Werbung

Nachricht vom 02.09.2019    

Tennis-Sommerfest mit „Wiedbachtaler Fünfkampf“ in Neitersen

Am Samstag und Sonntag (31. August/1. September) feierte die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) nach fünf Jahren Pause wieder ein Sommerfest. „Wir wollen die Abteilung aus dem Dornröschenschlaf aufwecken“, sagten die Verantwortlichen um Michael Müller. Auch der legendäre „Wiedbachtaler Fünfkampf“ wurde ausgetragen.

Die Gewinner des „Wiedbachtaler Fünfkampfs“ mit den Verantwortlichen um Heiko Jüngerich (hinten rechts).(Foto: kkö)

Neitersen. Nach einer fünfjährigen Pause haben die Verantwortlichen der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) das zweitägige Sommerfest und den „Wiedbachtaler Fünfkampf“ wieder „zum Leben erweckt“. Beim diesem legendären Wetbewerb traten in diesem Jahr sechs Mannschaften an. Neben den Herren 70+ waren dies die Feuerwehr, ein Team der Tennisdamen des SSV Weyerbusch, „Vier gegen Willi“ sowie die „Durstigen Pinguine" und der Wiedbacher Hobby Club (WHC).

Heiko Jüngerich und sein Team hatten sich unterhaltsame und spannende Spiele, darunter Torwand-Tennis oder auch das Jonglieren von 25 Tennisbällen auf einem Schläger. Für die Mannschaften und die Zuschauer war es eine große Gaudi, besonders als eine der Tennisdamen den Inhalt des Pools testete. Alle Mannschaften waren mit Spaß, aber auch mit dem Ehrgeiz, der Sportler auszeichnet, bei der Sache. Unter den Gästen waren auch Ortsbürgermeister Horst Klein sowie Bürgermeister Fred Jüngerich. Den Sieg und damit auch den Wanderpokal und die Siegprämie in Form von 30 Litern Bier holte sich am Ende das Team des WHC. Im Anschluss wurde die Cocktailbar eröffnet und es wurde bei Musik, für die DJ Muli sorgte, bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Der Folgetag war dann der Familie gewidmet. Die Jüngeren konnten sich auf der Hüpfburg vergnügen oder auch einmal unter fachkundiger Anleitung selber den Tennisschläger schwingen. Bei kühlen Getränken, Leckerem vom Grill und später bei Kaffee und Kuchen ließen es sich zahlreiche Besucher trotz der Wetterunbillen gut gehen. Der Höhepunkt des Tages war der Schaukampf zwischen den beiden regionalen Topspielern Jonas Zabel und David Ruthardt. Solch hochklassiges Tennis, mit teilweise spektakulären Ballwechseln, istin Neitersen selten zu sehen. Die Ziehung der Preise für die Tombola läutete dann langsam das Ende des Festes ein. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Tennis-Sommerfest mit „Wiedbachtaler Fünfkampf“ in Neitersen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


Verdi kritisiert Entwurf der Pflegekammer für eine Berufsordnung

Kaiserslautern/Region. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich auf einer Konferenz in Kaiserslautern gegen ...

Schlagkräftige Strukturen für mehr Chancen im Tourismus

Kreis Neuwied. Bereits in der Tourismusstrategie 2015 des Landes Rheinland-Pfalz, aber auch in der aktuellen Fortschreibung, ...

Wissener Jahrmarkt 2019: Kirchenbesucher werden über Projekt in Afrika informiert

Wissen. Im Rahmen des 50. Jahrmarkts der katholischen Jugend Wissen haben Mitglieder des Jahrmarktsteams eine Info-Plakatwand ...

Wissener Köttingsbach bald kahl: Ausschuss berät Aufforstung

Wissen. Über den Zustand des Stadtwaldes in der Wissener Köttingsbach informierte sich Stadtbürgermeister Berno Neuhoff zusammen ...

Dermbacher Jugend besuchte den Heidepark in Soltau

Herdorf-Dermbach. Als Ziel der diesjährigen Schüler- und Jugendfreizeit der Dermbacher Ortsvereine hatten sich die Organisatoren ...

Wie werden eigentlich Haare ordnungsgemäß entsorgt?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei der Frage, in welcher Abfalltonne man Haare von Mensch und Tier ordnungsgemäß entsorgt, scheiden ...

Werbung