Werbung

Nachricht vom 22.08.2019    

Aktionskreis Altenkirchen hatte Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung des Aktionskreises Altenkirchen gab es personelle Veränderungen. Der bisherige Schriftführer Nicolas Schuhen folgt auf Bernd Ochsenbrücher als Kassierer. Neuer Schriftführer ist Volker Hammer. Außerdem ging es um die weiteren Planungen für 2019 und 2020. Auch über die Bemühungen um einen weiteren verkaufsoffenen Sonntag wurde berichtet.

Aktionskreis-Vorsitzende Katja Lang mit dem bisherigen Kassierer Bernd Ochsenbrücher (links) und seinem Nachfolger Nicolas Schuhen. (Foto: privat)

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen hatte Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Katja Lang konnte neben Bürgermeister Fred Jüngerich und Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt zahlreiche Mitglieder begrüßen. Zunächst gab sie einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltungen in 2018 sowie im ersten Halbjahr 2019. Die Veranstaltungen seien alle erfolgreich gewesen und sie habe überwiegend positive Resonanz aus dem Einzelhandel und der Bevölkerung erfahren. Dies bestätigte Schriftführer Nicolas Schuhen in seinem Geschäftsbericht, der besonders die Toskanische Nacht 2018 und 2019 hervor hob, welche sich zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt habe. Der Kassenbericht für das Jahr 2018 von Bernd Ochsenbrücher zeigte ein Minus auf, was besonders durch den Wegfall eines „großen Beitragszahlers" sowie durch die relativ hohen Kosten für den Weihnachtsmarkt entstanden sei. Zudem sei durch Verschiebungen aus 2018 in das Haushaltsjahr 2019 für das laufende Jahr wieder mit einem ausgeglichenen Haushalt zu rechnen.

Nicolas Schuhen ist neuer Kassierer
Volker Hammer berichtete von den Bemühungen und Gesprächen mit Gewerkschaft und Landespolitikern bezüglich eines zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntags zum Weihnachtsmarkt am 1. Dezember. Leider habe dies bisher noch nicht zu einem Erfolg geführt. Obwohl Neuwahlen zum Vorstand turnusmäßig nicht vorgesehen waren, musste doch gewählt werden, da der langjährige Kassierer Bernd Ochsenbrücher sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellte. Katja Lang schlug als Nachfolger Nicolas Schuhen vor, der einstimmig von der Versammlung gewählt wurde. Da nun das Amt des bisherigen Schriftführers neu besetzt werden musste, wurde Volker Hammer einstimmig zum Nachfolger von Schuhen gewählt. Die Vorsitzende bedankte sich bei Bernd Ochsenbrücher für die Kassenführung mit einem Präsent sowie bei Ellen Creutzburg für ihren Einsatz im Back-Office.

Aktionskreis plant weitere Veranstaltungen
Die Herbstfashion mit verkaufsoffenem Sonntag findet in diesem Jahr am 29. September statt und wird mit einigen Änderungen aufwarten. Zuvor beteiligt sich der Aktionskreis beim „Heimat Shoppen" am 13. und 14. September, eine Aktion, die von der Industrie- und Handelskammer auf den Weg gebracht wurde. Der Weihnachtsmarkt ist am 30. November und 1. Dezember. Die Après-Ski-Party, im letzten Jahr noch Bestandteil des Marktes, wird in diesem Jahr eine Woche später am 7. Dezember stattfinden.

Steht der Weihnachtsmarkt in Frage?
Auch 2020 soll es wieder die Toskanische Nacht geben, die traditionell am letzten Freitag vor den Sommerferien stattfindet. Hier kommt im nächsten Jahr allerdings zu einer Terminüberschneidung mit dem Start des Schützenfestes. Die Vorsitzende wird dazu den Vorstand der Schützengesellschaft zu einer gemeinsamen Sitzung einladen. Ebenso wurde diskutiert ob die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes noch zeitgerecht sei. Nicht nur die hohen Kosten, sondern auch der Besuch des Marktes sei nicht zufriedenstellend, zumal ja der Einzelhandel keinen verkaufsoffenen Sonntag durchführen dürfe. Es gab verschiedene Vorschläge, welche der Vorstand für die Planung 2020 aufgreifen wird. (red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktionskreis Altenkirchen hatte Jahreshauptversammlung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

Weitere Artikel


In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Ehrenamtliches Engagement in der SGD Nord gewürdigt

Region. Gudrun Hummerich setzt sich auf vielfältige Art ehrenamtlich ein. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit stellt ihre über ...

„Freusburg Feuer“ 2019: 5.000 Euro für den Nachwuchs von Feuerwehr und DRK

Kirchen-Freusburg. Im April 2019 war es wieder soweit: Eine vor sechs Jahren erstmals organisierte, kleine private Feier ...

Krönung in der Muhlau: Scheuerfeld feiert Schützenfest

Scheuerfeld. Schön hergerichtet wurden die Eingänge der Königsresidenzen der neuen Scheuerfelder Schützen-Majestäten für ...

Werbung