Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

Die Blaue Nacht in Elkenroth ging in die 6. Runde

Die Blaue Nacht in Elkenroth ging mit Livemusik bei bestem Sommerwetter in die 6. Runde. Seit 2014 freut sich der Musikverein „Harmonie“ Elkenroth e.V. über die vielen Gäste und die Beliebtheit des Festes. Die Daadetaler Knappenkapelle e.V. und die „alten Noten“ der Young Boys 2.0 sorgten für beste Stimmung an diesem in blaues Licht gehüllten Abend.

Umgeben von blauem Licht packten die Young Boys 2.0 die alten Noten von damals aus und sorgten für beste Stimmung in der Blauen Nacht. (Foto: Carina Schäfer)

Elkenroth. Am Samstag, den 24.August war es wieder soweit. Ab 19 Uhr hatte der Musikverein „Harmonie“ zur 6. Blauen Nacht am Bürgerhaus in Elkenroth eingeladen. Bei bestem Sommerwetter fanden sich schon früh am Abend viele Besucher auf dem gemütlich eingerichteten und mit einer großen Bühne versehenen Festplatz hinter dem Bürgerhaus ein.

Den Auftakt gab die Daadetaler Knappenkapelle e.V.
Ab 19.30 Uhr gab die Daadetaler Knappenkapelle e.V. den Auftakt zum Livemusik Openair. Etwa zwei Stunden unterhielt das das beliebte Orchester das Publikum. Zwischen der Daadetaler Knappenkapelle und dem Musikverein „Harmonie“ Elkenroth besteht eine enge Freundschaft, so die Veranstalter. Man hilft sich gegenseitig aus und das fördert das Miteinander der beiden Vereine.

So langsam wird der Abend zur Blauen Nacht und die Young Boys 2.0 spielen auf
Mit zunehmender Dunkelheit füllt sich das Festgelände mit immer mehr musikbegeisterten Gästen und durch vielen in blau gehaltenen Lichtinstallationen und Lampions wird der Platz am Bürgerhaus wieder in ein besonderes Licht getaucht. Eine heimelige und gemütliche Atmosphäre macht sich breit. An der Cocktailbar wird kräftig geschüttelt und gemixt, der Weinstand wartet mit leckeren Tropfen auf und mit anderen kühlen Getränken und einen herzhaften Imbiss ist für das leibliche Wohl gesorgt, so dass alle Gäste bestens versorgt sind, als um 21.30 Uhr die Young Boys 2.0 zum Tanz aufspielen.

Wer sind eigentlich die Young Boys 2.0?
Lang ist es her, um genau zu sein mehr als 30 Jahre, als eine damals junge Gruppe von Männern, unter ihnen Juppi Utsch, Martin Becker, Dieter Brenner, Alois Pfeifer, Benno Mockenhaupt, Klaus Günter Balzer, Hans Peter Hüsch und Bernd Hüsch, sich aus dem Musikverein „Harmonie“ Elkenroth e.V. zur Band „Young Boys“ zusammen taten. Tatsächlich war das jüngste Mitglied der Gruppe damals erst 15 Jahre alt und sie spielten zum ersten Mal gemeinsam am 30. April 1976 zum Tanz in den Mai auf. Die Gruppe die natürlich auch in den letzten Jahren aktiv im Musikverein „Harmonie“ mitwirkt, hat sich extra für den heutigen Abend wieder zur Revival-Band Young Boys 2.0 zusammen getan. Umgeben von blauem Licht wurden die alten Noten von damals ausgepackt und zu Schlagern wie Joana, Hello Again, die rote Sonne von Barbados schwingen die Besucher der Blauen Nacht das Tanzbein.



Ein kreativer Verein mit vielen Aktivitäten und Ausblicke auf 2020
Der Musikverein „Harmonie“ Elkenroth e.V. mit seinen etwa 250 Mitgliedern bietet Möglichkeiten für viele Aktivitäten und stellt damit eine Besonderheit dar. Diese liegt darin, dass der Verein unter einem gemeinsamen „Dach“ eine Musikkapelle und eine Gesangsabteilung beheimatet. Auch die Geselligkeit im Ort wird gefördert, so finden
alljährlich zur „Fünften Jahreszeit“ entsprechende karnevalistische Aktivitäten statt. Außerdem gibt es eine Theaterabteilung, in der sich in unregelmäßigen Abständen der Bühnenvorhang zu großen Theaterabenden im Vereinslokal öffnet. All diese kulturellen Betätigungsfelder bereichern das dörfliche Leben der Gemeinde und fördern die Gemeinschaft in Elkenroth. Im nächsten Jahr wird Elkenroth 650 Jahre alt, ein weiteres Highlight steht mit dem 100-jährigen Bestehen der Gesangsabteilung des Musikvereins „Harmonie“ an und der der Sportverein „Hildburg“-Elkenroth, der seit 1920 besteht, feiert ebenfalls seinen 100. Geburtstag, so die Veranstalter der Blauen Nacht. Ganz sicher wird der Musikvereins „Harmonie“ mit seinen kreativen und vielfältigen Aktivitäten auch hier wieder eifrig mit dabei sein.

Noch bis tief in die Nacht wurde getanzt
Aber erst einmal wurde der heutige Abend noch bis tief in die sternenklare laue Sommernacht von den vielen Besuchern in vollen Zügen genossen. Zu den Klängen der Young Boys 2.0 wurde noch lange fröhlich getanzt, mitgesungen und geschunkelt. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Die Blaue Nacht in Elkenroth ging in die 6. Runde

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Autofreies Jugenddeck: Ein Bolzplatz mitten in Betzdorf

Betzdorf. Stadtkinder müssen vor der Haustür die Möglichkeit haben zu spielen, sagte Jugendpflegerin Jenny Müller, als das ...

"Lichtblicke 2022": Neuer regionaler Kalender schaut auf das Raiffeisenland

Altenkirchen-Flammersfeld. „Zu versuchen, die Schönheit des Raiffeisenlands in 52 Lichtblicken darzustellen, kann nur ein ...

"Der Biogarten der Frauen": Kurse der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Frauen gärtnern anders als Männer. Sie nutzen gerne ihre Intuition, haben andere Bedürfnisse, wenn es um Pflanzenauswahl ...

"Kleine und große Hände helfen" beim Bazar der Kita Busenhausen

Busenhausen. Der Förderverein trug Geschenkartikel bei und sogar privat gefertigter Schmuck wurde von einer Familie gestiftet. ...

Sollte Unfall provoziert werden?

Oberhonnefeld-Gierend. Nach der Unfallschilderung der Geschädigten hielt der entgegenkommende und vorfahrtsberechtigte Unfallgegner ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Wissen. Am Mittwoch, den 22. September, befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Seat Ibiza gegen 19 Uhr die L278 von Wissen kommend ...

Weitere Artikel


Unter einem Dach: Feuerwehr und DRK in Elkenroth haben angebaut

Elkenroth. Unter einem Dach „leben“ die Kameraden des Feuerwehr-Löschzuges sowie der DRK-Bereitschaft schon seit 2007 in ...

„Familie trifft Römer“ beim Limesfest in Hillscheid

Hillscheid. Am 1. September öffnet das Limesfest wieder von 11 Uhr bis 18 Uhr seine Pforten. Der Platz rund um den Limesturm ...

Moderne Technik ermöglicht eine Smart City

Koblenz. Die EVM testet seit Anfang des Jahres ein neues Funknetzwerk mit dem Namen LoRaWAN. Der Begriff steht für Long Range ...

Gottesdienst am besonderen Ort: „Was machten wir nur ohne die Feuerwehr?“

Wissen. Knapp 400 Menschen machten sich am Sonntag auf zum „Gottesdienst am besonderen Ort“ der Evangelischen Kirchengemeinde ...

Tag des Sports an der Wissener Realschule erstmals mit Ropeskipping

Wissen. Am vergangenen Donnerstag (22. August) fand der jährliche Tag des Sports der Marion-Dönhoff-Realschule plus im Stadion ...

Kleinkunstpreisträger 2019 präsentieren zwei Shows in Hachenburg

Hachenburg. In „bis morgen“ beweisen sie am ersten Freitag im September, dass das Warten aufs Ableben und lustiges Kabarett ...

Werbung