Werbung

Nachricht vom 28.08.2019    

Polizistinnen beleidigt und bedroht: Siegener Taxifahrer muss sich verantworten

Ein Unfallbeteiligter hatte eine sehr eigene Meinung über Frauen bei der Polizei: Weil ihm die Unfallaufnahme nicht schnell genug ging, beleidigte und bedrohte er drei Polizistinnen, die nach seiner Wertung in „diesem Job nichts verloren haben, sondern hinter den Herd gehörten, um zu kochen.“ Stattdessen forderte er die „richtige Polizei.“ Die kümmert sich jetzt um den Vorfall.

Siegener Polizistinnen mussten sich einer Unfallaufnahme von einem Taxifahrer beleidigen und bedrohen lassen. (Symbolfoto: Polizei)

Siegen. Eigentlich war es ein Unfall wie ungezählte andere: Zwei Fahrzeuge waren in der Siegener Siegstraße zusammengestoßen am Montagnachmittag (26. August), es wurde niemand verletzt, in der Meldung der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein ist von einem Bagatellschaden die Rede. Allerdings: Bemerkenswert war die Unfallaufnahme durch zwei Polizeibeamtinnen und eine Auszubildende der Polizei, die sich von einem beteiligten 42-jährigen Taxifahrer respektlos und sexistisch beschimpfen lassen mussten.

Laut Polizeimeldung ging ihm die Aufnahme „nicht schnell genug und nach seiner Ansicht war der Unfallhergang vollkommen klar. Klar war der Unfallhergang aber nur aus seiner Sicht und als die Beamtinnen ihm eröffneten, dass er die Ursache für den Unfall vermutlich gesetzt habe, rastete er vollkommen aus.“ Auf das Übelste beleidigte und bedrohte er die drei Polizistinnen mit Aussagen, die nun in einem laufenden Verfahren eine Rolle spielen. Er wurde aggressiv und behauptete, dass die Beamtinnen den „falschen Job hätten, Frauen bei der Polizei nichts zu suchen haben, sondern hinter den Herd gehörten, um zu kochen.“

Eine geordnete Unfallaufnahme war dann nicht mehr möglich. Der Taxifahrer steigerte sich so in Rage, dass er anfing die Polizistinnen zu bedrohen und ließ sich zu der Aussage hinreißen, dass „sie schon merken würden, was sie davon haben und man sich immer zweimal im Leben sieht.“ Er wollte „die richtige Polizei“, da seiner Ansicht nach „Frauen in diesem Job nichts verloren haben.“ Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen Bedrohung. Zudem soll geprüft werden, ob der Mann überhaupt zum Taxifahren geeignet ist. (red)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.


Westerwälder Rezepte: Waffeln mit heißen Kirschen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Waffeln mit heißen Kirschen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus Region


Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Altenkirchen. Über dem Neubau des Altenkirchener Hallenbades steht kein guter Stern. So muss ein Zwischenfazit lauten, denn ...

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Tierheim im Kreis Altenkirchen

Betzdorf/Breitscheidt. Große Freude kam nach Weihnachten bei Thorsten Feldmann von „KARIBU Hoffnung für Tiere e.V.“ auf, ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Volksbank Daaden ehrte langjährige Mitarbeiter

Daaden. Im Rahmen einer Feierstunde dankten die Vorstände der Volksbank Daaden, Hans-Joachim Buchen und Dieter Stricker, ...

Figurentheater brachte die sieben Geißlein nach Mehren

Mehren. Die sieben Geißlein, ein Märchen darüber, wie sieben Geißenkinder die Anweisung ihrer Mutter befolgen und dann doch ...

CDU Mudersbach: Einmalige Gelegenheit zur Beseitigung städtebaulicher Missstände

Mudersbach. „Bis 2024 haben wir die einmalige Gelegenheit mit einer hohen Förderquote bis zu 75% Projekte im Bereich der ...

Abfallwirtschaftsbetrieb kontrolliert verstärkt Biotonnen

Kreis Altenkirchen. Somit gilt es die sogenannten „Biotonnen-Rowdys“ ausfindig zu machen, die durch unüberlegtes und falsches ...

UNIKUM unterwegs: Besuch der Keramikwerkstatt in Schöneberg

Altenkirchen. Hier sehen Tassen auch einmal ... gaaanz anders aus. Das Fein-Steinzeug mit seinen umweltfreundlichen, leuchtenden ...

HASTE TÖNE präsentieren neue Songs beim Sommer-Open-Air

Betzdorf. Der Chor freut sich sehr, das Konzertprogramm "Liebe ist..." beim Open-Air zu singen. Dabei sind Songs der brandneuen ...

Werbung