Werbung

Nachricht vom 07.09.2019 - 15:39 Uhr    

Dekanat Kirchen lädt zum Vater-Kind-Workshop beim Schreiner

Es ist davon auszugehen, dass Jesus von Nazareth zusammen mit seinem Vater Josef das Zimmermannshandwerk erlernte. Dem will ein Vater-Kind-Workshop des Dekanats Kirchen nachspüren, und zwar zusammen in der Kurswerkstatt „Nut und Feder“ bei und angeleitet von Schreinermeister Frank Seifen in dessen Möbelschreinerei in Oberirsen.

Beim Vater-Kind-Workshop des Dekanats Kirchen geht es diesmal zum Schreiner. (Foto: CentrArredo auf Pixabay)

Kirchen/Oberirsen. Die Katholische Erwachsenenbildung und Familienpastoral im Dekanat Kirchen bietet am Samstag, dem 21. September, von 14 bis 18 Uhr erneut einen Vater-Kind-Workshop an: Gemeinsam als Vater mit Sohn oder Tochter geht es auf die Spuren Jesu als Zimmermanns-Sohn.

Es ist davon auszugehen, dass Jesus von Nazareth zusammen mit seinem Vater Josef das Zimmermannshandwerk erlernte. Dem will der Workshop in einer „Exklusivzeit“ für Vater und Kinder ab neun Jahren nachspüren, und zwar zusammen in der Kurswerkstatt „Nut und Feder“ bei und angeleitet von Schreinermeister Frank Seifen in dessen Möbelschreinerei in Oberirsen.

Vorgesehen ist, ein besonderes Vogelhaus mit drei Stockwerken als Lebensort und Futterquelle zu bauen. Die Kosten belaufen sich auf 30 Euro plus 10 Euro für das Material. Wegen der Aufsicht und Betreuung ist die Teilnahme pro Vater nur mit einem Kind möglich.

• Für weitere Informationen und Anmeldungen wenden sich Interessierte an Pastoralreferent Christian Ferdinand beim Dekanat Kirchen (Tel.: 02741-938780. Email: christian.ferdinand@bistum-trier.de). (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dekanat Kirchen lädt zum Vater-Kind-Workshop beim Schreiner

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Kreisjugendring Altenkirchen neu gegründet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zweieinhalb Jahre arbeiteten heimische Jugendverbände intensiv miteinander, nun haben sie es geschafft: ...

Wild-West-Tag am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Gackenbach

Gackenbach. Außerdem ist American Bullriding eine weitere Attraktion am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Westerwald von 10 ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

50. Wissener Jahrmarkt: „Eine fantastische Idee!“

Wissen. Ein ehemaliger Bundesminister, ein neuer und ein Landrat a. D., zwei Landtagsabgeordnete, ein Verbandsgemeinde- und ...

Weitere Artikel


Das Altenkirchener Reparatur-Café öffnet wieder

Altenkirchen. Am Samstag, dem 14. September, findet von 9 bis 12 Uhr in den Räumen des Mehrgenerationenhauses „Mittendrin“ ...

SG Westerwald hat jetzt einen Defibrillator im Fitnessstudio

Gebhardshain. Die Sportgemeinschaft Westerwald (SGW) e. V. mit Vereinssitz in Gebhardshain bietet sieben Tage die Woche regelmäßiges ...

Landessynode der Evangelischen Kirche: Fünf AK-Abgeordnete nahmen teil

Bonn/Kreisgebiet. Mit vielen Finanzfragen beschäftigten sich die fünf Abgeordneten aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen ...

Herbstbasar der Wissener Villa Kunterbunt war wieder erfolgreich

Wissen-Köttingerhöhe. Ende August fand bereits der sechste Basar der Kindertagesstätte (Kita) Villa Kunterbunt im Wissener ...

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Landesweites Pilotprojekt läuft

Betzdorf. Donnerstag, 10 Uhr: Bei der Firma SvW Stahl- und Anlagenbau ist Frühstückszeit. Wie jeden Morgen. Und doch war ...

Seniorennachmittag in Altenkirchen war wieder gut besucht

Altenkirchen. Die Kreisstadt hatte für Freitag (6. September) die Bewohnerinnen und Bewohner, die das 75. Lebensjahr vollendet ...

Werbung