Werbung

Region |


Nachricht vom 23.08.2007    

City-Night: Straßen gesperrt

Am Freitag, 24. August, beginnt in Betzdorf um 18 Uhr die "Erzquell City Night". Aus diesem Grunde müssen in Betzdorf einige Straßen voll gesperrt werden. Der Veranstaltungsbereich umfasst die Fußgängerzonen untere Bahnhofstraße und Decizer Straße, die Friedrichstraße (von der Einmündung Decizer Straße bis Hellerbrücke) und die Hellerstraße (vom Postamt bis zum Rathaus).

Betzdorf. Bis zum Ende des Radrennens in Betzdorf gegen 24 Uhr werden am Freitag, 24. August, folgende Verkehrsbeschränkungen gültig:
1. Ab 13 Uhr absolutes Halteverbot für die Hellerstraße, beidseitig, vom Postamt bis zum Rathaus und für den verkehrsberuhigten Bereich der Decizer Straße;
2. die Hellerstraße sowie die Fußgängerzonen Bahnhofstraße und Decizer Straße bleiben nach Beendigung des Wochenmarktes bis zum Veranstaltungsende gesperrt;
3. ab 17 Uhr wird der Veranstaltungsbereich für den gesamten Straßenverkehr gesperrt, so dass die Zufahrtsmöglichkeiten in den Veranstaltungsraum von der Wilhelmstraße/Kirchener Straße in die Friedrichstraße/Decizer Straße, von der Friedrichstraße in die Steinerother Straße, von der Kirchstraße in die Hellerstraße/Bahnhofstraße und von der Decizer Straße in die Friedrichstraße entfallen.
Der Duchgangsverkehr wird über folgende Strecke umgeleitet: Aus Richtung Wissen kommend besteht keine Umleitung in Richtung Kirchen/Siegen, Fahrzeuge aus Richtung Wissen kommend mit Fahrtziel Alsdorf oder Steineroth werden umgeleitet ab Ortseingang Betzdorf über die Siegbrücke, Industriestraße, Karl-Stangier-Straße, K 106 zur L 288 (Steinerother Straße), Fahrzeuge aus Richtung Alsdorf mit Fahrtziel Gebhardshain werden umgeleitet durch den Barbaratunnel, dann Richtung Wissen die B 62 bis Ortsausgang Betzdorf über die Siegbrücke, Industriestraße, Karl-Stangier-Straße, K 106 zur L 288.
Für Rainstraße, Eberhardystraße, Gäulenwaldstraße, Scheuerfelder Straße, Karl-Stangier-Straße, Industriestraße ist für die Dauer der Veranstaltung ein absolutes Halteverbot (beidseitig).
Der öffentliche Lineienbusverkehr sowie der Verkehr mit Taxen für die Verkehrsrichtung Herdorf wird vom Gelände des städtischen Bauhofes in der Friedrichstraße aus abgewickelt. Für die Linienbusse wird dort eine Bedarfshaltestelle eingerichtet. Die Busse der Westerwaldbahn fahren ab der Ersatzghaltestelle Rainstraße.
Die Zu- und Abfahrt zum Parkplatz Friedrichstraße/Gerberstraße wird ab 17 Uhr nur über den Siegkreisel erfolgen. Die bestehende Einbahnregelung wird hierfür aufgehoben.



Kommentare zu: City-Night: Straßen gesperrt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Sicherer Weg durch Schülerlotsen

Hamm. Gerade bei der Ankunft und auf dem Heimweg von etwa 1000 Schülern der IGS Hamm, die täglich mit Bussen, Pkw, Mofas, ...

Mini-Lösung sorgt eher für Frust

Wissen/Kreis Altenkirchen. "Die haben sich hier ganz schön verarschen lassen", sagt der hemalige Handwerksmeister, heute ...

Bunter Empfang für neue Schüler

Hamm. Mit einem musikalischen Willkommensgruß eröffneten die Bläser der Klassen 6 a und 6 e unter Leitung von Peter Krämer ...

Henning Schröder verabschiedet

Kreis Altenkirchen/Wissen. Landrat Michael Lieber brachte es auf den Punkt: "Er hat mehr als seine Pflicht getan." Gemeint ...

Scheunenfest in Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Das Scheunenfest des MGV "Glück Auf" Steckenstein verspricht ein "Schönwetterfest" zu werden, ...

Schaltkasten wurde umgefahren

Wissen. Hoher Schaden - etwa 2000 Euro - entstand, als am Mittwoch, 22. August, in der Zeit zwischen 14 und 19 Uhr, auf dem ...

Werbung