Werbung

Nachricht vom 02.09.2019    

Abschiede und Neubeginn bei der „Woche der Diakonie“

Gottesdienste, Vorträge, Ehrungen, Feiern und ein Abschied: Ein volles Programm wird bei der „Woche der Diakonie 2019“ geboten, die am Sonntag, dem 8. September, beginnt. Die Veranstaltungsreihe läuft bis zum 15. September. Für ihren Einsatz in der Diakonie in Südwestfalen werden die Jubilare des Unternehmens am Dienstag, dem 10. September, geehrt. Abschied nehmen heißt es in dieser Woche am Mittwoch, dem 11. September: Hubert Becher, der langjährige Geschäftsführer des Diakonie-Klinikums, tritt seinen Ruhestand an.

Abschied nehmen heißt es am Mittwoch, dem 11. September: Hubert Becher, der langjährige Geschäftsführer des Diakonie-Klinikums, tritt seinen Ruhestand an. (Foto: Diakonie in Südwestfalen gGmbH)

Siegen. Gottesdienste, Vorträge, Ehrungen, Feiern und ein Abschied: Ein volles Programm wird bei der „Woche der Diakonie 2019“ geboten, die am Sonntag, dem 8. September, beginnt. Unter dem Motto „Die 7 Werke der Barmherzigkeit“ veranstaltet die Diakonie in Südwestfalen zusammen mit den Kirchengemeinden zum Auftakt in den sieben Kirchenkreisregionen die Eröffnungsgottesdiente. Diese finden im „Alten Bahnhof“ in Deuz (11 Uhr), in der evangelischen Kirche in Burbach (10.15 Uhr), in der Haardter Kirche (9.30 Uhr) sowie in der evangelischen Kirche Gosenbach, dem Gemeindehaus „Im Samelsfeld“, dem Zinzendorfhaus Siegen, dem Gemeindehaus (Alte Schule) in Niederndorf und der evangelischen Kirche in Hilchenbach. Beginnist jeweils um 10 Uhr.

Dank, Respekt und Anerkennung
Für ihren Einsatz in der Diakonie in Südwestfalen werden die Jubilare des Unternehmens am Dienstag, dem 10. September, geehrt. Der Festabend beginnt um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Nikolaikirchen Siegen. Im Anschluss ist ein Empfang im angrenzenden Gemeindehaus geplant. Dieser wird von Stephan Hild am Klavier begleitet. Abschied nehmen heißt es am Mittwoch, dem 11. September: Hubert Becher, der langjährige Geschäftsführer des Diakonie-Klinikums, tritt seinen Ruhestand an. Persönlich „Auf Wiedersehen“ sagen können ihm die geladenen Gäste ab 17.45 Uhr in der Cafeteria des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling. Dem Empfang und den Grußworten schließt sich der Vortrag „Zukunft 4.1 – Die große digitale Transformation“ des Autors Jörg Heynkes an.

Forum Gesundheit: Thema Schilddrüse
Ebenfalls in der Cafeteria des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling findet am Donnerstag, dem 12. September, das erste „Siegener Forum Gesundheit“ nach der Sommerpause statt. Dieses Mal stehen ab 19 Uhr Erkrankungen der Schilddrüse im Vordergrund. Als Referent konnte der Siegener Nuklearmediziner Privatdozent Dr. Deniz T. Kahraman gewonnen werden. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eröffnung des Begegnungszentrums
Eine Eröffnungsfeier steht am Freitag, dem 13. September, auf dem Fischbacherberg an: Ab 12 Uhr wird das Begegnungszentrum des Projektes „DIAS.komm“, eine Kooperation der Diakonie in Südwestfalen, der Stadt Siegen sowie des Heimat- und Verschönerungsvereins Achenbach, eröffnet. Interessierte sind eingeladen. Ebenfalls am 13. September stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Diakonie in Südwestfalen im Fokus: Beim Ehrenamtsabend in der Cafeteria des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling, dreht sich in diesem Jahr alles um das Motto „Diakonie in Südwestfalen – Für eine Welt“. Ein lockerer Stehempfang bildet ab 18.30 Uhr den Auftakt. Es folgen eine kurze Andacht, lateinamerikanische Lieder des Gitarristen Werner Hucks sowie ein Abendessen.

Einführung der Hospizbegleiter
Der Abschlussgottesdienst zur „Woche der Diakonie“ wird am Sonntag, dem 15. September, ab 9.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Deuz gefeiert. In diesem Rahmen führen Pfarrer Jörn Contag, theologischer Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen, Pfarrer Tim Winkel, Vorsitzender Diakonisches Werk im evangelischen Kirchenkreis Siegen, und Silvia Teuwsen, Koordinatorin des Ambulanten Evangelischen Hospizdienstes Siegerland, auch die ehrenamtlichen Hospizbegleiter in ihren Dienst ein. (PM)

Zum Foto: Während der „Woche der Diakonie“ heißt es am Mittwoch, 11. September, auch Abschied nehmen: Hubert Becher, der langjährige Geschäftsführer des Diakonie Klinikums, tritt seinen Ruhestand an.



Kommentare zu: Abschiede und Neubeginn bei der „Woche der Diakonie“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen - und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Wie werden eigentlich Haare ordnungsgemäß entsorgt?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei der Frage, in welcher Abfalltonne man Haare von Mensch und Tier ordnungsgemäß entsorgt, scheiden ...

Dermbacher Jugend besuchte den Heidepark in Soltau

Herdorf-Dermbach. Als Ziel der diesjährigen Schüler- und Jugendfreizeit der Dermbacher Ortsvereine hatten sich die Organisatoren ...

Wissener Köttingsbach bald kahl: Ausschuss berät Aufforstung

Wissen. Über den Zustand des Stadtwaldes in der Wissener Köttingsbach informierte sich Stadtbürgermeister Berno Neuhoff zusammen ...

Mit dem Bürgermeister auf dem Druidensteig

Betzdorf/Elkenroth. Zur ersten „Wanderung mit dem Bürgermeister“ hatte die Tourist-Information der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ...

Einfälle gegen Unfälle: Malwettbewerb sucht Schülerideen zur Verkehrssicherheit

Kreisgebiet. Gute Ideen gegen Unfälle sind beim Mal- und Zeichenwettbewerb der Unfallkasse Rheinland-Pfalz gefragt. Sie ruft ...

Examen nach Ausbildung am Bildungszentrum für Gesundheits- und Krankenpflege

Altenkirchen/Hachenburg. Sie können beispielsweise in Krankenhäusern, Universitätskliniken, auf Intensivstationen oder in ...

Werbung