Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

Gottesdienst am besonderen Ort: „Was machten wir nur ohne die Feuerwehr?“

Knapp 400 Menschen machten sich am Sonntag auf zum „Gottesdienst am besonderen Ort“ der Evangelischen Kirchengemeinde Wissen, der in diesem Jahr im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Wissen stattfand. Pfarrer Marcus Tesch ging in seiner Predigt auf den Dienst der Feuerwehr ein, deren „Nächstenliebe“ nicht nur in Worten, sondern in Taten bestünde, da die Feuerwehrleute sich für Mitmenschen in Not einsetzten.

Für die musikalische Begleitung sorgten erstmalig die Stadt- und Feuerwehrkapelle unter Leitung von Christoph Becker und der MGV „Glück auf“ Steckenstein sowie schon zum dritten Mal der Gospelchor der Gemeinde, „Da Capo - Living Gospel“. (Foto: privat)

Wissen. Knapp 400 Menschen machten sich am Sonntag auf zum „Gottesdienst am besonderen Ort“ der Evangelischen Kirchengemeinde Wissen, der in diesem Jahr im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Wissen stattfand. Und sie erlebten einen abwechslungsreichen und gleichzeitig nachdenklich stimmenden Gottesdienst, in dem die Arbeit der Feuerwehr als Dienst am Nächsten im Sinne christlicher Nächstenliebe im Mittelpunkt stand.

Nächstenliebe: Taten statt Worte
Schon am frühen Morgen hatten die Feuerwehrleute einen Teil ihrer Fahrzeuge auf den Hof gefahren und die Stühle und Bänke für die zahlreichen zu erwartenden Gäste gestellt. Pfarrer Marcus Tesch ging in seiner Predigt auf den Dienst der Feuerwehr ein, deren „Nächstenliebe“ nicht nur in Worten, sondern in Taten bestünde, da die Feuerwehrleute sich für Mitmenschen in Not einsetzten. Wie es sonst ohne diese Bereitschaft wäre, spielten Svenja Spille, Diakonin der Gemeinde, und er in einem Sketch vor.

Kommandowagen in Dienst gestellt
Im Laufe des Gottesdienstes empfingen die einzelnen anwesenden Feuerwehrleute einen persönlichen Segen für ihren Dienst. Außerdem wurde ein neues Fahrzeug, der neue Kommandowagen, in diesem Gottesdienst „eingeweiht“ und in Dienst gestellt. Da passte es, dass Wehrleiter Stefan Deipenbrock, an diesem Morgen auch anwesend, am gleichen Tag Geburtstag hatte und von der versammelten Gottesdienstgemeinde ein Ständchen gesungen bekam.

Standing Ovations für Musiker und Sänger
Für eine ganz besondere musikalische Begleitung in diesem Gottesdienst sorgten erstmalig die Stadt- und Feuerwehrkapelle unter Leitung von Christoph Becker und der MGV „Glück auf“ Steckenstein sowie schon zum dritten Mal der Gospelchor der Gemeinde, „Da Capo - Living Gospel“, die letzten beiden unter der Leitung von Daniela Burbach. Sie glänzte zudem mit einem musikalischen Solo, „Gabriella’s Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“, bei dem sie die Stadt- und Feuerwehrkapelle begleitete. Einen furiosen Höhepunkt setzten alle drei Formationen mit dem Gospellied „I’m Amazed“, womit sie die vollgefüllte Halle von den Stühlen rissen und Standing Ovations erhielten.



Zeit des Dankes
Besonders bewegt und bewegend war ein spontanes „Dankeschön“ eines Chorsängers der MGV Steckenstein im Gottesdienst, dessen brennendes Haus die Wissener Feuerwehr durch ihren schnellen Einsatz vor dem schlimmsten Schaden bewahrt hatte. Als Dank rezitierte er auswendig eine Strophe über die Feuersbrunst aus dem Gedicht „Die Glocke“ von Schiller.
Am Ende dankte Pfarrer Tesch allen, die am Gottesdienst mitgewirkt hatten, insbesondere der Freiwilligen Feuerwehr Wissen und der Verbandsgemeinde für die große Unterstützung bei der Vorbereitung.

Auch 2020 gibt es den Gottesdienst an einem besonderen Ort
Nach der im Gegensatz zum Vorjahr noch gestiegenen Resonanz plant die Kirchengemeinde, die Reihe auch kommenden Jahr fortzusetzen. Für 2020 sei aber noch kein „besonderer Ort“ festgelegt worden, obwohl es schon Vorschläge gäbe, hieß es. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Gottesdienst am besonderen Ort: „Was machten wir nur ohne die Feuerwehr?“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Aus Einrichtung in Neuwied weggelaufen: 13-jährige Amanda Voigt wird vermisst

Region. Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort der Vermissten machen? Wer hat die 13-jährige Amanda Voigt wann und wo zuletzt ...

Bürgerinitiative Wildenburger Land: Bürgerstammtisch

Friesenhagen. Seit dem Start in 2015 boten die monatlichen BI-Bürgerstammtische die Möglichkeit, die Bevölkerung über die ...

Lesesommer mit der evangelischen und katholischen Bücherei in Wissen

Wissen. Vom 11. Juli bis 11. September findet der diesjährige Lesesommer für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren ...

Den Rücken stärken: Neuer Kurs bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen

Altenkirchen. Unter dem Motto "Rückenfit: Kraft und Entspannung für die Wirbelsäule und den ganzen Körper" bietet die Kreisvolkshochschule ...

Das leistet die Rettungshundestaffel Westerwald für die Gemeinschaft

Region. Jeden Sonntag treffen sich die Hundeführerinnen und Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Westerwald von 10 bis ...

Kirchen: Mann springt vor Fahrzeuge - dann beleidigt und bespuckt er Polizisten

Kirchen. Am Mittwoch, dem 6. Juli, meldeten sich gegen 15.50 Uhr mehrere
Verkehrsteilnehmer auf der hiesigen Dienststelle ...

Weitere Artikel


Die Blaue Nacht in Elkenroth ging in die 6. Runde

Elkenroth. Am Samstag, den 24.August war es wieder soweit. Ab 19 Uhr hatte der Musikverein „Harmonie“ zur 6. Blauen Nacht ...

Unter einem Dach: Feuerwehr und DRK in Elkenroth haben angebaut

Elkenroth. Unter einem Dach „leben“ die Kameraden des Feuerwehr-Löschzuges sowie der DRK-Bereitschaft schon seit 2007 in ...

„Familie trifft Römer“ beim Limesfest in Hillscheid

Hillscheid. Am 1. September öffnet das Limesfest wieder von 11 Uhr bis 18 Uhr seine Pforten. Der Platz rund um den Limesturm ...

Tag des Sports an der Wissener Realschule erstmals mit Ropeskipping

Wissen. Am vergangenen Donnerstag (22. August) fand der jährliche Tag des Sports der Marion-Dönhoff-Realschule plus im Stadion ...

Kleinkunstpreisträger 2019 präsentieren zwei Shows in Hachenburg

Hachenburg. In „bis morgen“ beweisen sie am ersten Freitag im September, dass das Warten aufs Ableben und lustiges Kabarett ...

Zum Jubiläum: Daadener Bürgerhaus und Hans-Artur-Bauckhage-Platz fertig

Daaden. Die Arbeiten zur Neugestaltung des Hans-Artur-Bauckhage-Platzes und die Generalsanierung des Bürgerhauses in Daaden ...

Werbung