtal. Weiter geht es über ...

Abriss der Wissener Altstadt-Brücke: Es geht los – Was man jetzt wissen sollte

Wissen. Nun ist es soweit: Nach langer Vorlaufzeit reißt das Land Rheinland-Pfalz die rund 80 Meter lange Siegbrücke in der ...

Sommerlager: Harry Potter und die mutigen Pfadfinder

Betzdorf/Altmühlsee. Die Leiterrunde trat als Lehrer auf, vertreten waren hier zum Beispiel Professor Mc Gonagall und Hagrid. ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Werbung