Werbung

Nachricht vom 17.09.2019    

Kirchener Sparkasse erstrahlt in neuem Glanz

Nach einer neunwöchigen Umbauphase wurde die Geschäftsstelle der Sparkasse Westerwald-Sieg in Kirchen nun offiziell wiedereröffnet. Vorstandsmitglied Michael Bug begrüßte die geladenen Gäste zu einer kleinen Feierstunde und erläuterte den Umfang der Baumaßnahme. Auch Bürgermeister Maik Köhler und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen waren gekommen.

Gratulation zur Neueröffnung: (von links) Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen, Geschäftsstellenleiter Jürgen Wisser, Sparkassen-Vorstand Michael Bug und Bürgermeister Maik Köhler. (Foto: Sparkasse Westerwald-Sieg)

Kirchen. Nach einer neunwöchigen Umbauphase wurde die Geschäftsstelle der Sparkasse Westerwald-Sieg in Kirchen nun offiziell wiedereröffnet. Neben dem neu gestalteten Eingangsbereich, in dem die an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr erreichbare Selbstbedienungszone (SB-Zone) mit unterschiedlichen Servicegeräten untergebracht ist, fällt die daran anschließende Servicetheke auf, an der die Kunden in Empfang genommen und bedient werden. Durch den Teilumbau sind weitere helle Beratungsräume entstanden. Große Fenster, eine neue Decke und ein energiesparendes Beleuchtungskonzept sorgen für Helligkeit und schaffen ein modernes ansprechendes Ambiente. Schalldämpfende Bodenbeläge runden die angenehme Beratungsatmosphäre ab. Ein besonderer Blickfang ist die gläserne Nachtabtrennung, die die SB-Zone nach Geschäftsschluss von den restlichen Geschäftsräumen trennt. Nach einer Idee von Geschäftsstellenleiter Jürgen Wisser zeigt die Glaswand die touristischen Merkmale der Verbandsgemeinde Kirchen: Druidenstein, Otto-Turm und Freusburg.

Investition in die Zukunft
Vorstandsmitglied Michael Bug begrüßte die geladenen Gäste zu einer kleinen Feierstunde und erläuterte den Umfang der Baumaßnahme. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Maik Köhler der Sparkasse für ihre Präsenz vor Ort und unterstrich die Wichtigkeit der Nähe zu den Kunden in Kirchen und Umgebung. „In Zeiten von Digitalisierung und Online-Banking brauchen die Menschen dennoch ein Gesicht, ein Gegenüber, mit dem sie wichtige Dinge direkt und persönlich besprechen können“ so Köhler, der den Umbau auch als eine Investition in die Zukunft bezeichnete. Zu den weiteren Gästen gehörten Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen, Axel Sturm und Torsten Koch von der Firma Schumacher als Vertreter der am Bau beteiligten Handwerksbetriebe, Bauingenieur Matthias Schütz von der Sparkasse, der die Baumaßnahme geplant und organisiert hatte, Marktbereichsleiterin Barbara Ruß sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Improvisation und Engagement während des Umbaus
In seinem Schlusswort danke Jürgen Wisser unter anderem den Kunden, die der Geschäftsstelle Kirchen nun schon seit 92 Jahren die Treue halten. „Schließlich haben Kundennachfrage und das positive Geschäftsvolumen zu der Entscheidung geführt, in den Standort Kirchen zu investieren“ so die Ausführungen des Geschäftsstellenleiters. Neben dem Dank an die Handwerksbetriebe ging ein besonderes Lob an seine Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle, die die umbaubedingten Einschränkungen durch Improvisation und Engagement gemeinsam meistern konnten. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchener Sparkasse erstrahlt in neuem Glanz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Handwerk: Wirtschaftslage gut, starke Auslastung, Prognosen verhaltener

Koblenz. „Sieht man die Rekordwerte der letzten Konjunkturberichte, sind die Werte im 10-Jahresvergleich immer noch sehr ...

Förderung heimischer Unternehmen soll fortgesetzt werden

Kreis Altenkirchen. „Das Förderprogramm ist ein wichtiger Anreiz für heimische Unternehmen, in Neubauten, Erweiterungen und ...

„Heimat shoppen“: Giebelwaldtaler im Wert von 350 Euro übergeben

Niederfischbach. Die „Giebelwaldtaler“ werden von mittlerweile über 70 Geschäften in Niederfischbach, Brachbach und Mudersbach ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Edeka in Horhausen: 50 Jahre Lebensmittel in der Region

Horhausen. Zum großen Jubiläum, was jetzt gefeiert wurde, gab es nicht nur Überraschungen für kleine und große Kunden sondern ...

Das sagen die Menschen im AK-Land zur Rewe-Schließung

Altenkirchen. „War ein Schock das zu hören. Vor allem für die Angestellten ist es echt hart“: Dieser Kommentar auf der Facebook-Seite ...

Weitere Artikel


Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen spendet Kalender-Erlös

Katzwinkel-Elkhausen. Startschuss zur Bestellung des für 2020 aufgelegten Heimatkalenders, den der Dorfgemeinschaftsverein ...

Klimaschutz: Städte- und Gemeindebund will Potenzial der Kommunen heben

Lübbenau/Berlin. Deutschland wird seine Klimaschutzziele nur mit einem grundlegenden Strategiewandel und nicht durch unkoordiniertes ...

PKW überschlug sich: Fahrerin schwer verletzt

Niederfischbach. Eine 59-Jährige PKW-Fahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen schwer verletzt. Gegen ...

Herrenmannschaft von Blau-Rot Wissen feiert Wiederaufstieg

Wissen. Der Herrenmannschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen ist der direkte Wiederaufstieg in die C-Klasse gelungen. Mit ...

Prüfen, Rufen, Drücken: Aktionstag zur Wiederbelebung im Kreishaus

Altenkirchen. Am Montag (16. September) informierten Helfer des DRK-Ortsvereins Altenkirchen-Hamm über die Maßnahmen der ...

Die Suche nach dem perfekten Studienplatz

Welcher Studiengang ist überhaupt für mich geeignet?
Die erste Frage, die sich die meisten angehenden Studierenden stellen, ...

Werbung