Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 25.08.2019    

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Von Lara Schumacher

Mit dem Titel „Das letzte Spack! Festival“ ging die großräumig bekannte Musikveranstaltung in Wirges am 23. und 24. August in die vorerst letzte Runde. Mit dabei waren bekannte Acts wie „Kool Savas“, „Dendemann“, „Gzuz“, „Juju“ oder Olexesh“.

Zur vorerst letzten Ausgabe von Spack! waren auch zahlreiche altbekannte Gesichter erschienen. Fotos: LJS

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände des Spack!-Festivals am Nachmittag des 23. August. Der Zwiespalt zwischen der Vorfreude auf die musikalischen Highlights des Wochenendes und der Tatsache, dass dieses Jahr vorerst Abschied vom Festival selbst genommen werden musste, war zu jeder Minute spürbar. Seit 2004 fanden sich Musikbegeisterte verschiedenster Genres hierfür zusammen, somit endete nach über 15 Jahren für viele langjährige Besucher eine Ära.

Dies hinderte jedoch niemanden daran, das familiäre Festivalgefühl auch in diesem Jahr wieder aufleben zu lassen, während zu den Auftritten der Acts begeistert mitgeschwelgt, -gesungen oder -getanzt wurde. Mit „Lilli Rubin“ wurde am ersten Festivaltag die „numedix Mainstage“ eröffnet, auf welche sogleich Rapper „B-Tight“ folgte. Dank „OG Keemo“, „Chefket“, „Sonje & Effair“, „Matu“, oder auch altbekannten Gesichtern wie „Thilo Distelkamp“ war zu jeder Zeit der Platz vor einer der drei Bühnen gefüllt. Gute Stimmung verbreitete auch der deutsche Rapper und Sänger „Chefket“, welcher die Menge in seine Show einbezog, sie dadurch aufheizte und mit altbekannten Hits wie „Schritt zurück“ überzeugen konnte.

Rapperin „Juju“, die zurzeit mit Songs wie „Vermissen“ oder „Hi Babe“ in den deutschen Charts vertreten ist, zeigte eine Bühnenshow der Extraklasse, ähnlich wie die an sie anschließenden Acts auf der Mainstage, „Gzuz“ und „Dendemann“. Letzterer spielte als Main Act des ersten Tages über eine Stunde und lockte so viele Festivalbesucher vor die Bühne, wie den ganzen Tag nicht. Das Album des 35-Jährigen hielt sich Anfang des Jahres ganze zehn Wochen auf Platz 1, wodurch sich kaum einer der Anwesenden fand, der eines seiner Lieder nicht mitsingen konnte.

Samstags, am zweiten und letzten Festivaltag, herrschte ebenso hervorragendes Wetter wie am Tag zuvor, was viele der Besucher nach den Strapazen der letzten Jahre mit Gewitter und Unwetter sichtlich freute. Bei hochsommerlichen Temperaturen ließen es sich viele nicht nehmen, die Hüllen fallen zu lassen. Für Abkühlung und auch die Erfüllung sonstiger Wünsche sorgte die Foodmeile, welche 2019 wieder ein umfangreiches Angebot für jeden Geschmack lieferte.

Am Samstagnachmittag konnte man auf der Bühne in die Gesichter von vielen bekannten Spack!-Acts schauen: Neben „Vega“ und „Bosca“ waren hier auch „Jephza“ und „Weekend“ zu sehen, die bereits vor vielen Jahren das Publikum auf ganzer Linie überzeugen konnten und daher immer wieder treue Fans auf das Festival lockten. Auch die Tanzfreudigen vor der „electronic gallery“ kamen in diesem Jahr nicht zu kurz: Neben der Shisha-Bar legten Acts wie „Stereochemie“, „Babor“ und „Olek“ auf und sorgten dafür, dass nach kurzer Zeit niemand mehr still stehen konnte.

Den Headliner des Tages, und sogleich Festivalabschluss, lieferte samstags nach stimmungsvollen Auftritt des deutschen Rappers „Olexesh“ der allseits bekannte Aachener „Kool Savas“. Als erfolgreicher Rapper, welcher unter anderem mit Xavier Naidoo und Sido zusammengearbeitet hat, bewies er auch auf dem Spack! Festival erneut, dass er mit seinen interessanten Texten und eingängigen Rhythmen einen großen Wiedererkennungswert innehatte und das Publikum sogleich auf seine Seite bringen konnte. LJS


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Ausbildung und Studium: Klinikum Oberberg geht neue Wege

Gummersbach. Am Bett und im Hörsaal sind in diesem Wintersemester die ersten drei Studentinnen der „angewandten Pflegewissenschaften“ ...

20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

Weitere Artikel


Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Die Westerwald Bank macht Kids mobil

Wirges/Region. 20 Kindergärten und Kindertagesstätten in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald sind die Gewinner ...

B-Jugend-Rheinlandliga: Wissen besiegte Wirges mit 2:0

Wissen. Mit der Spvgg. EGC Wirges trat der erwartet starke Rheinlandliga-Gegner, der spielerisch und technisch gut agierte, ...

Der „Rocker vom Hocker“ gastierte im Kulturwerk

Wissen. Am Freitagabend (23. August) bot sich dem Publikum wieder einmal eine besondere Attraktion im Kulturwerk in Wissen: ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Werbung