Werbung

Nachricht vom 16.09.2019    

Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Der Panoramalauf des SV Altenahr, der Koblenzer Sparkassen-Marathon, der Wäller-Lauf-Cup, der Jedermannslauf beim Sommerfest des Neuwieder Heinrich-Hauses: Es gab eine Reihe von Laufterminen, die die Aktiven des TuS Horhausen in den letzten Wochen absolviert und dabei respektable Ergebnisse erzielt haben.

Beim Sommerfest des Neuwieder Heinrich-Hauses ging der TuS Horhausen mit etlichen Läuferinnen und Läufern an den Start. (Foto: TuS Horhausen)

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den letzten Wochen teilgenommen haben. Am letzten Samstag im August beispielsweise stand der traditionelle der Panoramalauf des SV Altenahr rund um die Burg Are in Altenahr auf dem Programm. Bei der mittlerweile neunten Auflage des anspruchsvollen Landschaftslaufs durch die Weinberge des Ahrtals startete Frank Schultheis auf der 33 Kilometer langen und mit 1.100 Höhenmetern anspruchsvollen Mitteldistanz. Bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad war der Lauf für ihn konditionell sehr fordernd. Nach 4:45 Stunden erreichte er das Ziel an der Martinshütte.

Van Riesen und Schneeloch erfolgreich
Nach der Sommerpause sind die TuS-Aktiven auch wieder beim Wäller-Lauf-Cup eingestiegen. Den Auftakt machte die Laufveranstaltung in Wallmerod. Hier galt es für Thierry van Riesen und Sonja Schneeloch noch einmal Punkte zu sammeln. Van Riesen konnte den Zehn-Kilometer-Lauf nach 35:47 Minuten gewinnen, Schneeloch erreichte nach 48:43 Minuten den sechsten Platz in der Frauen-Gesamtwertung. Thierry van Riesen belegte zudem bei den Rheinland-Meisterschaften im Stadion von Urmitz über zehn Kilometer den zweiten Platz mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 34:37 Minuten. Beim Wäller-Lauf-Cup rund um den Wüstenhof in Weitersburg erreichte Sonja Schneeloch nach 48:19 Minuten als zweite Frau und Siegerin ihrer Altersklasse das Ziel. Derzeit liegt sie auf dem zweiten Platz in der Wäller-Lauf-Cup-Wertung, es stehen aber noch zwei Läufe aus. Der Sieg in ihrer Altersklasse dürfte ihr aber nicht mehr zu nehmen sein. Thierry van Riesen liegt derzeit auf Platz drei, er muss an den letzten beiden Läufen in Langenbach und Hachenburg an den Start gehen und Punkte sammeln, um in der Wertung vorne dabei zu bleiben.

Zwei Starterinnen beim Sparkassen-Marathon
Am 9. September nahmen Carmen Koberstein-Windpassinger und Christina Limbach am dritten Koblenzer Sparkassen-Marathon in der Disziplin Halbmarathon (21,095 Kilometer) teil. Insgesamt waren bei der Veranstaltung 3.280 Läuferinnen und Läufer am Start. Nach einem aus organisatorischen Gründen um zehn Minuten verspäteten Startschuss ging es nach einer Runde im Stadion Oberwerth auf die kulturell und landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Strecke. Bei zunehmend starkem Regen erreichte Carmen Koberstein-Windpassinger nach 2:30 Stunden das Ziel, Christina Limbach folgte eine Minute später.

Viele Starter beim Heinrich-Haus
Beim jährlichen Sommerfest mit integriertem Jedermannslauf beim Neuwieder Heinrich-Haus stellte der TuS ein großes Teilnehmerfeld. Über 400 Meter nahm Lina-Marie Barth das erste Mal an einem Laufwettkampf teil. Über 777 Meter folgten die bereits routinierten Läufer Justus Buhr (2. Platz Jungen), Lilly Neitzert (schnellstes Mädchen), David Knaupe (7. Platz), Louis Buhr (8. Platz), Laura Frikkel (15. Platz) und Valerija Biz (11. Platz). Für Emilia Liesegang (6. Platz) und Lilly Klein (5. Platz) war es ebenfalls die erste Teilnahme. Auch für die Mütter Steffi Liesegang und Nicole Klein war es der erste Laufwettkampf im TuS-Dress. Beide starteten über fünf Kilometer. Nicole Klein erreichte kurz vor Friedrich Stahl (8. Platz Männer, 29.52 Min.) nach 29:27 Minuten als siebteFrau das Ziel, Steffi Liesegang folgte kurz danach gemeinsam mit Kerstin Schmitt nach 32:35 Minuten. Doris Lehnard erreichte nach 35:43 Minuten das Ziel. Den zweiten Platz bei den Frauen über fünf Kilometer erreichte Meike Wappis nach 24:26 Minuten. Edwin Schmitt walkte eine Runde (2,5 Kilometer) und belegte den zweiten Platz in der Männerwertung. Sonja Schneeloch entschied sich für die zehn Kilometer und konnte ungefährdet den Sieg nach 47:56 Minuten feiern. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Wissen stand natürlich ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums. ...

Förderverein Feuerwehr Daaden: Vorstand formiert sich neu

Daaden. „Ein besonderer Kraftakt sowohl für den Vorstand als auch für den gesamten Löschzug war die Blaulichtmeile anlässlich ...

Neue Rettungsschwimm- und Tauchkurse bei der DLRG

Betzdorf. Angeboten werden Kurse zum Erwerb folgender Abzeichen:

ab 19 Uhr

· Juniorretter (ab 10 Jahre und ...

Landfrauen bieten für 2020 wieder ein umfangreiches Programm

Kreis Altenkirchen. „Ideale sind wie Sterne; man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren“. Mit ...

„Overlohr Alaaf“: Oberlahrer Jecken machen groß was los

Oberlahr. Die Funkengarde wird 22 Jahre alt. So ist das Jubiläum auch gleichzeitig das Sessionsmotto: „2 x 11 Jahre Funkengarde“. ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Weitere Artikel


Backesdörferfest in 21 Gemeinden plus Ultramarathon-Spendenlauf

Wallmerod. So soll es laufen
Am Tag des Backesdörferfests ist in der gesamten Verbandsgemeinde Wallmerod Bewegung. Jeder ...

Medizinische Versorgung: Kreis-SPD will sachlicher diskutieren

Altenkirchen/Kreisgebiet. In die Diskussion um die ärztliche beziehungsweise medizinische Versorgung im ländlichen Raum schaltet ...

Brückenbaustelle Wissen: Kein verbilligtes Busticket für Schüler

Wissen. Wie aus einer gemeinsamen Pressemeldung von der Stadt Wissen, der Marion-Dönhoff-Realschule plus und dem Kopernikus-Gymnasium ...

Auftaktsieg für B-Jugend-Handballer aus Betzdorf und Wissen

Betzdorf/Wissen. Die männliche B-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen ist erfolgreich in die neue Handball-Saison der Bezirksliga ...

Bauarbeiten auf der L 285 innerhalb Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Zur Behebung ist eine Erneuerung der Asphalttragschicht- (teilweise) und -deckschicht auf einer Länge ...

Wie es früher einmal war: Ein Tag am Backes in Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen: Am Samstag (14. September) fand der zweite traditionelle Backtag für dieses Jahr auf dem Backesplatz ...

Werbung