Werbung

Nachricht vom 11.09.2019    

Technikmuseum zeigt erste Weltumrundung im Automobil

Die Umrundung der Erde in einem Automobil zu einer Zeit, als autotaugliche Straßen in großen Teilen der Erde noch nicht zu finden waren: Von 1927 bis 1929 meisterte Clärenore Stinnes diese Herausforderung. 90 Jahre nach Ende ihrer Expedition würdigt das Technikmuseum Freudenberg die Pionierin mit einer Ausstellung, die noch bis zum 22. September läuft. Neben umfangreichem Bild- und Textmaterial und dem damals entstandenen Originalfilm werden zahlreiche Originalexponate der Reise ausgestellt.

Das Technikmuseum Freudenberg zeigt Clärenore Stinnes' Weltumrundung im Automobil. (Foto: Technikmuseum)

Freudenberg. Die Welt aus eigener Anschauung kennenlernen, ein eigenes Projekt selbst auf die Beine stellen. Das wollte sie leisten: Clärenore Stinnes, Tochter des Großindustriellen Hugo Stinnes. Und sie wagte das, was vor ihr niemand zu wagen versucht hat: Die Umrundung der Erde in einem Automobil, zu einer Zeit, als autotaugliche Straßen in großen Teilen der Erde noch nicht zu finden waren.

Reise ist akribisch dokumentiert
Gestartet im Mai 1927 in einer Adler Standard 6 Limousine, beendete sie die Expedition erfolgreich am 24. Juni 1929 mit ihrer Zieleinfahrt auf der Avus in Berlin. Das war vor 90 Jahren. Clärenore Stinnes war damit der erste Mensch, der die Welt in einem Auto umrundet hat. Zum Team gehörten neben zwei Mechanikern der Frankfurter Adlerwerke der schwedische Kameramann Carl-Axel Söderström. Er dokumentierte die Reise akribisch, fertigte neben einem Tagebuch über 1.000 Fotografien sowie einen einstündigen Dokumentarfilm – nicht zuletzt um die Großtat beweisen zu können, wie Stinnes später immer wieder deutlich machte.

Zahlreiche Originalexponate der Expedition
Anlässlich des Jubiläums würdigt das Technikmuseum Freudenberg noch bis zum 22. September mit einer Sonderausstellung die Pioniertat und nimmt die Besucher mit auf eine Reise um die Erde. „Das Thema ist hier bei uns im Technikmuseum Freudenberg nicht ganz neu“, so Alexander Fischbach, der Pressesprecher des Museums. „Das Fräulein Stinnes begleitet uns nun schon seit dem Jahr 2009 immer mal wieder. Doch das 90. Jubiläumsjahr ist ein guter Anlass, die spannende Geschichte noch ein letztes Mal hier in der Region den Menschen zeigen zu können.“ Neben umfangreichem Bild- und Textmaterial und dem Originalfilm werden zahlreiche Originalexponate der Expedition ausgestellt.

• Weitere Informationen: www.technikmuseum-freudenberg.de. (PM)



Kommentare zu: Technikmuseum zeigt erste Weltumrundung im Automobil

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Auch am Donnerstag, 9. April, ist ein Anstieg von Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen zu verzeichnen. Insgesamt sind nun 82 Personen betroffen. 48 von ihnen gelten nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits als geheilt.


So geht das Altenkirchener DRK-Seniorenzentrum mit Corona um

Es ist nur eine Frage der Zeit gewesen: Der unsichtbare Feind hat sich heimlich, still und leise inzwischen auch in ein erstes Seniorenheim im AK-Land eingeschlichen. Das St.-Vinzenzhaus in Gebhardshain meldet positive Tests. Experten war klar, dass selbst die intensivsten Abwehrmaßnahmen keinen 100-prozentigen Schutz garantieren.


So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Für die Blumenläden und Gärtnereien ist normalerweise zurzeit Hochsaison, doch in diesem Frühjahr ist alles ein bisschen anders, denn die Geschäfte bleiben geschlossen. Die Gärtnerei Leonards und Schäfers – Florales mit Blatt und Blüte berichten über die aktuelle Situation.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.




Aktuelle Artikel aus Region


Schiedsrichter im Fußballkreis WW/Sieg zeigen Corona die „Rote Karte“

Betzdorf. An das Fußballspielen ist nicht zu denken. Ein Ende ist, wie in allen Bereichen, noch nicht in Sicht. Gegenseitige ...

So geht das Altenkirchener DRK-Seniorenzentrum mit Corona um

Altenkirchen. Mehr Risikogruppe geht nicht: Treffender können die Bewohner von Senioren- und Altenpflegeheimen gar nicht ...

Mitmachen beim Musikvideo für den Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Das Projekt soll den Menschen im Kreis wieder Mut geben, sie wieder positiv stimmen und wieder nach vorne ...

Fleißige Helferin näht Mundmasken zugunsten der Lebenshilfe

Wissen/Urbach. Die Mundmasken sind zweckmäßig und aus attraktiven Stoffen genäht und dienen dem Schutz der Patienten während ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Feuerwehr auch in der Corona-Krise einsatzbereit

Altenkirchen. Inhalt des von der Wehrleitung und den Wehrführungen entwickelten Konzeptes ist es, die Einsatzfähigkeit der ...

Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen verzeichnet mit Datum vom Donnerstag, 9. April, 11 Uhr, im Vergleich zum Vortag ...

Weitere Artikel


Westerwälder Firmenlauf verzeichnet Rekord-Anmeldezahlen

Betzdorf. Der neunte Westerwälder Firmenlauf am nächsten Freitag, dem 13. September, meldet erneut Rekordzahlen: Wenige Tage ...

Unternehmensansiedlung: Strunk Zahntechnik KG baut in Mudersbach

Mudersbach. „Die Ansiedlung des Dentallabors Strunk in Mudersbach ist ein weiterer wichtiger Schritt sowohl für das Erscheinungsbild ...

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Alsdorf

Alsdorf. Am heutigen Mittwochmorgen (11. September) wurden bei einem Verkehrsunfall in Alsdorf drei Personen schwer verletzt. ...

Freie Wähler bestiegen Willrother Förderturm

Willroth. Die Freie Wähler Gruppe (FWG) Altenkirchen-Flammersfeld lud ihre Mitglieder zur Besichtigung des Förderturms der ...

CDU-General Gerd Schreiner besuchte heimische Parteizentrale

Betzdorf/Kreisgebiet. Antrittsbesuch im Kreis Altenkirchen: Der neue Generalsekretär der rheinland-pfälzischen CDU, Gerd ...

Akademie Deutscher Genossenschaften: Pfeifer folgt auf Rasner

Montabaur. Die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) auf Schloss Montabaur ihren Gesellschafteranteil an der ADG-Business-School ...

Werbung