Werbung

Nachricht vom 29.08.2019    

Am 7. September ist wieder Freiwilligentag im Wisserland

In der Verbandsgemeinde Wissen steht am 7. September zum sechsten Mal der Freiwilligentag an. Die Aktion bietet Interessierten die Chance, sich einmalig und ohne weitere Verpflichtung ehrenamtlich zu engagieren. Das Kennenlernen und Mitmachen bei den jeweiligen Projekten steht an diesem Tag im Vordergrund. Ab 17 Uhr gibt es dann für alle Helferinnen und Helfer das Dankeschön-Grillen am Schützenhaus in Wissen-Schönstein.

Beim Freiwilligentag in der Verbandsgemeinde Wissen wird tagsüber gewerkelt, ab 17 Uhr gibt es für alle Helferinnen und Helfer das Dankeschön-Grillen am Schützenhaus in Wissen-Schönstein. (Foto: Archiv AK-Kurier/VG Wissen)

Wissen. Am Samstag, dem 7. September, wird es wieder soweit sein: In der Verbandsgemeinde Wissen steht zum sechsten Mal der Freiwilligentag an. Tagsüber wird gewerkelt, ab 17 Uhr gibt es dann für alle Helferinnen und Helfer das Dankeschön-Grillen am Schützenhaus in Wissen-Schönstein.

Worum geht es bei einem Freiwilligentag, was steckt dahinter? Ein Freiwilligentag heißt kurz gesagt: ehrenamtlich und freiwillig etwas tun, einen Tag lang. Die Aktion bietet Interessierten die Chance, sich einmalig und ohne weitere Verpflichtung ehrenamtlich zu engagieren. Das Kennenlernen und Mitmachen bei den jeweiligen Projekten steht an diesem Tag im Vordergrund. Meist sind es Vereine und Initiativen, welche die Projekte anbieten. Die Vielfalt der Möglichkeiten, sich zu engagieren, soll aufgezeigt werden. Der Freiwilligentag eignet sich auch für Leute, die im Alltag kaum Zeit für ständiges Engagement finden.

Die Idee der Freiwilligentage stammt aus den USA („day of caring“). In Deutschland gibt es Freiwilligentage schon seit 2001. Die Verbandsgemeinde Wissen war 2010 eine der ersten in Rheinland-Pfalz, welche einen solchen Aktionstag ins Leben rief – mit Erfolg. Bei der sechsten Auflage 2019 sollen wieder mehrere Projekte bei guter Laune und hoffentlich trockenem Wetter umgesetzt werden. Veranstalter sind der Arbeitskreis Ehrenamt der Zukunftsschmiede und die Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde Wissen. Es wird Wert darauf gelegt, dass man mit dem Freiwilligentag alle alle Jahre keineswegs das Engagement der vielen anderen Aktionstage oder Flursäuberungen etc. in den Ortsgemeinden und der Stadt Wissen schmälern möchte. Es ist das Zusammenkommen zahlreicher Akteure, das viel Spaß bereitet, und nicht zuletzt der Austausch und die Kommunikation zwischen den Beteiligten, die im Alltag häufig auf der Strecke bleiben.



Wenn dann abends beim leckeren Dankeschön-Grillen die eine oder andere Anekdote des Tages erzählt wird, wissen wieder alle: der Freiwilligentag hat sich gelohnt. Auch dauerhafte Patenschaften sind aus den bisherigen Freiwilligentagen entstanden, hier und anderswo.

● Informationen zum diesjährigen Freiwilligentag und den geplanten Aktionen gibt es online: wissen.eu. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Am 7. September ist wieder Freiwilligentag im Wisserland

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


DJK Betzdorf siegt im Handball-Pokalkrimi

Betzdorf. Hier startete die neue Mannschaft der DJK allerdings mit Schwierigkeiten im Angriff in die Partie und man konnte ...

Auch rund um Mudersbach: Wald benötigt schnelle Hilfe

Mudersbach. Haubergsvorsteher Bernd Killer begrüßte zu einer Rundtour im Giebelwald. Trockenheit und der Borkenkäfer haben ...

Integrationskurs der DAA Betzdorf auf Besuch im Rathaus Daaden

Daaden. Empfangen wurde die Kursgruppe bei sonnigem Wetter im Hofraum des Rathauseinganges von Bürgermeister Schneider, der ...

Berufsorientierung: Ausbildungstag bei der Group Schumacher in Eichelhardt

Eichelhardt. Rechtzeitig zum Schulbeginn laufen die Planungen bei der Group Schumacher in Eichelhardt zum unternehmensinternen ...

Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten

Neuwied. Prinz Asfa-Wossen Asserate, einer der besten Kenner des afrikanischen Kontinents, schildert in seinem neuen Buch ...

Arbeitsagentur Neuwied: Berufsberatung neu aufgestellt

Berufsberatung bereits ab Klasse 8
Zugleich zeigt die Arbeitsagentur ein Jahr früher Präsenz an den Schulen. So startet ...

Werbung