Werbung

Nachricht vom 16.09.2019    

Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

INFORMATION | Auch wenn der offizielle Fusionstermin erst der 1. Januar 2020 ist, beginnen die Verwaltungen in Altenkirchen und Flammersfeld in der letzten Septemberwoche bereits mit dem Umzug. Insgesamt wechseln von Altenkirchen nach Flammersfeld 19 Beschäftigte, von Flammersfeld nach Altenkirchen 21.

In den Verwaltungen in Altenkirchen und Flammersfeld werden die Umzugskartons gepackt. (Foto: Congerdesign auf Pixabay)

Altenkirchen/Flammersfeld. Anlässlich der bevorstehenden Fusion der Verbandsgemeinde Altenkirchen und Flammersfeld findet ab dem 23. September bis Anfang Oktober bereits der Umzug einiger Mitarbeiter beider Verwaltungen statt. Insgesamt wechseln von Altenkirchen nach Flammersfeld 19 Beschäftigte, von Flammersfeld nach Altenkirchen 21. Im Rathaus in Altenkirchen wechseln 48 Personen ihr Büro, in Flammersfeld 19. Aus dem Altenkirchener Rathaus zum Bauhof in der Heimstraße ziehen daneben noch weitere drei Personen um.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Altenkirchen und Flammersfeld, die künftig im Bereich der Fachbereiche Organisation, Finanzen, Infrastruktur, Umwelt und Bauen sowie Soziales und Generationen eingesetzt sein werden, sind nach dem Umzug im Rathaus in Altenkirchen (Rathausstraße 13) anzutreffen. Für Besucherinnen und Besucher des Sozialamtes bieten die Verwaltungen neben den regulären Öffnungszeiten in Altenkirchen künftig donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr sowie nach Terminvereinbarung Sprechzeiten im Rathaus Flammersfeld an. Die Beschäftigten aus dem Bereich Wirtschaftsförderung, Strukturentwicklung, Tourismus, Kultur, den weiteren Teilbereichen des Fachbereichs Bürgerdienste sowie dem Fachbereich Kommunale Betriebe inklusive Verbandsgemeindewerke sind nach dem Umzug im Verwaltungsgebäude in Flammersfeld (Rheinstr. 17) erreichbar. Die Einwohnermeldeämter und Bürgerbüros sowie die Standesämter sind vom Umzug nicht betroffen.

Die Verwaltungen empfehlen, sich während des Umzugszeitraums in dringenden Angelegenheiten vorab mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern telefonisch in Verbindung zu setzen und einen Termin zu vereinbaren. Die Telefonnummern, die zunächst unverändert bleiben, finden sich online unter www.vg-altenkirchen.de www.vg-flammersfeld.de. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Lagerfeuerfest auf dem "Neues Leben"-Campus

Wölmersen. Die Initiatoren haben sich wieder tolle kreative und sportliche Aktionen für Kinder ausgedacht. Sie finden auf ...

Beim Geburtencafé zum Austausch getroffen

Forst. Bei der Begrüßung stellte Ortsbürgermeister Jürgen Mai fest, dass leider nicht alle Eltern der Einladung gefolgt waren; ...

Alljährliche Spende für die Palliativstation

Kirchen. Zwischen Pavillon, Seerosenteich und Wasserlauf laden lauschige Plätze ein bei Kaffee und Kuchen, heißt es auf der ...

Bleck auf Delegationsreise in London

Neuwied/Altenkirchen. Das britische Pendant des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung ist das Procedure ...

Landrat sieht gute Chancen für Krankenhaus am Bahnhof Ingelbach

Altenkirchen. Eines vorweg: Der Landrat des Kreises Altenkirchen, Dr. Peter Enders, fordert in der Diskussion um den Standort ...

Vortrag pferdegestützte Psychotherapie in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Therapieinhalte werden unter Berücksichtigung der Erkrankung und der jeweiligen individuellen Lebenssituation ...

Weitere Artikel


Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Brückenbaustelle Wissen: Kein verbilligtes Busticket für Schüler

Wissen. Wie aus einer gemeinsamen Pressemeldung von der Stadt Wissen, der Marion-Dönhoff-Realschule plus und dem Kopernikus-Gymnasium ...

Medizinische Versorgung: Kreis-SPD will sachlicher diskutieren

Altenkirchen/Kreisgebiet. In die Diskussion um die ärztliche beziehungsweise medizinische Versorgung im ländlichen Raum schaltet ...

Backesdörferfest in 21 Gemeinden plus Ultramarathon-Spendenlauf

Wallmerod. So soll es laufen
Am Tag des Backesdörferfests ist in der gesamten Verbandsgemeinde Wallmerod Bewegung. Jeder ...

Werbung