Werbung

Nachricht vom 29.08.2019    

Klimabotschafter: Florian Havranek informierte Evangelische Frauenhilfe

Ute Berg ist die Leiterin der Frauenhilfegruppe Altenkirchen. Sie war so angetan vom schöpfungsbewahrenden Engagement zweier Schüler aus dem Daadener Raum, dass sie Frauengruppen aus dem ganzen Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen einlud, gemeinsam einen intensiven Informations- und Austausch-Nachmittag mit Florian Havranek zu erleben.

Ute Berg, Leiterin der Frauenhilfegruppe Altenkirchen, hatte Florian Havranek eingeladen. (Foto: Gurdrun Weber-Gerhards)

Altenkirchen. Evangelische Frauenarbeit trifft auf Klimaschutz: Fasziniert von einem kurzen Youtube-Film über das Engagement zweier junger „Schüler-Klimabotschafter“ aus Daaden, initiierte Ute Berg, Leiterin der Evangelischen Frauenhilfe in Altenkirchen, gemeinsam mit Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards ein kreisweites Treffen der Evangelischen Frauenhilfen mit dem Klima-Akteur Florian Havranek. So hörte man aus „erster Quelle“ viel Nachdenkenswertes zu Klimaschutz, Ökosystemen oder auch Baumpatenschaften. Im Theodor-Maas-Haus begrüßte Ute Berg dazu Mitglieder der Frauenhilfen-Gruppen aus Flammersfeld, Almersbach, Oberwambach, Eichelhardt, Hilgenroth sowie aus Hamm, Pracht, Bruchertseifen und Wissen und natürlich aus Altenkirchen.

„Klimabotschafter“ berichtete
Der Abiturient Florian Havranek und sein Kollege Colin Haubrich haben sich innerhalb des Projektes „Klimabotschafter“ tief in die Zusammenhänge der klimatischen Entwicklung durch die Geschichte der Menschheit eingearbeitet. Artenvielfalt, aber auch die Folgen des Klimawandels für die Gesundheit der Menschen, zeigte Florian Havranek den Frauengruppen auf und machte in vielfältiger Weise dabei deutlich, wie alles mit allem zusammenhängt. In besonderer Weise hatte er sich mit der Vielfalt und dem Artensterben in den Wäldern des Westerwaldes auseinandergesetzt. Gemeinsam mit Colin Haubrich entstand so auch ein Film, der „prominent“ vom ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, „besprochen“ wird. Zusammen mit den Förstern der Region initiiert Florian Havranek auch Baumpatenschaften zur Neu-Aufforstung der hiesigen Wälder, die durch den Borkenkäferbefall bereits vielfach zerstört sind.



Die Vielfalt bewahren
„Die Frauenhilfen der Evangelischen Kirchengemeinden Birnbach, Hilgenroth und Altenkirchen gehören zu den ersten, die nicht nur über den Klimawandel reden, sondern auch handeln und die Patenschaft für an die 100 Bäume übernommen haben“, freute sich Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards. Die Frauenhilfen setzten damit ein starkes Zeichen, „dass schon jetzt jede und jeder hier vor Ort – als Einzelne und auch als Gruppe – einen Teil beitragen kann, um die Vielfalt, die noch da ist, zu bewahren, und das empfindliche und so wertvolle Ökosystem Wald mit der Tier- und Pflanzenwelt zu schützen!“

„Planst du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume“
Florian Havranek traf in Altenkirchen auf eine diskussionsfreudige und engagierte Frauen-Gruppe und sah sich in dem lebhaften Austausch in seinem Ansatz bestätigt, dass diese Aufgabe der Bewahrung unserer Schöpfung nur generationsübergreifend mit vielen kleinen Schritten an vielen kleinen Orten zu stemmen ist. Zum Schluss lud Havranek die Frauen nach Marienstatt ein. Dort soll ein Teil der von den Frauenhilfen gespendeten Bäume gepflanzt werden – neben einem Baum, für den Papst Franziskus die Patenschaft übernommen hat. „Planst du ein Jahr, so säe Korn. Planst du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume“, so bedankte sich Ute Berg bei allen Engagierten. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klimabotschafter: Florian Havranek informierte Evangelische Frauenhilfe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erstmeldung: Wohnhausbrand in Mudersbach am Montagnachmittag (15. August)

Region. Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Kirchen befindet sich um Löscheinsatz. Es kann momentan wegen des Löscheinsatzes ...

Deutscher Engagementpreis: Wer ist aus den Kreisen AK, WW und NR nominiert?

Region. Die feierliche Preisverleihung findet am 1. Dezember in Berlin statt. Ziel des Deutschen Engagementpreises ist es, ...

Ein Ferientag für den Klimaschutz: Ferienspaß mit der BHAG

Flammersfeld/Altenkirchen. “Der Earth Overshoot Day will auf die Endlichkeit und damit verbundene Knappheit von Ressourcen ...

VG Betzdorf-Gebhardshain: Flächenbrände sorgten für ein unruhiges Wochenende

Betzdorf. Das Großtanklöschfahrzeug der Wehr liefert bei den derzeitigen Einsatzlagen an den meist schwer zugänglichen Stellen ...

Glasfaserausbau im Kreis Altenkirchen: 12.550 Interessensbekundungen

Kreis Altenkirchen. Am Ende haben rund 12.550 Haushalte in der Region ihr Interesse an einer High-Speed-Internetverbindung ...

Betzdorf: Waldbrand an der Kapelle auf dem Kreuzland erforderte 70 Einsatzkräfte

Betzdorf. Ein offenes Feuer auf einem Hang auf dem Kreuzland, nur wenige Meter vom Kreuzweg an der Kreuzlandkapelle entfernt. ...

Weitere Artikel


Gaudi garantiert: 26. Bayerischer Abend lockt nach Wissen

Wissen. Auch in diesem Jahr lädt das Team der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen zum traditionellen ...

Gottes Schöpfung im Fokus: Kloster Marienstatt lädt ein

Streithausen. Mit einem besonderen Gebet gedenkt die Gemeinde in Marienstatt im September der Bewahrung und dem Heil der ...

Gold im Taekwondo beim Internationalen Bodensee-Cup

Altenkirchen/Friedrichshafen. Das Team um Eugen Kiefer gratuliert der amtierenden Deutschen Meisterin herzlich zum Gewinn ...

Die Bären sind los …

Anhausen. Die Säugetiere werden 40 bis 70 Zentimeter groß (ohne Schwanz) und drei bis neun Kilogramm schwer. Sie werden bis ...

Verdiente Kescheider Räte: Friedhelm Breitenbach und Klaus Dahm geehrt

Kescheid. Im Rahmen des Kescheider Dorffestes ehrten Ortsbürgermeister Stefan Fey und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde ...

Nächster IT-Stammtisch findet am 10. September in Wissen statt

Wissen. Der IT-Stammtisch wurde vor kurzem von den Unternehmern Markus Bläser und Marc Nilius gegründet. Man trifft sich ...

Werbung