Werbung

Nachricht vom 05.09.2019    

First Responder Altenkirchen sind jetzt im Einsatz

Die durch Beschluss des Verbandsgemeinderates Altenkirchen mögliche First-Responder-Gruppe im DRK-Ortsverein wird seit dem 1. September eingesetzt. Die Mitglieder dieser Gruppe leisten ihren Dienst, wie die überwiegende Mehrzahl der DRKler, ehrenamtlich und zusätzlich zu ihren anderen Aufgaben.

Die First Responder Altenkirchen sind jetzt im Einsatz. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Seit dem 1. September werden die First Responder Altenkirchen, wie auch die Gruppe in Flammersfeld, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Nachdem die entsprechenden Qualifizierungen absolviert und die formalen Vorgaben erfüllt waren, nahmen die Einsatzkräfte ihren Dienst auf. Bereits am Mittag des 1. September erfolgte die erste Alarmierung: Ein Mitglied der Gruppe fuhr die Einsatzstelle an und konnte, wie es vorgesehen ist, die Zeit bis zum Eintreffen des so genannten Regelrettungsdienstes überbrücken.

Die First Responder fahren zu den Einsatzstellen mit ihren eigenen Fahrzeugen. Dies so, Holger Mies, verantwortlich für beide First-Responder-Gruppen, ist auch in vielen anderen Kommunen so geregelt. Der Zeitvorteil der Helfer vor Ort (HvO) würde wegfallen, wenn erst ein Fahrzeug an der Unterkunft besetzt werden müsste, so Mies weiter. Die Einsatzkräfte unterliegen natürlich den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (STVO) und haben weder Wege- noch Sonderrechte. Der Vorteil dieses Systems besteht darin, dass die Helferinnen und Helfer fast flächendeckend im Gebiet der Verbandsgemeinde wohnen und damit, in vielen Fällen, einen Einsatzort vor dem Regelrettungsdienst, der in den beiden Verbandsgemeinden ebenfalls durch das DRK gestellt wird, erreichen können.

Der Umfang der Leistungen ist vielfältig und erfordert eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung. Die Helferinnen und Helfer leisten qualifiziert Erste Hilfe, erkunden die Lage, geben eine qualifizierte Meldung an die Rettungsleitstelle und weisen die Rettungsmittel ein,
überbrücken die hilfeleistungsfreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und unterstützen gegebenenfalls, betreuen Angehörige und dokumentieren den Einsatz.

Da die First Responder gemäß der geltenden Gesetze nicht zum Rettungsdienst gehören, besteht kein Anspruch auf deren Einsatz. Die Verbandsgemeinde als beauftragende Behörde trägt die Kosten der Ausstattung für die Gruppe. Hierfür wurden bereits 10.000 Euro bereitgestellt. Die Mitglieder der First Responder und der Vorstand würden sich über weiteren Zuwachs, wobei eine Mitgliedschaft im DRK nicht erforderlich ist, freuen. Informationen und Kontakt unter www.drk-ov-ak-hamm.de/first-responder-helfer-vor-ort-1. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: First Responder Altenkirchen sind jetzt im Einsatz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Neues Infoportal „Sternenkinder“ will bei Trauerarbeit helfen

Kreis Altenkirchen. Ein Team rund um Jugendreferentin Carola Paas (Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen) mit, Katrin und ...

Vorbereitung zur Scheuerfelder Familien-Adventsfeier laufen

Scheuerfeld. Für die Neuauflage am 3. Adventswochenende stehen mit den ortsansässigen Firmen Getränke Martin, Malermeister ...

Weihnachtsbaumschmücken in Michelbach wird zur Tradition

Michelbach. War dies in der Vergangenheit noch immer eine Aktion, bei der eine relativ kleine Schar an Helfern und Zuschauern ...

ICE-Halt Siegburg/Bonn: Neuer Fahrplan kommt Pendlern zu Gute

Siegburg. Neben den bereits veröffentlichten Fahrplanänderungen für Siegburg/Bonn wird die Deutsche Bahn ab dem 15. Dezember ...

Neues Ärzte-Team im Medizinischen Versorgungszentrum Wissen

Wissen. Nach dem Weggang der Orthopäden Dres. Detmer und Rausch sowie Dr. Helle (Innere Medizin) im vergangenen Jahr, zeigte ...

Weitere Artikel


Aktionstag: Wissener Realschüler lernten viele Berufe kennen

Wissen. Für die meisten Schülerinnen und Schüler geht es nach ihrem Abschluss an der Marion-Dönhoff-Realschule Plus Wissen ...

BC Altenkirchen feierte 40-jähriges Jubiläum mit Turnier

Altenkirchen. Die Stimmung war gut, alle waren sehr motiviert und haben sich auf gute Spiele gefreut. Es wurde in der Disziplin ...

Veranstaltungsreihe zur Interkulturellen Woche im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Interkulturelle Woche wird seit 1975 um den bundesweiten „Tag des Flüchtlings“ Ende September veranstaltet ...

Matthias Gibhardt verlässt das Jugendzentrum Kompa

Altenkirchen. Matthias Gibhardt (41) gibt die Leitung des Jugendzentrums Kompa in der Altenkirchener Wilhelmstraße, das die ...

Lange Nacht der Volkshochschulen: Kostenfreie Angebote zum Klimaschutz

Altenkirchen. Zum 100-jährigen Bestehen wollen die Volkshochschulen mit einer besonderen Aktion bundesweit für Aufmerksamkeit ...

Tapfere Abenteurer im Katzwinkler Forst zum Ritter geschlagen

Katzwinkel. Zahlreiche Mädchen und Jungs stellten sich kürzlich bei strahlendem Sonnenschein den umfangreichen Prüfungen ...

Werbung