Werbung

Nachricht vom 27.08.2019    

Der Rat von Roth hat sich konstituiert

Zusammen mit Ortsbürgermeister Udo Hammer bilden die Beigeordneten Thomas Holzer, Gerd Drebitz und Gerd Brück die Rother Gemeindespitze. Die Beigeordneten wurden in der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates gewählt. Udo Hammer hatte zu Beginn die Ratsmitglieder per Handschlag verpflichte, er selbst wurde vom geschäftsführenden 1. Beigeordneten Helmut Rötzel verpflichtet.

Die Gemeindespitze von Roth besteht nun aus Ortsbürgermeister Udo Hammer (2. von links), dem Ersten Beigeordneten Thomas Holzer (2. von rechts) und den weiteren Beigeordneten Gerd Drebitz (links) und Gerd Brück. (Foto: Katja Weigel)

Roth. In der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates von Roth sind Thomas Holzer, Gerd Drebitz und Gerd Brück zu Beigeordneten gewählt worden. Zusammen mit Ortsbürgermeister Udo Hammer, der am 26. Mai von der Bevölkerung bestätigt worden war, bilden sie die neue Gemeindespitze. Udo Hammer hatte zu Beginn die Ratsmitglieder per Handschlag verpflichte, er selbst wurde vom geschäftsführenden 1. Beigeordneten Helmut Rötzel verpflichtet und als Ortsbürgermeister ernannt. Hammer dankte noch einmal den Wählern für das Vertrauen. Sein Ratsmandat ging an Claudia Agir als Nachrückerin.

Große Mehrheiten
Bei den Beigeordnetenwahlen gab es jeweils nur einen Vorschlag, so dass Thomas Holzer zum 1. Beigeordneten, Gerd Drebitz zum Beigeordneten mit der so genannten Vertretungsbefugnis 2 und Gerd Brück zum Beigeordneten mit Vertretungsbefugnis 3 mit jeweils großer Mehrheit gewählt wurden. Der Ortsbürgermeister nahm ihre Ernennung, Vereidigung und Amtseinführung vor. Auch die Wahlen zu den Ausschüssen waren gut vorbereitet, so dass die Mitglieder und ihre Stellvertreter einstimmig vom gesamten Rat gewählt wurden.

Die Zusammensetzung der Ausschüsse
● Haupt- und Finanzausschuss: Klaus Kugelmeier, Frank Nickel, Norbert Eul, Helmut Rötzel, Tanja Reitz und Martina Machowinski.
● Bauausschuss: Gerd Drebitz, Manfred Brucherseifer, Wolfgang Hassel, Gerd Brück, Thomas Holzer und Klaus Kugelmeier.
● Sport-, Jugend- und Kulturausschuss: Gerd Drebitz, Klaus Sadoski, Gerd Brück, Thomas Holzer, Tanja Reitz und Andrea Weiland.
● Rechnungsprüfungsausschuss: Udo Schumacher, Erich Horn, Wolfgang Diedershagen, Klaus Sadoski, Claudia Agir, Andrea Weiland.

Ehrungen des Gemeinde- und Städtebundes
Allen Gewählten wünschte Bürgermeister Dietmar Henrich viel Freude an der Ratsarbeit und gutes Gelingen. Urkunden des Gemeinde- und Städtebundes für langjährige Ratsarbeit überreichte er mit Dank für das ehrenamtliche Engagement zu Gunsten der Allgemeinheit an Manfred Winkler (20 Jahre), Klaus Kugelmeier (22), Udo Hammer (24), Manfred Brucherseifer (28) und Helmut Rötzel (30 Jahre). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der Rat von Roth hat sich konstituiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Politik


SPD-Ortsverein Im Raiffeisenland wählt Delegierte für 2021

Altenkirchen. Zwischen den Wahlgängen gab es für die Anwesenden viele Informationen aus Land, Kreis, Verbandsgemeinde und ...

Grüne Ortsverbände unterstützen Kandidatur von Ulli Gondorf für den Landtag 2021

Kreisgebiet. Überzeugt hatte Ulli Gondorf die anwesenden Parteimitglieder durch sein Wahlprogramm, das nicht nur die Region ...

SPD-Kreistagsfraktion: „Kommen an Windkraftstandort Stegskopf nicht vorbei“

Altenkirchen. Becker lobte die Verwaltung und den Klimaschutzmanager Stefan Glässner für die jetzt im Kreisausschuss vorgelegten ...

Ortsgemeinderat für Öffnung weiterer Wege auf dem Stegskopf

Stein-Neukirch. Ebenso einstimmig hatte der Rat auf Antrag von Ortsbürgermeister Daniel Haas beschlossen, den Punkt zusätzlich ...

Aufruf zum Schülerwettbewerb: Interviewe Deine Abgeordnete

Betzdorf. Alle Klassen- und Altersstufen sind aufgerufen, ihre Fragen an die liberale Bundestagsageordnete via Sprach- oder ...

Corona: Schnelle Hilfe für helfende Hände auf dem Land

Region. Die Initiativen müssen überwiegend in Städten und Gemeinden mit maximal 50.000 Einwohnern aktiv sein. Der mögliche ...

Weitere Artikel


Sportler vom TuS Horhausen beim „Inferno Triathlon“

Horhausen. Um 5.00 Uhr morgens ging es los. Zunächst ein kleines Frühstück und auf zum Schwimmstart im Strandbad in Thun. ...

Mehrgenerationentag der Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis

Kreis Altenkirchen/Kirchen. Eine der zentralen Fragen war danach, wie setzt man eigentlich einen Notruf ab? Und was macht ...

Ein Politikprofi wurde 80: Kreis-CDU gratulierte Ulrich Schmalz

Wissen. Der CDU-Kreisverband Altenkirchen freute sich, am Montag (26. August) einem seiner prominentesten Mitglieder zum ...

Erste Hilfe Fresh-up-Kurs für Ehrenamtliche im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Das „Netzwerk Ehrenamt“ im Landkreis Altenkirchen organisiert einen Rotkreuzkurs „Erste Hilfe fresh-up“ ...

18 Pflegeschüler freuen sich über Examen

Siegen. Examen gemeistert: Nach rund 2.500 praktischen Stunden an 10 bis 14 Einsatzorten und 65 Wochen auf der Schulbank ...

Metall-Forum in Hamm: Unternehmensnachfolge ist Thema

Hamm/Kreisgebiet. Der Generationswechsel in einem Unternehmen ist Chance und Risiko zugleich. Es geht um mehr als die Frage, ...

Werbung