Werbung

Nachricht vom 15.09.2019    

Bayerischer Abend in Wissen: Wiesn-Flair sorgte für volles Haus

Der große Bayerische Abend der Gemeinschaft der Feuerwehr Wissen und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen im Kulturwerk zog wieder zahlreiche Besucher an. Dieses Datum im September ist seit Jahr und Tag unverrückbar im Kalender, auch wenn in diesem Jahr wegen des Jahrmarktes eine Woche „gerutscht“ wurde.

Die Gäste hatten sichtlich Spaß im blau-weißen Kulturwerk. (Fotos: kkö)

Wissen. Am Samstagabend (14. September) war im Kulturwerk Wissen wieder bayerisches Flair Trumpf. Die Gemeinschaft der Feuerwehr Wissen und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen hatten zum traditionellen Bayerischen Abend eingeladen. Die meisten Gäste kamen in Dirndl oder Lederhose und konnten sich über eine stimmungsvolle Dekoration und verschiedene Schmankerl freuen. Der Aufbau, die Bewirtung sowie die Organisation werden ausschließlich durch Feuerwehrleute und die Musiker geleistet. „Darauf“, so Wehrführer David Musall, „können wir zu Recht stolz sein.“

„O´zapft is!“
Die offizielle Begrüßung wurde dann durch den Ehrenvorsitzenden der Kapelle, Claus Behner, und Musall vorgenommen. Sie konnten zahlreiche Ehrengäste, darunter den Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Frank Hachemer, Landrat Dr. Peter Enders, Stadtbürgermeister Berno Neuhoff sowie Pfarrer Martin Kürten begrüßen. Den obligatorischen Fassanstich nahmen dann Stadtbürgermeister und Landrat in die Hand. Enders zeigte, dass er nicht nur mit Worten, sondern auch mit dem Holzhammer umgehen kann. Nach wenigen Schlägen hieß es dann „O´zapft is!“


Anzeige

Almrausch für die Gäste von der Insel
Mit dem Internationalen Club Wissen war eine große Delegation der Partnerstadt Letchworth Garden City gekommen und feierte ausgelassen mit. Kapellmeister Christoph Becker und die „Dicken Backen“ der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen sorgten für die passende musikalische Begleitung. Die Damen der Feuerwehr Wissen hatten an der Almrausch-Hütte alle Hände voll zu tun. Dort konnten sich die Gäste mit leckeren Getränken versorgen. Dazu gab es dort auch Lebkuchenherzen und Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch. Ab 23 Uhr spielten dann die „Original Brandeck Buam“, eine extra zum Bayerischen Abend zusammengestellte Formation aus Musikern der Stadt- und Feuerwehrkapelle, verstärkt durch eine Sängerin und einen Gitarristen. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden und alle waren sich einig, dass es wieder ein toller Abend war und man sich im nächsten Jahr wieder im Kulturwerk trifft. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Bayerischer Abend in Wissen: Wiesn-Flair sorgte für volles Haus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Neue Filme und viel Kultur in der Wied Scala

Neitersen. Zu dem auch für den Westerwald aktuellen Thema Wolf werden
Gäste zum Gespräch erwartet. Damit die neueste Sound ...

Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Altenkirchen. Sie war über Jahrzehnte nicht nur Anlaufpunkt für viele Schüler auf dem Weg zum und vom Bildungszentrum auf ...

Weitere Artikel


Mit dem „Team Rheinland“ Wettkampfluft geschnuppert

Gebhardshain. Bei den ersten beiden Turnieren des Jahres stand in der AK U15 das Sammeln von Erfahrungen eindeutig im Vordergrund ...

„Unternehmerwanderung“ führte nach Burglahr

Horhausen. Dann ging es bei bewölktem Himmel aber trocken los über Huf, Niedersteinebach, Obersteinebach, Heiderhof, Oberlahr ...

Männer gehen wieder auf Fahrt

Kreis Altenkirchen. Vielfach wurde dabei der Wunsch geäußert, das Technik Museum in Sinsheim zu besuchen und Bienemann kam ...

Eine alte, faltige Bekannte: Felsfalte bei Hövels ist Geotop des Jahres 2019

Hövels. Eine Felsfalte bei Hövels ist das Geotop des Jahres 2019. Aus sachlichen und fachlichen Gründen ist die Wahl zum ...

B-Jugend-Rheinlandliga: Wissen kassiert fünf Tore gegen Trier II

Wissen. Der Tabellenzweite Eintracht Trier II gastierte in der Rheinlandliga der B-Junioren bei der JSG Wisserland. Trier ...

IGS Betzdorf-Kirchen: Rollenspiel erklärt betriebliche Mitbestimmung

Betzdorf. „Gutes Geld für gute Arbeit! Wir sind mehr wert!“ und weitere Schlachtrufe dieser Art ertönten auf dem Schulhof ...

Werbung