Werbung

Nachricht vom 18.09.2019    

„Mehr als frischer Wind“: Heimische Wirtschaft zeigt ihre Stärken

„Mehr als frischer Wind“ ist erneut das Motto der Westerwald-Sieg-Ausstellung, die am 5. und 6. Oktober zum dritten Mal in Betzdorf stattfindet. Erneut steht das Thema „Bauen und Wohnen“ im Mittelpunkt. Dabei wird die komplette Bandbreite von der Wohnimmobilie über Neubau oder Sanieren und Renovieren bis hin zum Einrichten, Wohnen, Energie, Garten- und Landschaftsbau abgedeckt sei.

Am 5. und 6. Oktober gibt es die nächste Westerwald-Sieg-Ausstellung in Betzdorf. (Foto: ma)

Betzdorf. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer stellte am Dienstag (17. September) im rahmen eines Pressegesprächs im Rathaus in Betzdorf im Beisein von den Organisatoren von „MesseCom Süd“, Jürgen Bürschel und Marius Müller, die geplante und mittlerweile dritte Westerwald-Sieg-Ausstellung vor. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren öffnet die Ausstellung auf dem Schützenplatz auf einer Gesamtfläche von über 3.000 Quadratmetern am 5. und 6. Oktober unter dem Motto „Mehr als frischer Wind“.

70 bis 80 Aussteller kommen
„Was Sie anpacken, das funktioniert, das wissen wir seit vielen Jahren“, so Geldsetzer an die Organisatoren. Mit beim Pressegespräch war unter anderem Marcus Lehr von der Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde (VG) Betzdorf-Gebhardshain und David Meier von der Westerwald-Bank. Am 5. Oktober um 11 wird Stadtbürgermeister Geldsetzer die Westerwald-Sieg Ausstellung offiziell eröffnen. 70 bis 80 Aussteller werden erwartet. Viele, meist mit regionalem Bezug, sind bereits angemeldet, gerne dürfen noch weitere hinzukommen, wobei gerade die Aussteller aus der fusionierten Verbandsgemeinde wohl eindeutig im Mittelpunkt des Interesses stehen dürften.

Alles rund um „Bauen und Wohnen“
Die regionalen Leistungsschauen sind eine hervorragende Möglichkeit für Handwerksbetriebe und Unternehmen, sich einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren und um Aufträge zu werben. Das Thema „Bauen und Wohnen“ wird im Mittelpunkt stehen. Ein Auszug aus der umfangreichen Angebotspalette dokumentiert, dass die komplette Bandbreite von der Wohnimmobilie über Neubau oder Sanieren und Renovieren bis hin zum Einrichten, Wohnen, Garten- und Landschaftsbau abgedeckt ist. Weitere Themen werden wieder Informationen zu alternativen und erneuerbaren Energien sein. Auch von energieeffizienter Altbausanierung bis hin zum Holzhackgut sind alle Themenbereiche durch fachkompetente Ausstellerfirmen vertreten. Die Wirtschaftsförderung der VG Betzdorf-Gebhardshain und die Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf (REG Betzdorf) begleiten die Veranstaltung als ideelle Träger. Die Westerwald Bank hat nicht nur wieder die Trägerschaft übernommen, sondern ist mit einem Stand ebenfalls auf der Messe vor Ort.

Unternehmen zeigen, was sie können
Unter anderem wird Rüdiger Brenner vom Natursteinwerk Brenner aus Kausen sein Unternehmen vorstellen. Er war im letzten Jahr als Besucher auf der Messe, die ihm gut gefallen habe. Daraufhin habe er sich entschlossen, einfach mal mitzumachen. Die Firma sei in der VG mit über 140-jährigem Bestehen seines Wissens das älteste Unternehmen. Er wolle zeigen, „was können wir“. So soll der Maschinenpark per Video vorgestellt werden, Muster von einzelnen Materialien, die am Bau Verwendung finden, werden gezeigt, ebenso, was mit verschiedensten Materialien möglich ist. Auch mit dabei ist der Energieberater Mario Schneider aus Betzdorf. Er gibt auf Wunsch eine kompetente und persönliche, kostenlose Beratung. Die Kunden erfahren mehr über ihr Einsparpotenzial bei Strom und Gas. Die teilnehmenden Firmen aus der VG Betzdorf-Gebhardshain bekommen als Bonus einen kostenlosen Standaufbau inclusive Wände und Standteppich.

Anmeldungen sind noch möglich bis zehn Tage vor Ausstellungsbeginn. Geöffnet ist die Messe bei freiem Eintritt an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr. Informationen für interessierte Teilnehmer und Besucher gibt es bei „MesseCom Süd“ (Tel.: 02741- 933 444 oder 02661-9173236). (ma)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Mehr als frischer Wind“: Heimische Wirtschaft zeigt ihre Stärken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

Weitere Artikel


Ausbildungsstart am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Start für 32 junge Frauen und einen jungen Mann in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- ...

Kreis-Grüne fordern mehr Engagement beim Klimaschutz

Wissen/Kreisgebiet. Die Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen Altenkirchen befasste sich – nicht zum ersten ...

Tennis-Workshop: SG Westerwald und Westerwaldschule luden ein

Gebhardshain. Viel Spaß hatten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Ganztagsschulbetrieb der Westerwaldschule Gebhardshain ...

Am Rande des Weltreichs: Marienthaler Forum blickt nach China

Altenkirchen. China steht im Mittelpunkt einer Kooperationsveranstaltung des Marienthaler Forums und der Westerwälder Literaturtage ...

Unsaubere Verträge: Online-Check für Reinigungskräfte

Kreisgebiet. Das Votum von Reinigungskräften aus dem Landkreis Altenkirchen ist gefragt: Die 280 Gebäudereinigerinnen und ...

Tennis-Nachwuchs ermittelte Clubmeister bei Blau-Rot Wissen

Wissen. Paul Brandenburger, Dominik Upmann und Fynn Eiteneuer: So heißen die diesjährigen Sieger der auf der Tennisanlage ...

Werbung