Werbung

Nachricht vom 12.09.2019    

Betzdorfer Bergfahrer erklommen Siegerpodest in Daaden

Im Rahmen der 800-Jahr-Feier in Daaden fand der zweite Lauf des „Drei-Berge-Cups" statt. Für den RSC Betzdorf starteten dort insgesamt elf Fahrer. Julius Butenschön, Frank Stühn und Mario Scheel erreichten in ihren jeweiligen Klassen Top-Plätze über die 4,1 Kilometer lange Strecke.

Erfolgreich in Daaden: Mario Scheel (links) und Frank Stühn (rechts). (Foto: RSC Betzdorf).

Betzdorf/Daaden. Im Rahmen der 800-Jahr-Feier in Daaden fand der zweite Lauf des „Drei-Berge-Cups" statt. Nachdem der erste Lauf vom Radsportclub (RSC) Betzdorf veranstaltet wurde, durften die Betzdorfer Radfahrer bei diesem Radrennen nicht fehlen. Insgesamt elf Fahrer vom Team Schäfer Shop nahmen die 4,1 Kilometer lange Strecke auf sich.

Anstrengender Berg
Für Julius Butenschön war bereits bei der Streckenbesichtigung klar, dass der unrhythmische Berg ihm und der Konkurrenz alles abverlangen würde. Die gezielte Vorbereitung in den vergangenen Wochen mit Bergintervallen half Butenschön jedoch auf der Strecke, gut zurecht zu kommen und seine Leistung von Start bis Ziel richtig einzuschätzen. Mit einer Zeit von 8:40 Minuten konnte er den zweiten Gesamtplatz in der Klasse U23 und den ersten Platz in der Landesverbandsmeisterschaft Rheinland-Pfalz und Saarland sichern. Frank Stühn hatte das Ziel, seinen Senioren-Meistertitel der vergangenen zwei Jahre zu verteidigen. Der Berg mit maximal zwölf Prozent Steigung war nicht optimal auf Stühn zugeschnitten, was ihm bereits beim Warmfahren klar wurde. Der Kampf gegen die Uhr hat sich am Ende doch noch gelohnt: Mit einem dritten Platz war Stühn sehr zufrieden.

Mario Scheel nach Operation wieder auf Kurs
Nach einer Bandscheiben-Operation im vergangenen Jahr musste Mario Scheel in den vergangenen Monaten zurück zu seiner guten Form finden. Dabei konzentrierte er sich auf Mountain-Bike-Rennen, die ihm beim Bergzeitfahren zugute kamen. Mit einer Zeit von 9:58 Minuten erreichte Scheel den dritten Rang in der Senioren-Klasse und wurde damit Vize-Landesverbandsmeister im Bergzeitfahren.

Weitere Top-Platzierungen im Visier
„Die im Oktober zu Ende gehende Radsportsaison war für die Betzdorfer Fahrer wieder sehr erfolgreich und in letzten Rennen sollen weitere Top-Platzierungen folgen“, informiert der RSC Betzdorf per Pressemitteilung. So war bereits am Tag nach dem Bergzeitfahren Butenschön beim Radrennen im rheinischen Pulheim am Start. Auf dem windanfälligen Kurs über 61 Kilometer versuchte er mehrfach, wegzufahren, was die anderen Teams jedoch nicht zuließen. Im Finale konnte sich der Betzdorfer Fahrer nicht optimal positionieren und kam im Sprint auf den zwölften Platz. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer Bergfahrer erklommen Siegerpodest in Daaden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

Kinderkarneval in Katzwinkel

Kinderkarneval in Katzwinkel

Am Freitag, 21. Februar, hieß es wieder Katzwinkel, Glück Auf!!! Der Kinderkarneval am Freitag nach Altweiber ist aus Katzwinkel nicht mehr wegzudenken. Aber ohne das Engagement von Janine Würden, Carmen Wäschenbach und Katja Wilhelm wäre so eine Sitzung nicht zu stemmen. Da sind sich auch die Kinder einig, die fleißig wochenlang für Ihre Auftritte geübt hatten. Die viele Arbeit sollte sich bezahlt machen. Mit großen Applaus und dreimal „Katzwinkel, Glück Auf“ erschallte es mehrfach donnernd vom begeisterten Publikum.




Aktuelle Artikel aus Sport


Trainerteam des SV Neptun Wissen absolvierte Fortbildungen

Wissen. Dabei nahmen sie zunächst an einer mehrgliedrigen kombinierten Rettungsübung des DLRG teil, um diverse Kenntnisse ...

SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Birken-Honigsessen. Die SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert ein neues Trainerduo für die Saison 20/21: Tarek Petri (Katzwinkel) ...

D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Montabaur. In der Vorrunde setzte sich der Bezirksligist aus dem Westerwald gegen die Rheinlandligisten TuS Koblenz und EGC ...

Erfolgreiche Premiere offene Biathlon-Rheinlandmeisterschaft

Neuwied. Durch die Einladung des Sportwartes Nordisch im Skibezirk Westerwald sowie dem gastgebenden SV Mademühlen konnte ...

Comeback und Siegambitionen: AK Ladies Open mit starkem Feld

Altenkirchen. Premiere beim siebten Frauen-Tennisturnier "AK Ladies Open": Zum ersten Mal sind zwei Gewinnerinnen der Vorjahre ...

JSG Wisserland: B-Jugend in Endrunde der Hallenkreismeisterschaften

Wissen. Team 1 konnte hier die Vizemeisterschaft und damit die Qualifiaktion für die Rheinland-Meisterschaft erreichen. Team ...

Weitere Artikel


Sperrung: Zwischen Gebhardshain und Oberhombach wird gebaut

Gebhardshain. Darauf haben viele Menschen vor allem in Gebhardshain und Wissen gewartet: Die Landesstraße L 278 wird im Bereich ...

Vier neue Höhlenretter in Nomborn geprüft

Nomborn. Prüfer waren neben ihm Thorsten Wolf und Thomas Durst, beide von der Höhlenrettungsgruppe der Feuerwehr Breitscheid.

Die ...

Polizei informierte über ihre neue Einsatzkonzeption

Altenkirchen. Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen und des Polizeipräsidiums Koblenz stellten Führungskräften der Feuerwehr ...

Hachenburg war Ausgangsort der Fahrradtour des VfL Dermbach

Hachenburg. Bereits nach kurzer Fahrt erreichte die 15-köpfige Gruppe den Aussichtsturm Gräbersberg in Alpenrod, wo sich ...

Drei Titel gehen nach Betzdorf

Andernach / Betzdorf. Nach einigen guten Spielen in der Gruppenphase belegte der erst 13jährige Niederfischbacher einen tollen ...

Fachlicher Austausch und Kletterspaß im heimischen Wald

Alsdorf. Bereits zum dritten Mal lud die AKL-Tec GmbH aus Alsdorf nationale und internationale Partner zu den Pallet Dimensioning ...

Werbung