Werbung

Nachricht vom 29.08.2019    

Neue Rohrleitung: Aggerverband sichert Trinkwasserversorgung

Der Aggerverband betreibt Anlagen zur Trinkwasseraufbereitung und -verteilung und beliefert 500.000 Menschen mit 23 Mio. m³ Trinkwasser pro Jahr. Versorgt werden nicht nur die Kommunen des Oberbergischen Kreises, sondern es wird auch Trinkwasser an angrenzende Verbände und Wasserversorger abgegeben. Dafür wurde in diesem Jahr mit dem Bau einer zweiten Leitung begonnen.

Aktuell sind bereits rund 2,5 km der neuen Rohrleitung mit 60 cm Durchmesser verbaut worden. (Foto: Aggerverband)

Waldbröl. Mittels einer bereits im Jahre 1975 gebauten, 7 km langen Fernwasserleitung werden jährlich über 7 Millionen m³ Trinkwasser in den benachbarten Landkreis Altenkirchen geliefert und gleichzeitig die Gemeinde Morsbach und große Teile der Gemeinde Windeck mit Trinkwasser versorgt. Um die Versorgung der dort lebenden 150.000 Einwohner dauerhaft zu sichern, wurde im Mai dieses Jahres mit dem Bau einer zweiten Leitung, der Rohrstrecke 25b, begonnen. Aktuell sind bereits rund 2,5 km der neuen Rohrleitung mit 60 cm Durchmesser verbaut worden.

Einen besonderen Bauabschnitt stellt aktuell die Kreuzung der Landstraße L324 in Erblingen und Heide mit Hilfe einer Pressung eines Schutzrohres aus Stahl dar. Diese Arbeiten werden von der Firma Spiekermann Bohrtechnik GmbH aus Schmallenberg im Auftrag der „ARGE RS25b“ (Gebr. Schmidt/Gebr. Becher) noch bis voraussichtlich 06.09.2019 durchgeführt. Damit der Straßenverkehr an dieser Stelle der L 324 von der Bauphase unberührt bleibt,war es Auflage von Straßen NRW, diese mit einem unterirdischen Rohrvortrieb zu queren und nicht in einem offenen Rohrgraben zu kreuzen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden,wurde eine detaillierte Planung der Straßenkreuzung seitens der Techniker und Ingenieure des Aggerverbandes vorgenommen.



An der Kreuzung Waldbröl-Heide wurde ein 23 m langes Schutzrohr aus Stahl mit 1 m Durchmesser und 16 mm Wandstärke vorgesehen. Durch dieses Schutzrohr wird später die Trinkwasserleitung eingezogen.Um den Rohrvortrieb zu realisieren, sind rechts und links neben der Landstraße je eine 5 mal 12 m große und 3 m tiefe Start-und Bergegrube zu schaffen.In diesen Baugruben findet die Vortriebseinrichtung mit Press-Station, Stahlrohr und Förderschnecke Platz. Der Rohrvortrieb als Stahlrohrbohrung unterquert die Landstraße L324 und vorhandene Versorgungsleitungen im angrenzenden Rad-/Gehweg bis 3 m Tiefe.Die einzelnen Stahlvortriebsrohre sind 6 m lang und werden vor Ort an der Startgrube je nach Baufortschritt zusammengeschweißt. Das Schutzrohr endet nach erfolgreicher Pressung in der Bergegrube, sodass der weitere Rohrleitungsbau der Trinkwasserleitung planmäßig fortgesetzt werden kann. Die Fertigstellung der neuen Leitung, durch die dann täglich zwischen 15.000 m³ und 20.000 m³ Trinkwasser fließen, ist für Juni 2020 vorgesehen. (PM)



Kommentare zu: Neue Rohrleitung: Aggerverband sichert Trinkwasserversorgung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


100.000 Euro für Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld

Kreis Altenkirchen. „Es ist sehr erfreulich, dass unsere Verbandsgemeinden durch diese Förderungen, die Möglichkeiten haben, ...

Hohe Förderung von E-Ladestationen: Nun auch für Kommunen und Unternehmen

Altenkirchen. Die Anmeldezahlen von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen schießen in die Höhe. Aktuell werden mehr Elektro- ...

Montaplast-Testzentrum Morsbach öffnet wieder ab 29. November

Morsbach/Region. Ab Montag, dem 29. November, steht das Montaplast-Testzentrum am Werksstandort in Morsbach (Stentenbacher ...

Pracht: Stelen am Fasanenplatz und am Grenzplatz aufgestellt

Pracht. Im Zuge der finanziellen Möglichkeiten sollen die Stelen aus Granit mit eingearbeitetem Schriftzug und entsprechendem ...

Corona-Regeln: Ordnungsamt Wissen kontrollierte in Gaststätten

Wissen. Am Donnerstag, den 25. November, hat das Ordnungsamt Wissen mit mehreren Bediensteten die neuen Coronavorschriften ...

Erfolg bei TOP 100: Ranga Yogeshwar würdigt "Inno Friction" aus Hamm

Hamm (Sieg) / Überlingen. Ranga Yogeshwar begleitet als Mentor den zum 28. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb TOP 100 ...

Weitere Artikel


Neues vom Arbeitsmarkt: Die Sommerpause ist vorbei

Neuwied/Altenkirchen. Mit dem Ende der Sommerferien sinkt die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied wieder: ...

Stiftung des Ev. Kirchenkreis Altenkirchen schüttet 5400 Euro für 15 Projekte aus

Betzdorf. Es war ein facettenreiches Bild an Projekten, das beim Stiftungsfest präsentiert wurde. Für ...

Freie Kritische Kolumne (FKK) – Gedanken zur Zeit im Westerwald

Montabaur. Praktisch sieht es jedoch ganz anders aus: da werden die Kids von „Fridays for Future“ von (fast) allen Seiten ...

Integrationskurs der DAA Betzdorf auf Besuch im Rathaus Daaden

Daaden. Empfangen wurde die Kursgruppe bei sonnigem Wetter im Hofraum des Rathauseinganges von Bürgermeister Schneider, der ...

Auch rund um Mudersbach: Wald benötigt schnelle Hilfe

Mudersbach. Haubergsvorsteher Bernd Killer begrüßte zu einer Rundtour im Giebelwald. Trockenheit und der Borkenkäfer haben ...

DJK Betzdorf siegt im Handball-Pokalkrimi

Betzdorf. Hier startete die neue Mannschaft der DJK allerdings mit Schwierigkeiten im Angriff in die Partie und man konnte ...

Werbung