Werbung

Region |


Nachricht vom 19.04.2010    

Gesundheitstag in Daaden - ein voller Erfolg

Die Aschewolke aus Island hatte sogar Auswirkungen auf den Gesundheitstag in Daaden: Eine Referentin konnte nicht anreisen, da sie in ihrem Urlaubsdomizil festsaß. Zahlreiche Vereine, Verbände, Pflegedienste, Seniorenheime, Optiker, Therapeuten und andere präsentierten ihre Angebote.

Daaden. Die Sperrung des europäischen Luftraumes wirkte sich selbst auf den Daadetaler Gesundheitstag am Sonntag, 18. April, aus - ein Vortrag musste ausfallen, da die Referentin nicht aus dem Urlaub zurück kommen konnte. Ansonsten hatte sich am Tagesangebot nicht viel geändert, zusätzlich war noch die Deutsche Knochenmark Spenderdatei mit ins Boot gekommen. Pünktlich um 11 Uhr eröffnete Bürgermeister Wolfgang Schneider mit einer kurzen Ansprache die Veranstaltung. Sein besonderer Gruß galt dem Ideengeber Matthias Hess, der auch die Moderation des Tages übernahm. Gleich danach trat das Hachenburger Generationenkabarett auf die Bühne und führte drei Sketche aus seinem neuen Programm vor. Darin geht es immer etwas um den Generationenkonflikt, den die Schüler der Graf-Heinrich-Realschule Hachenburg, gemeinsam mit einigen Seniorinnen präsentieren. Manchmal zeigen sie auch eine verkehrte Welt, so wie in dem Stück "Die Oma-Gang". Seit nunmehr fünf Jahren besteht das Generationenkabarett, das Ulrike Bruchhaus-Hütten leitet. Die Texte zu ihren Aufführungen schreiben sie selbst und am 23. April um 19 Uhr ist Premiere des neuen Programms in der Stadthalle Hachenburg. Später traten noch die Tagespflege Sonnenblume Betzdorf und der DRK Ortsverein Daaden auf und gaben Mitmach-Tänze sowie Seniorengymnastik zum Besten. Weitere Vorführungen gab es von Musical!Kultur Daaden und einer Tae-Bo Gruppe. Die zahlreichen Teilnehmer des Gesundheitstages fanden nicht alle im Saal des Bürgerhauses Platz, einige waren in das Foyer und den Flur ausgewichen. Zu den Anbietern des Tages gehörten Vereine, Verbände, Pflegedienste, Seniorenheime, Apotheken, Optiker, Therapeuten und noch einige mehr. Geboten wurde den Besuchern vor Ort Gesundheitschecks wie Blutdruck- und Blutzuckermessungen. Sehtest, Koordinationstest und das Messen des Körperfettes gehörten ebenso dazu. Zwei Mahlzeitendienste reichten Kostproben ihrer Menüs und die Awo Daaden hatte ein kleines Café eingerichtet. Der Erlös des dort verkauften Kaffees und Kuchens soll bedürftigen Familien des Daadetals zu Gute kommen. In einem Nebenraum wurden mehrere Vorträge gehalten, darunter zu den Themen Pflege, Lernschwierigkeiten, Ansprüche im Krankheitsfall und Barriere freies Wohnen. (anna)
xxx
Auch Körperfett wurde am Gesundheitstag gemessen. Foto: anna


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Gesundheitstag in Daaden - ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Tamara Nassauer führt den Förderverein

Sassenroth. Erstmalig in der Geschichte des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Sassenroth steht eine Frau ...

Nizzaweg wieder von Wallmenroth aus begehbar

Wallmenroth. In den vergangenen Tagen wurde der beliebte Wanderweg von Hohenbetzdorf nach Wallmenroth im Bereich der Gemarkung ...

Vorschulkinder besuchten "Landschaftsbilder"

Betzdorf. Waren zur Vernissage von Horst Vetters Ausstellung Anfang März nur erwachsene Gäste erschienen, bot sich nun bei ...

Spannend und amüsant in einem - "die Todesfalle"

Herdorf. Ein wirklich spannendes Stück hatte der Kulturring Herdorf mit der "Todesfalle" auf die Bühne des Hüttenhauses ...

Bald doch ein Tierheim im Kreis Altenkirchen?

Daaden. Über die vielfältige Tierschutzarbeit informierte sich die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing dieser Tage in der ...

Villa Kunterbunt entdeckte die Welt der Farben

Wissen. In der Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" in Wissen ging ein Langzeitprojekt mit einem fröhlichen Tag zu Ende, ...

Werbung