Werbung

Nachricht vom 30.08.2019    

Konstruktives Wochenende für den ambulanten Hospizdienst

Ein bereicherndes Wochenende in guter Gemeinschaft haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Betzdorf vom 16. bis 18. August 2019 in Waldbreitbach verbracht. Die Koordinatorinnen, Karin Zimmermann und Elisabeth Vetter, hatten das Wochenende vorbereitet und gestaltet. Insgesamt 19 Ehrenamtliche waren mit dabei.

Insgesamt 19 Ehrenamtliche waren mit dabei. (Foto: Ambulanter Hospizdienst)

Betzdorf/Waldbreitbach. Neben Fortbildungselementen zu besonderen Aspekten der Sterbebegleitung, diente das Wochenende insbesondere auch dem vertieften Kennenlernen der langjährigen und der „neuen“ Gruppenmitglieder untereinander. Zwischendurch blieb genügend freie Zeit für Spaziergänge, das Erkunden des Klostergartens und des Bücherladens, oder auch (für) ein schönes Gespräch bei einer Tasse Kaffee.Das Wochenende wurde musikalisch von Musiktherapeutin Anita Brucherseifer mitgestaltet, die zudem auch ehrenamtliche Hospizbegleiterin ist.

Am Abend kam bei buntem Programm viel Spaß auf, denn Humor und Lebensfreude gehören zur Hospizarbeit unbedingt mit dazu.Als besonderer Gast war Gemeindereferentin Anja Schneider-Schuhen eingeladen, die von 1996 bis 2015 den Ambulanten Hospizdienst geleitet hat. Durch ihre langjährige Praxiserfahrung in Hospiz- und Trauerbegleitung ist sie für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gleichermaßen eine wichtige Ansprechpartnerin. Mit Blick auf die Pfarrei der Zukunft erhofft sich die Gruppe eine gute und regelmäßige Zusammenarbeit mit ihr als pastoraler Mitarbeiterin.



Die Ambulante Hospizgruppe hat derzeit knapp 30 aktive Hospizbegleiter/innen.Sie versteht sich als ökumenischer Dienst. Aufgabe ist es, schwerstkranke Menschen und deren Angehörige zu begleiten, zu entlasten und auch für Gespräche zur Verfügung zu stehen und Zeit zu schenken. 80% der Menschen möchten zu Hause sterben bzw. in ihrer vertrauten Umgebung. Der Ambulante Hospizdienst trägt - in Kooperation mit Pflege und Palliativmedizin - seinen Teil dazu bei, dass dies auch möglich ist. Daher hat Mitte August ein neuer Befähigungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen begonnen, der, wie auch in den Jahren zuvor, sehr gut angenommen wird.

Kontakt zum Ambulanten Hospizdienst: Karin Zimmermann/Elisabeth Vetter: Tel.: 02741/937731, Mail: hospiz-ambulant@caritas-betzdorf.de (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Konstruktives Wochenende für den ambulanten Hospizdienst

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jörg Gerharz ist neuer Vorsitzender der Altenkirchener Schützengesellschaft

Altenkirchen. Am Samstag (28. Januar) trafen zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Heimstraße ...

Schützen setzen weiter auf Bruno Schlechtinger

Brachbach. Harmonie und Zusammenhalt - so beschrieb Bruno Schlechtinger die Zusammenarbeit im gesamten Verein und bedankte ...

Beim VFL Kirchen konnten 40 Sportabzeichen überreicht werden

Kirchen. Beim VFL Kirchen werden seit Jahrzehnten die erzielten Leistungen sachkundig aufgenommen, um Sportabzeichen in Gold, ...

Der TC Druidenstein spielt jetzt auch Padel-Tennis

Kirchen. Am Freitag (20. Januar) wurde erstmalig in der Druidenhalle die ersten Trainingsstunden im Doppel erfolgreich absolviert. ...

Frank Becker bleibt 1. Vorsitzender der "Adler" Michelbach

Michelbach. Zu Beginn wurde die Totenehrung abgehalten und die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Der Vorsitzende ...

Patronatsfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain

Gebhardshain. Am 22. Januar wurde das Patronatsfest in der Pfarrkirche zu Gebhardshain gefeiert. Dieses Jahr krankheitsbedingt ...

Weitere Artikel


IHK-Sommerabend der Wirtschaft: „Unser Wohlstand ist kein Selbstläufer“

Koblenz. „Bei allem Verständnis für das Streben um die Wählergunst – es ist höchste Zeit, sich mit pragmatischer Vernunft ...

Michael Lieber geht in den Ruhestand: „Ich freue mich auf diese Zeit.“

Altenkirchen. Im Kreis Altenkirchen endet um 0 Uhr am Sonntag (1. September) eine Ära: Nach 4.797 Tagen als Landrat geht ...

Umfrage: Welche Vorstellungen der Gesellschaft 2030 haben wir?

Rheinland-Pfalz. Die Umfrage richtet sich an alle Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer und läuft bis 27. September ...

Neuer Vorstand in der Kita St. Nikolaus in Kirchen

Kirchen. Dazu gehören etwa die Anschaffung von Bilder-Büchern im Wert von fast 600 €, die Finanzierung der Martinswecken ...

Erlebte Tiergeschichten zum Wundern und Schmunzeln

Altenkirchen. Je intensiver sie sich mit den jeweiligen Tieren beschäftigte, desto unwissender kam sie sich vor. So gibt ...

Gold im Taekwondo beim Internationalen Bodensee-Cup

Altenkirchen/Friedrichshafen. Das Team um Eugen Kiefer gratuliert der amtierenden Deutschen Meisterin herzlich zum Gewinn ...

Werbung