Werbung

Region |


Nachricht vom 17.04.2010    

165.000 Euro für Schulsozialarbeit im Kreis

Für die Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen gibt es etwa 165.000 Euro vom Land an Fördermitteln. Dies berichten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Kreis Altenkirchen. Die Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen wird vom Land mit Zuwendungen in einer Gesamthöhe von 165.130 Euro gefördert, berichten die Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner. In diesem Jahr neu hinzugekommen sind die halben Stellen an den Realschulen plus in Daaden, Herdorf und Gebhardshain (ehemalige Regionale Schulen). Die Gesamtzuwendung habe sich gegenüber dem Vorjahr dementsprechend um rund 43.000 Euro erhöht.

Wie die SPD-Politiker mitteilen, wird seitens des Bildungsministeriums für jede volle Schulsozialarbeitsstelle an allgemeinbildenden Schulen ein jährlicher Festbetrag in Höhe von 30.600 Euro an den Schulträger gezahlt. Den vollen Förderbetrag erhält die Realschule plus Betzdorf (ehemalige DOS). Knapp 29.000 Euro fließen für die Stelle an der IGS Hamm. Die Differenz erkläre sich dadurch, dass für den Zeitraum vom 1. Januar bis 14. Februar eine hälftige Stellenbesetzung für die Berechnung der Zuwendung zu Grunde gelegt wurde, so Krell und Wehner.



Für die halben Stellen an der Hauptschule Altenkirchen, der IGS Horhausen, der Realschule plus Kirchen (ehemalige DOS) und der Hauptschule Wissen werden wie im vergangenen Jahr jeweils 15.300 Euro bereitgestellt. Das Ministerium macht darauf aufmerksam, dass die Bewilligungen auch im Falle einer möglichen Überführung einer oder beider Hauptschulen in eine Realschule plus bestehen bleiben.

Die Schulsozialarbeiter sollen die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler fördern sowie Hilfestellung beim Übergang in das Berufsleben geben. Die Angebote sind vor allem für lernbeeinträchtigte oder sozial benachteiligte Jugendliche gedacht. Schulsozialarbeit soll insgesamt zu einem besseren Unterrichtsklima beitragen und die Lehrkräfte entlasten.



Kommentare zu: 165.000 Euro für Schulsozialarbeit im Kreis

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich der 100er-Marke

Am Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt 24 neu festgestellte Corona-Infektionen für den Landkreis Altenkirchen. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gibt die Sieben-Tage-Inzidenz tagesaktuell mit 108,7 an. Der Wert für das Land sinkt auf jetzt 80,6.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Vollsperrung der Rathausstraße ab Oktober, Ausbau der Holschbacher Straße im Frühjahr 2022: In Wissen stehen gleich mehrere Großprojekte an, über die die Verkehrskommission am 12. Mai nähere Infos bekanntgab. Ein "Stadtteilgespräch Alserberg" soll im Juli stattfinden.


Die Eisbachhütte im Wippebachtal ist wieder hergerichtet

Die Eisbachhütte ist wieder intakt: Die Raststelle im Wippebachtal war verwittert und steht nun wieder in altem Glanz als Unterstand für Wanderer und Radfahrer bereit. Helfer haben mit einigem Aufwand die Feuchtigkeitsschäden am Dach beseitigt.


Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Ein ganz besonderer Rundweg ist der Hexenweg in Friesenhagen. Auf knappen acht Kilometern erfährt man alles über die dunklen Jahre im Wildenburger Land, als die Hexenverfolgung auf ihrem Höhepunkt war und zahlreiche Menschen grausam verfolgt und schließlich hingerichtet wurden.




Aktuelle Artikel aus Region


Tödlicher Unfall auf der L 267 zwischen Bitzen und Forst

Forst/Bitzen. Der Rollerfahrer war am späten Samstagabend aus Richtung Bitzen kommend unterwegs, als er mit dem entgegenkommenden ...

Betzdorf: Helfer gesucht zum Müllsammeln im Waldstück „Zur Hetzbach“

Betzdorf. Täglich geht Margit Diehl mit ihrem Hund durch den Wald auf dem Molzberg. Schon lange ist ihr der achtlos weggeworfene ...

Besser fotografieren lernen von prämiertem Profi

Altenkirchen. In diesem Live-Online-Seminar gibt Olaf Pitzer, bundesweit prämierter Fotograf aus dem Landkreis Altenkirchen, ...

Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

Die Eisbachhütte im Wippebachtal ist wieder hergerichtet

Der schönste Teil des Wippebachtals erstreckt sich zwischen Fahren bei Birken-Honigsessen und seinem Quellgebiet an der L ...

Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Wissen. Der zunehmende und gut voranschreitende Ausbau der Rathausstraße bringt durchaus aus Sicht des Verkehrs einige Herausforderungen ...

Weitere Artikel


Fußballlegende versprühte gute Laune

Marienthal. Durch einen Heimsieg gegen den VfL Bochum am Freitagabend hat der 1. FC Köln den Klassenerhalt nun so gut wie ...

Großübung der Einsatzkräfte in der VG Flammersfeld

Oberlahr. 70 Feuerwehrleute aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld und 12 DRK-Helfer nahmen an der gemeinsamen Großübung auf ...

Vier Verletzte bei Unfall in Freusburg

Kirchen-Freusburg. Am Samstagabend, 17. April, gegen 23.35 Uhr, Zur Unfallzeit befuhr der 21-jährige Fahrer eines Mercedes ...

Claudia Geimer führt Beirat des Geschichtsvereins

Betzdorf. Der Vorstand des Betzdorfer Geschichtsvereins ist nun komplett. In der konstituierenden Sitzung des Beirats wurde ...

Auch die Kleinsten machten "Dreck weg"

Betzdorf. Überraschung herrschte selbst bei den Kleinsten der Martin-Luther-Grundschule. In kürzester Zeit waren die mitgebrachten ...

Bitzen rüstet sich fantasievoll für die Zukunft

Bitzen. Die Zukunft der Dorfgemeinde Bitzen entwickelt sich ständig weiter. Die tatkräftige Unterstützung durch den erfolgreichen ...

Werbung