Werbung

Nachricht vom 16.09.2019    

Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

INFORMATION | Auch wenn der offizielle Fusionstermin erst der 1. Januar 2020 ist, beginnen die Verwaltungen in Altenkirchen und Flammersfeld in der letzten Septemberwoche bereits mit dem Umzug. Insgesamt wechseln von Altenkirchen nach Flammersfeld 19 Beschäftigte, von Flammersfeld nach Altenkirchen 21.

In den Verwaltungen in Altenkirchen und Flammersfeld werden die Umzugskartons gepackt. (Foto: Congerdesign auf Pixabay)

Altenkirchen/Flammersfeld. Anlässlich der bevorstehenden Fusion der Verbandsgemeinde Altenkirchen und Flammersfeld findet ab dem 23. September bis Anfang Oktober bereits der Umzug einiger Mitarbeiter beider Verwaltungen statt. Insgesamt wechseln von Altenkirchen nach Flammersfeld 19 Beschäftigte, von Flammersfeld nach Altenkirchen 21. Im Rathaus in Altenkirchen wechseln 48 Personen ihr Büro, in Flammersfeld 19. Aus dem Altenkirchener Rathaus zum Bauhof in der Heimstraße ziehen daneben noch weitere drei Personen um.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Altenkirchen und Flammersfeld, die künftig im Bereich der Fachbereiche Organisation, Finanzen, Infrastruktur, Umwelt und Bauen sowie Soziales und Generationen eingesetzt sein werden, sind nach dem Umzug im Rathaus in Altenkirchen (Rathausstraße 13) anzutreffen. Für Besucherinnen und Besucher des Sozialamtes bieten die Verwaltungen neben den regulären Öffnungszeiten in Altenkirchen künftig donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr sowie nach Terminvereinbarung Sprechzeiten im Rathaus Flammersfeld an. Die Beschäftigten aus dem Bereich Wirtschaftsförderung, Strukturentwicklung, Tourismus, Kultur, den weiteren Teilbereichen des Fachbereichs Bürgerdienste sowie dem Fachbereich Kommunale Betriebe inklusive Verbandsgemeindewerke sind nach dem Umzug im Verwaltungsgebäude in Flammersfeld (Rheinstr. 17) erreichbar. Die Einwohnermeldeämter und Bürgerbüros sowie die Standesämter sind vom Umzug nicht betroffen.

Die Verwaltungen empfehlen, sich während des Umzugszeitraums in dringenden Angelegenheiten vorab mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern telefonisch in Verbindung zu setzen und einen Termin zu vereinbaren. Die Telefonnummern, die zunächst unverändert bleiben, finden sich online unter www.vg-altenkirchen.de www.vg-flammersfeld.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Produkte aus 3D-Drucker bieten Corona-Schutz: Hands-Free-Türöffner und mehr

Mitarbeiter, Kunden und Besucher optimal schützen und gleichzeitig den Betrieb von Unternehmen, Geschäften und Schulen sicherstellen - das ist die Herausforderung, vor der Verantwortliche in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der zweiten Phase der Corona-Pandemie stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Brückenbaustelle Wissen: Kein verbilligtes Busticket für Schüler

Wissen. Wie aus einer gemeinsamen Pressemeldung von der Stadt Wissen, der Marion-Dönhoff-Realschule plus und dem Kopernikus-Gymnasium ...

Medizinische Versorgung: Kreis-SPD will sachlicher diskutieren

Altenkirchen/Kreisgebiet. In die Diskussion um die ärztliche beziehungsweise medizinische Versorgung im ländlichen Raum schaltet ...

Backesdörferfest in 21 Gemeinden plus Ultramarathon-Spendenlauf

Wallmerod. So soll es laufen
Am Tag des Backesdörferfests ist in der gesamten Verbandsgemeinde Wallmerod Bewegung. Jeder ...

Werbung