Werbung

Nachricht vom 22.08.2019 - 16:14 Uhr    

Tagesfahrt der Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen ging nach Bonn und Königswinter

Am Donnerstag, den 1. August veranstaltete die Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V. für ihre Mitglieder und interessierte Bürger der Gemeinde eine erlebnisreiche Tagesfahrt mit dem Bus nach Bonn und Königswinter. Neben dem interessanten und aufschlussreichen Besuch im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland blieb noch genügend Zeit für Müßiggang an diesem eindrucksreichen Tag.

Rheinromantik: Mit dem Schiff geht es von Bonn nach Königswinter (Fotos: Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V.)

Katzwinkel-Elkhausen. Am Donnerstag, den 1. August, veranstaltete die Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e. V. bei herrlichstem Sommerwetter ihren diesjährigen Tagesausflug mit dem Bus nach Bonn und Königswinter. Um 8.30 Uhr ging die Fahrt mit dem freundlichen Busfahrer Hans Georg Rieth (Arche Noah, Haus Marienberge) von Katzwinkel und Elkhausen in Richtung Bonn los.

Besuch im Haus der Geschichte
Als erste Anlaufstelle hatte man für diesen Tag das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn an der Museumsmeile anvisiert. Unter kompetenter Führung ließen die Teilnehmer die Zeitgeschichte Deutschlands ab 1945 Revue passieren. In der Führung durch das Museum gab es viele Informationen über die Geschichte der BRD und DDR, die Entwicklung der beiden Staaten, bis hin zur Wiedervereinigung, was zum Ereignis des 30-jährigen Mauerfalls in diesem Jahr für jeden einzelnen Gast einen besonderen Blick in die Vergangenheit und rückblickende Gedanken hervorrief. Auch wurden bei vielen älteren Teilnehmern Erinnerungen an die Nachkriegszeit geweckt, so dass noch nach diesem eindrucksreichen und mitreißenden Besuch im Haus der Geschichte beim gemeinsamen Mittagessen für ausreichend Gesprächsstoff gesorgt war.

Drachenfels und Rheinromantik
Der Zeitplan der Fahrt war so gewählt, das auch für solche und weitere kleine Auszeiten genügend Zeit blieb und im weiteren Tagesverlauf kein Stress aufkam.In aller Ruhe ging es nach der Stärkung in einem urigen Bonner Altstadtlokal weiter mit dem Schiff auf dem Rhein zum idyllischen Weinörtchen Königswinter. Hier bestand nach der Ankunft die Möglichkeit, den Drachenfels im Siebengebirge zu Fuß zu besteigen oder mit der Drachenfelsbahn auf eine Höhe von 321 Metern zu diesem sagenhaften und von Mythen geprägten Ort hinauf zu fahren, wovon viele der Ausflügler Gebrauch machten. Einige besuchten das Erlebnisaquarium „Sea Life“ mit seiner Unterwasserwelt oder flanierten einfach die Rhein-Terrassen entlang und ließen das Leben am Fluss und die Rheinromanik bei einer Tasse Kaffee an sich vorüber ziehen. Am frühen Abend ging es dann für die kleine Reisegruppe mit dem Bus wieder Richtung Heimat und alle waren sich einig: Es war ein erlebnisreicher Tag voller schöner Eindrücke und Erlebnisse. (KathaBe)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Tagesfahrt der Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen ging nach Bonn und Königswinter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den ...

MGV „Sangeslust“ lädt zum Herbstfest ins Pfarrheim

Birken Honigsessen. Der Männergesangverein (MGV) „Sangeslust“ Birken-Honigsessen lädt wieder ein zum Herbstfest am Sonntag, ...

Die Bergkapelle lädt zum Oktoberfest in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. „O'zapft is!“ heißt es in Birken-Honigsessen am Samstag, dem 28. September. Die Bergkapelle „Vereinigung“ ...

Seniorenakademie besuchte Bendorf und Vallendar

Horhausen. Der Tagesausflug der Horhausener Seniorenakademie führte diesmal nach Bendorf und Vallendar zu den Schönstätter ...

Hachenburg war Ausgangsort der Fahrradtour des VfL Dermbach

Hachenburg. Bereits nach kurzer Fahrt erreichte die 15-köpfige Gruppe den Aussichtsturm Gräbersberg in Alpenrod, wo sich ...

Freie Wähler bestiegen Willrother Förderturm

Willroth. Die Freie Wähler Gruppe (FWG) Altenkirchen-Flammersfeld lud ihre Mitglieder zur Besichtigung des Förderturms der ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeinde Altenkirchen bietet Ausbildungsplätze in verschiedenen Fachbereichen an

Altenkirchen. Wir von den Kurieren haben dem Leiter der Personalstelle der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Frank Schneider, ...

Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Werbung