Werbung

Nachricht vom 18.09.2019    

50. Wissener Jahrmarkt: Wo die gute Tat eine lange Tradition hat

Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis der 50. Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen eröffnet wird. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit am Samstag und Sonntag (21./22. September) alles glatt geht und alle Verkaufsstände auf dem Platz des Wissener Jahrmarktes pünktlich mit dem Verkauf für den guten Zweck beginnen können. Offizieller Marktstart ist am Samstag um 10.30 Uhr mit dem diesjährigen Schirmherrn Klaus Töpfer.

Der Jahrmarkt in Wissen: Auch am 21. und 22. September 2019 dreht sich hier alles um den guten Zweck. (Foto: Paul-Jörg Steinke)

Wissen. Es war einmal im Jahre 1969: Die katholische Jugend Wissen startete eine Hilfsaktion für Biafra. Dass sich daraus eine der größten Hilfsaktionen in Rheinland-Pfalz für die Dritte Welt entwickeln würde, konnte damals niemand ahnen. Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler sprach bei der Eröffnung des Marktes 2018 von „der Tradition der guten Tat“. Und so öffnet in diesem Jahr am 21. und 22. September der Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen zum 50. Mal seine Buden und Stände. Eröffnet wird der Jahrmarkt am Samstag, dem 21. September, um 10.30 Uhr von Klaus Töpfer, der die Schirmherrschaft für den Jubiläumsjahrmarkt übernommen hat. Er war Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau sowie Mitglied des Deutschen Bundestages und unter anderem Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi.

„Bildung für Frieden“ in Bangui
Der Erlös des diesjährigen Jahrmarkts ist für ein Projekt in Bangui bestimmt, der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik (ZAR), die als eines der ärmsten Länder der Welt gilt. Kurz beschrieben steht es unter dem Motto: „Bildung für Frieden“. Seit 1994 unterhalten in Bangui die Salesianer Don Bosco ein Jugend- und Berufsbildungszentrum sowie eine Sekundarschule, um einen Ausweg aus der Perspektivlosigkeit zu ermöglichen. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, ist eine Renovierung und Erweiterung der bestehenden Schule und ein weiterer Bau eines neuen Schulgebäudes mit 22 Klassenräumen für rund 1.000 zusätzliche Mädchen und Jungen notwendig geworden.

Ein großes Angebot für die Besucher
Die Besucher des Jahrmarkts erwartet wieder ein vielfältiges Angebot, unter anderem der große Flohmarkt und der Kinderflohmarkt, die ein breit gefächertes Spektrum mit einem großen Sortiment anbieten, Losbuden, an denen das Glück herausgefordert werden kann, der große Bücherstand. Dazu gibt es Handarbeits- und Bastelsachen, Schallplaten und CDs. Weiter im großen Angebot ist beispielsweise ein Rosenstand, Kunstkarten, Nistkästen, Foto-Buttons, Flaschenschießen und vieles mehr. Zum Jubiläum werden zudem Drucke und Karten mit Wissener Motiven angeboten. Eine große Auswahl bietet der Kleidermarkt, der im katholischen Pfarrheim am Kirchweg, unweit des „Platz des Wissener Jahrmarktes“, sein Domizil hat. Für die kleineren Besucher des Markts hält das Kinderparadies eine Kletterwand, Straßentheater, Spiele und Air Track bereit.

Viele Darbietungen auf der Showbühne
Ein sehens- und hörenswertes Programm wird an beiden Jahrmarktstagen auf der Show-Bühne geboten. Mit Tanz und Zaubereien, Feuerspucker und Comedy gibt es dort einiges zu sehen und zu hören. Unterschiedliche Musikdarbietungen verschiedener Genres wie Chorgesang, Instrumental- und Orchestermusik sowie verschiedene Bands, die von der Bühne aus das Publikum begeistern werden. Mit dabei sind auch „The Rhythmics“, die schon beim ersten Jahrmarkt 1969 für den guten Ton sorgten. Ansehnliche Preise bei der großen Tombola winken auch in diesem Jahr, so gibt es Reise für zwei Personen nach New York zu gewinnen, ein E-Mountainbike und vieles mehr. Dass an beiden Markttagen für das leibliche Wohl gesorgt ist, versteht sich von selbst.

Kein Markt ohne Jahrmarktslauf
Auch das hat schon Tradition: Am Samstagmittag ab 13.30 Uhr startet der 17. Wissener Jahrmarktslauf auf der Rathausstraße, ab etwa 17 Uhr werden die Sieger bekannt gegeben. Anmeldungen zu den verschiedenen Läufen sind natürlich weiter möglich. Für Samstagabend ist die Jahrmarktsparty ab 20 Uhr im Haus der offenen Tür (OT) geplant.

• Informationen rund um den 50. Wissener Jahrmarkt gibt es auch online: www.jahrmarkt-wissen.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50. Wissener Jahrmarkt: Wo die gute Tat eine lange Tradition hat

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Westnetz kontrolliert Holzmasten der Stromversorgung

Betzdorf. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz kontrolliert in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung in Alsdorf, ...

Kochduell auf Betzdorfer Wochenmarkt: SWR dreht „Marktfrisch“

Betzdorf. Es ist wieder soweit: Das SWR-Team baut zum zweiten Mal die „Marktfrisch“-Küche auf dem Betzdorfer Wochenmarkt ...

Wanderung ins Naturwaldreservat

Limbach. Nach einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn führt die Runde einige flache Kilometer entlang der Kleinen Nister. ...

Europäische Mobilitätswoche: Freier ÖPNV in Siegen-Wittgenstein

Siegen. Am nächsten Samstag, dem 21. September, heißt es „Freie Fahrt“ in allen Bussen und Bahnen im Kreis Siegen-Wittgenstein. ...

Frontalzusammenstoß auf der L 276: Drei Verletzte

Werkhausen. Die Altenkirchener Polizei berichtet von einem Unfall am Dienstagnachmittag (17. September) auf der Landesstraße ...

Giro-Life-Tour der Sparkasse Westerwald-Sieg ins Phantasialand

Bad Marienberg. Früh morgens starteten elf Reisebusse Richtung Brühl. 30 Teamer der Sparkasse, darunter viele Azubis, sorgten ...

Werbung