Werbung

Nachricht vom 10.09.2019    

Lauschvisite: Stummfilm mit Musik in Neitersen

Die Konzertreihe Lauschvisite lässt internationale Musiker, die sich der experimentellen Musik verschrieben haben, im Westerwald Station machen. Im Jahr 2018 wurde Eva Zöllner, die Initiatorin der Reihe, dafür mit dem Westerwälder Kulturpreis ausgezeichnet. Das diesjährige Sommerkonzert der Lauschvisite findet am 21. September um 20 Uhr im Programmkino Wied-Scala in Neitersen statt.

Foto: Sven Herrmann (l.) und Matthias Hettmer (r.) | (c) Queen of Spades Photography

Neitersen. Das Duo InterZone Perceptible aus Essen ist seit 20 Jahren ein Begriff für Stummfilmvertonung auf höchstem Niveau. Mit elektrifiziertem Akkordeon, E-Bass und Live-Elektronik holen die beiden Musiker den Stummfilm der 1920er-Jahre ins 21. Jahrhundert. Ihre Klanglandschaften illustrieren nicht nur die Geschehnisse auf der Leinwand, sondern leuchten die inneren Welten der Filmfiguren aus und schaffen so eine spannende neue Ebene zum Film.

In der Wied-Scala zeigen sie am Samstag, 21. September, um 20 Uhr, den Film „Das Cabinet des Dr. Caligari“, der als Meilenstein der deutschen Filmgeschichte gilt. Der Film erzählt von Jahrmarkt, Mord, Entführung und von Dr. Caligari, dem dämonischen Schausteller, Wissenschaftler und Arzt. Die verrückte Klangreise der Industrial-Soundart- Spezialisten von InterZone Perceptible jagt Film und Musik ins Irrenhaus. Herrrrreinspazzziiiieeeert!

Tickets sind zu 12 / 8 Euro an der Abendkasse erhältlich oder können unter 02681/950886 vorbestellt werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lauschvisite: Stummfilm mit Musik in Neitersen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Badmintonjugendtrainer waren in Mayen erfolgreich

Mayen/Gebhardshain-Steinebach. Als einzige U15 Spielerin des DJK Gebhardshain-Steinebach, war Leni Rosenbauer am vergangenen ...

Wissener Chor „Chorus live“ probte in Cuxhaven

Wissen/Cuxhaven. Kürzlich startete der Jugendchor „Chorus Live“ aus Wissen zum traditionellen Chorwochenende. Ziel des Ausfluges ...

Freiwilligentag in Hamm: Helfen macht Freu(n)de

Hamm/Sieg. Der 1. Kommunale Freiwilligentag in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg am 28. September trägt der Tatsache Rechnung, ...

„Heimat shoppen“: Fünf Aktionsgemeinschaften zeigen Flagge

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Handel belebt!“ – Unter diesem Motto laden 35 Werbegemeinschaften im Norden von Rheinland-Pfalz ...

In Altenkirchen-Honneroth entstehen 18 neue Baugrundstücke

Altenkirchen. Es ist allerhand los im Altenkirchener Stadtteil Honneroth. Die große Freifläche als ehemalige Trennung zwischen ...

Sommertour der Herren-Turngruppe führte nach Linz an den Rhein

Pracht. Die Herren-Turngruppe „Kein Aua“ der SG Niederhausen-Birkenbeul machte auch in diesem Jahr einen Tagesausflug. Das ...

Werbung