Werbung

Nachricht vom 03.09.2019    

Einen Blick hinter die Kulissen des Tischlerhandwerks werfen

Traditionelles Handwerk, individuelle Planung und modernste Fertigungstechnik – zum Tag des Tischlerhandwerks am 14. und 15. September bietet die Wünsche GmbH in Nistertal jeweils von 11 bis 16 Uhr interessierten Besuchern die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des modernen Tischlereibetriebs mit angeschlossenem Büromöbelhaus zu werfen.

Neben neuester CNC-Technik spielt das traditionelle Handwerk nach wie vor eine große Rolle. (Fotos: Wünsche GmbH)

Nistertal. Die Wünsche GmbH versteht sich als individueller Problemlöser mit hohem Qualitätsanspruch. Entsprechend vielfältig sind die Projekte, die hier geplant und umgesetzt werden – ein großer Vorteil für die Auszubildenden in der Tischlerei. „Unsere Azubis werden direkt in die laufenden Projekte mit eingebunden und profitieren praxisnah von der Erfahrung der Kolleginnen und Kollegen in der Werkstatt – allesamt Tischler bzw. Tischlermeister“, erläutert Bernd Wünsche. Wie gut das Ausbildungskonzept funktioniert, sieht man nicht zuletzt daran, dass die Wünsche-Azubis regelmäßig zu den besten ihres Jahrgangs zählen.

Wer sich über Ausbildung und aktuelle Jobangebote bei der Wünsche GmbH informieren möchte, hat im persönlichen Gespräch mit Mitarbeitern und Geschäftsleitung Gelegenheit dazu. Bei Führungen durch die Werkstätten in der Hornisterstraße 6 und 9 haben die Besucher die Möglichkeit, den modernen Betrieb und Maschinenpark zu besichtigen. Im Büromöbelhaus erfahren sie darüber hinaus, was einen „gesunden“ Büroarbeitsplatz ausmacht und können die innovativen Bürolösungen direkt vor Ort ausprobieren. Für Kinder stehen auf der CNC-Maschine gefräste Steckenpferde zum Zusammenbauen und Bemalen bereit. Bei Kaffee und Kuchen ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Der rheinland-pfälzische Tag des Tischlerhandwerks findet 2019 zum inzwischen fünften Mal statt und steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit rund 2.300 Betrieben, 13.000 Beschäftigten und 1.200 Ausbildungsplätzen stellt das Tischlerhandwerk einen wichtigen Sektor in der mittelständisch geprägten rheinland-pfälzischen Wirtschaft dar. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Einen Blick hinter die Kulissen des Tischlerhandwerks werfen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Neues Fahrzeug und Beförderungen beim Löschzug Flammersfeld

Die offizielle Indienststellung eines neuen Kommandowagens beim Löschzug Flammersfeld erfolgte am Freitag, 25. September. Das Fahrzeug, ein VW Amarok mit Doppelkabine und Ladefläche, steht der Führung nun als Einsatzmittel zur Verfügung. Wie der ehemalige Wehrleiter der alten Verbandsgemeinde Flammersfeld mitteilte, ist dieses Fahrzeug im Rahmen des Fahrzeugkonzeptes der Alt-VG Flammersfeld beschafft worden.


CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Das Duo der CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Altenkirchen für die Landtagswahl im kommenden Jahr ist komplett: In der Neiterser Wiedhalle setzte sich am Freitagabend (25. September) Dr. Matthias Reuber gegen Jessica Weller, Rasim Marz und Marian Lemmermann durch. Er tritt im Wahlkreis 2 Altenkirchen an. Im Wahlkreis 1 Betzdorf war Michael Wäschenbach vor knapp zwei Wochen auf die Spitzenposition gehievt worden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Heimat shoppen“-Aktionstage in Daaden wieder sehr beliebt

Daaden. Nachdem im letzten Jahr die 2500 bestellten Gewinnkarten nicht ausgereicht hatten, wurde die Menge in diesem Jahr ...

Wände richtig streichen – das müssen Sie beachten

Den Anstrich von Wand und Decke vorbereiten
Ehe es an das Streichen der Wände und der Zimmerdecke geht, sollte der Raum ...

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Bad Marienberg. „Die neue gegründete Genossenschaft wird die operative Umsetzung des Online-Kaufhauses, über das alle Westerwälder ...

Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

Altenkirchen. Wie in jedem Jahr hatten sich die teilnehmenden Geschäfte mit zahlreichen Preisen, von Gutscheinen über kleine ...

Westerwald-Brauerei zeichnet ehrenamtliche Vereinshelden aus

Hachenburg. Alle Vereinskunden der Brauerei und Vereinsbegeisterte wurden am Tag des Ehrenamtes dazu eingeladen von Ihrem ...

Ärger beim Stromversorgerwechsel - Preisänderung trotz Garantie

Koblenz. Viele Anbieter erläutern das allenfalls in den vertraglich vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen – dem sogenannten ...

Weitere Artikel


Kinder verkauften Eisbecher „Birkenbühl“ für den guten Zweck

Birken-Honigsessen. Der Grund für diesen Event war die Tatsache, dass es in Birken-Honigsessen keine Eisdiele gibt und die ...

Vorbildliche Personalpolitik: Arbeitsagentur zeichnet Modulbauspezialist Kleusberg aus

Wissen. Wie gewinnt man qualifizierten Fachkräftenachwuchs für sein eigenes Unternehmen? Für Kleusberg-Geschäftsführer Lars ...

Westerwälder Firmenlauf 2019: Gute Laune ist programmiert

Betzdorf. Kaum ist das Betzdorfer Schützenfest am zweiten September-Wochenende vorüber, da steht das nächste Event in der ...

Badminton: Heimreise ohne Punkte, aber Leistung stimmte

Betzdorf/Unkel. Leider mussten die Betzdorfer nur mit einer Dame anreisen, da gleich drei Betzdorferinnen zum Saisonstart ...

SPD-Kommunalpolitiker besuchten Heijo Höfer in Mainz

Mainz/Kreisgebiet. Eine Gruppe Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus den Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld ...

30 Jahre Ortsbürgermeister: Pleckhausen verabschiedet Alois Eul

Pleckhausen. Drei Jahrzehnte lang war Alois Eul Ortsbürgermeister der Gemeinde Pleckhausen. In dieser Zeit hat sich das Dorf ...

Werbung