Werbung

Nachricht vom 24.08.2019    

Der Ortsgemeinderat von Mittelhof nahm seine Arbeit auf

Der im Mai neu gewählte Rat der Ortsgemeinde Mittelhof tagte jüngst zum ersten Mal und nahm seine Arbeit auf. Franz Cordes ist nun bereits in der vierten Wahlperiode Ortsbürgermeister von Mittelhof. Zu Beigeordneten wählte der Rat Bernhard Klein und Johannes Reifenrath.

Nach der Konstituierung des Mittelhofer Gemeinderates: (von links) Beigeordneter Johannes Reifenrath, Erster Beigeordneter Bernhard Klein, Ortsbürgermeister Franz Cordes und der bisherige Erste Beigeordnete Eugen Rödder. (Foto: Verwaltung)

Mittelhof. Der im Mai neu gewählte Rat der Ortsgemeinde Mittelhof tagte jüngst zum ersten Mal und nahm seine Arbeit auf. Der zu Beginn der Sitzung noch geschäftsführend amtierende Ortsbürgermeister Franz Cordes beglückwünschte die anwesenden Ratsmitglieder zu ihrer Wahl, wies sie auf ihre Rechte und Pflichten hin und verpflichtete sie per Handschlag. Der geschäftsführende Erste Beigeordnete Eugen Rödder ernannte Franz Cordes dann erneut zum Ortsbürgermeister. Cordes ist nun bereits in der vierten Wahlperiode Ortsbürgermeister von Mittelhof.

Beigeordnete im Amt
Die sich anschließenden Wahlen der Beigeordneten verliefen harmonisch. Die beiden vorgeschlagenen Bewerber, Bernhard Klein für das Amt des Ersten Beigeordneten und Johannes Reifenrath für das Amt des Beigeordneten, wurden einstimmig von den anwesenden Ratsmitgliedern gewählt und nahmen die Wahl an. Beide wurden von Ortsbürgermeister Cordes zu Ehrenbeamten ernannt und Bernhard Klein anschließend noch vereidigt und in das Amt eingeführt. Auf Grund der Wiederwahl von Johannes Reifenrath zum Beigeordneten entfielen hier die Vereidigung und Amtseinführung.

Einstimmige Ausschusswahlen
Nachdem der Rat ebenfalls einstimmig für eine Änderung der Hauptsatzung votiert hatte, wonach der Haupt- und Finanzausschuss und der Rechnungsprüfungsausschuss künftig getrennt sind, stand dann die Wahl zur Besetzung der Ausschüsse an. Hier wurden die Mitglieder aller Ausschüsse des Ortsgemeinderates auf der Basis eines gemeinsamen Wahlvorschlages der beiden im Rat vertretenen politischen Gruppen, FWG und Wählergruppe Reifenrath, einstimmig gewählt und können nun ihre Arbeit aufnehmen.

Dank an Eugen Rödder
Ortsbürgermeister Cordes dankte abschließend den ausgeschiedenen Rats- und Ausschuss-mitgliedern für ihre Arbeit zum Wohl der Ortsgemeinde. Die offizielle Verabschiedung wird in einer der nächsten Sitzungen des Ortsgemeinderates erfolgen. Ein besonderer Dank des Ortsbürgermeisters galt dem bisherigen Ersten Beigeordneten Eugen Rödder für sein großes ehrenamtliches Engagement. Zum Ende der Sitzung informierte Cordes die Ratsmitglieder über den mit der Stadtwerke Wissen GmbH abgeschlossenen Gas-Konzessionsvertrag. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der Ortsgemeinderat von Mittelhof nahm seine Arbeit auf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Politik


„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

DRK-Klinik-Zusammenschluss: Hachenburger schreibt offenen Brief

Hachenburg. „Offener Brief an Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD)
„Ehrliche Politik gefordert“
Mit dem persönlichen ...

Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld: Es ist offiziell

Altenkirchen. Am Freitag, 3. Januar, war es so weit: Mit der ersten Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates Altenkirchen-Flammersfeld ...

Horst Pinhammer will Beigeordneter der Stadt Wissen bleiben

Wissen. Weiterhin fordert der SPD-Ortsverein in seiner Pressemitteilung, dass Herr Pinhammer sein Verbandsgemeinderatsmandat ...

Weitere Artikel


Jung-Stilling: Jan-Falco Wilbrand ist neuer Chefarzt der MKG

Siegen. Privatdozent Dr. Dr. Jan-Falco Wilbrand ist neuer Chefarzt der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) im Diakonie ...

Busbahnhof am Schulzentrum Horhausen offiziell in Betrieb

Horhausen. Am Freitag (23. August) wurde der ZOB am Schulzentrum Horhausen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Bereits ...

Sparkasse Westerwald-Sieg Firmenlauf – größtes Event der Region

Bad Marienberg. Die Schüler hatten eine Laufstrecke von drei Kilometer zu bewältigen. Für die Erwachsenen ging es auf die ...

Horhausener Standortinitiative wandert zum Alvenslebenstollen

Horhausen. Der Vorstand der Standortinitiative Marktplatz Region Horhausen e.V. lädt zur Teilnahme an der Unternehmerwanderung ...

Gepurzelte Bäume: Kita Arche hat jetzt ein Baum-Mikado

Altenkirchen. Auf dem Außengelände der Evangelischen Kindertagesstätte (Kita) Arche in Altenkirchen können seit einigen Tagen ...

Betzdorfer Stadtkapelle lädt zum Weinfest

Betzdorf. Die Betzdorfer Stadtkapelle feiert bekanntermaßen dieses Jahr ihren 111. Geburtstag. Nun gehen die Musikerinnen ...

Werbung