Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

OB-Dienstbesprechung in Seifen mit vielen Informationen und guten Gesprächen

Verabschiedungen der ehemaligen Ortsbürgermeister und die Vorstellungen der neuen Ortsbürgermeister, ein Bericht zum Gesundheitszustandes des heimischen Waldes durch den Revierförster, Informationen der Verwaltung und viele gute Gespräche standen im Mittelpunkt der jüngsten Ortsbürgermeister-Dienstbesprechung.

Verabschiedung der ausgeschiedenen Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister (Fotos: VG Flammersfeld)

Seifen/Flammersfeld. Verbandsgemeinde-Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski, der zu der Sitzung eingeladen hatte, freute sich über die große Resonanz. Besonders begrüßte er Bürgermeister Fred Jüngerich, Revierförster Hans-Jürgen Rübesam sowie den Leiterder kommunalen Betriebe der VG Altenkirchen, Jürgen Kolb, und die Fachbereichsleiter der Flammersfelder Verwaltung. Für das leibliche Wohl hatte mit Produkten aus der Region die Dorfgemeinschaft Seifen bestens gesorgt.

Ortsbürgermeister Thorsten Walterschen begrüßte ebenfalls die Gäste und stellte sein Heimatdorf Seifen, idyllisch im Holzbachtal gelegen, kurz vor. Auch Bürgermeister Jüngerich richtete ein Grußwort an die Ortsbürgermeister, in dem er unter anderem die Unterstützung der Ortsgemeinden auch nach der Fusion zusagte.

Informationen der Verwaltung
Die Informationen der Fachbereichsleitungen bezogen sich auf:
a) Sachstand Fusion, Umzug der Verwaltungen ab Mitte September 2019, Erreichbarkeit der Mitarbeiter usw.
b) Straßenreinigung in den Ortsgemeinden, Rückschnitt von Sträuchern
c) Waldbesitzerverband, Aufruf zur Demo der waldbesitzenden Gemeinden
d) Pflegegutachtenmappe, Freiwilligen- und Sicherheitstag
e)Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte in Güllesheim, Anbau der Grundschule Horhausen, Anbau am Feuerwehrgerätehaus Horhausen

Über den Bauhof Altenkirchen und den Winterdienst in den Gemeinden informierte der Leiter der kommunalen Betriebe in Altenkirchen.

Verabschiedung langjähriger Ortsbürgermeister
Verabschiedet wurden die ehemaligen Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister: Hella Becker (Flammersfeld), Ute Müller (Ziegenhain), Manfred Lichtenthäler (Orfgen – noch im Amt), Friedhelm Bay (Reiferscheid), Markus Schmidt(Güllesheim), Alois Eul (Pleckhausen) und Martin Weingarten (Seifen). Im Namen des Verbandsgemeinderates und der Verwaltung dankte Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski den „Ehemaligen“ für die gute Zusammenarbeit und für die der Allgemeinheit geleisteten Dienste. Ebenfalls ausgeschieden, aber nicht anwesend, waren die früheren Ortsbürgermeister Klaus Kölschbach (Rott), Dr. Peter Enders (Eichen) und Gisbert Groß (Obersteinebach).

Ein „Glückauf!“ den neuen Ortsbürgermeistern
Die neuen Ortsbürgermeister Manfred Berger (Flammersfeld), Dennis Kolb (Eichen), Elmar Chylka (Ziegenhain), Jan Michael Schmuck (Reiferscheid), Peter Humberg (Güllesheim), Ludgar Hesseler (Pleckhausen) und Thorsten Walterschen (Seifen) stellen sich kurz vor. In seiner Laudatio wünscht der Erste Beigeordnete den neuen Ortsbürgermeistern eine glückliche Hand bei der Führung ihrer Amtsgeschäfte und sagt ihnen die Unterstützung der Verwaltung bei ihrer Arbeit zu. Bürgermeister Jüngerich, zukünftiger Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld unterstreicht diese Zusage und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit aller Ortsgemeinden untereinander und mit der neuen Verbandsgemeinde. Der neue Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Rott, Herr Hagen Schneider, ist verhindert, und hat sich für die Veranstaltung entschuldigt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil stärkten sich die Teilnehmer in lockerer Runde und bei guten Gesprächen mit leckeren Würstchen vom Auenhof (Seifen), frischem Brot aus der Bäckerei Fischer in Oberlahr und mit Käse vom Heinrichshof in Burglahr. Am Ende des informativen und geselligen Abends dankte Beigeordneter Schmidt-Markoski dem Seifener Ortsbürgermeister Thorsten Walterschen und seinem Team für die hervorragende Organisation und Bewirtung. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: OB-Dienstbesprechung in Seifen mit vielen Informationen und guten Gesprächen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Region, Artikel vom 07.04.2020

In der Nacht zu Mittwoch in den Supermond schauen

In der Nacht zu Mittwoch in den Supermond schauen

In der Nacht von Dienstag, 7. auf Mittwoch, 8. April, können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Rücksichtnahme in Naturschutz- und Natura-2000-Gebieten

Koblenz. Denn mit den frühlingshaften Temperaturen beginnt auch die Brut- und Aufzuchtzeit: Vögel bauen ihre Nester, bringen ...

Radfahren im Straßenverkehr – was gibt es zu beachten

Kreisgebiet. Dabei ist ein Helm, der den Radfahrer vor Kopfverletzungen schützt, in Deutschland keine Pflicht. Laut statistischem ...

Hilfsangebot in Pracht: Einkaufsservice wird angenommen

Pracht. Der Service richtet sich an Personen, die ihre Grundversorgung aufgrund der aktuellen Lage nicht über Familienangehörige ...

Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Altenkirchen. "Systemrelevant" ist die neu-deutsche Bezeichnung für all die Berufsgruppen, deren Angehörige in Zeiten der ...

Standort Betzdorf der Agentur für Arbeit bleibt vorläufig unverändert bestehen

Betzdorf. Die Fraktion hatte Herrn Starfeld angeschrieben und gefordert, die Entscheidung, den „nicht terminierten Kundenzugang“ ...

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Wissen. Seit Montag, 6. April, ist die Wissener Rathausstraße für die geplanten Ausbau-, Kanal- und Leitungsarbeiten ab der ...

Weitere Artikel


Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth feierten bei bestem Wetter ihr Sommerfest

Berod/Gieleroth. Am Sonntag, 25. August, fand auf der Sportanlage in Berod das große Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe ...

Jugendflamme Stufe I: Nachwuchsfeuerwehrleute meisterten die Aufgaben

Elkenroth. Früh übt sich, was ein Meister werden will, sagte der Volksmund. Und dass die 16 Kinder geübt hatten und mit ihrem ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 414 in Höhe Marzhausen

Marzhausen. Ein 51-jähriger Unfallbeteiligter wurde bei dem Unfall schwerstverletzt und mittels Rettungshubschrauber in ein ...

Mercedes kollidierte mit Traktor-Anhänger: Fahrerin leicht verletzt

Wissen. Am vergangenen Samstag (24. August) kam es auf der Kreisstraße K 72 zwischen Katzwinkel und Wissen zu einem Unfall: ...

Nachlese zum 3. Natur- und Erlebnistag in Mörlen

Mörlen. Neben Ponyreiten, Rollenbahn, Bogenschießen und Fußballparcours wurden viele weitere Attraktionen geboten. Der Hauptgewinner ...

Wiedtalbad Hausen lädt auch nach Feierabend zum Baden ein

Hausen. Eine Besonderheit unter den Schwimmbädern in der Region sind die Öffnungszeiten des Wiedtalbad. Das Freibad ist fast ...

Werbung