Werbung

Nachricht vom 20.09.2019    

Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen bleibt am Ball und macht ihre Kindertagesstätten "up to date": Waren in den vergangenen Jahren beispielsweise die Einrichtungen in Weyerbusch oder Birnbach schon an der Reihe, sind es momentan die in Gieleroth und Mehren.

Sascha Koch (rechts) und Sascha Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen machten sich an Ort und Stelle ein Bild vom Fortgang der Arbeiten an der Kita "Spatzennest" in Gieleroth. (Foto: hak)

Gieleroth. Unter dem Strich steht ein dicker Batzen Geld: Rund 850.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen die Erweiterung und Sanierung der Kindertagesstätte (Kita) "Spatzennest" in Gieleroth kosten. Das Land steuert nicht einen müden Euro zu dem Projekt bei, da es kein Neubau ist, der Kreis wird rund 100.000 Euro als finanzielle Beihilfe überweisen. Die Arbeiten werden sich höchstwahrscheinlich noch mindestens bis Ende des nächsten Jahres, möglicherweise sogar bis ins Frühjahr 2021, erstrecken und gehen während des laufenden Betriebs vonstatten.

Anbau umfasst 115 Quadratmeter
Derzeit entsteht der Anbau, der eine Fläche von 115 Quadratmetern umfasst. Er wird direkt an das alte Gebäude angedockt und erhält neben dem neuen Haupteingang einen Speiseraum, ein WC fürs Personal, eine Küche, in der die Mittagessen aufgewärmt werden können, und ein Büro für die Kita-Leitung, wie Architekt Sascha Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen beschreibt. Ist die Vergrößerung betriebsbereit, geht es – auch an die energetische – Aufpäppelung der ehemaligen Schule, die ihren Betrieb im Jahr 1953 aufnahm, wie die Auskunft von Sascha Koch, dem Abteilungsleiter Soziales und Generationen im Rathaus, lautet.

Gruppen erhalten neue Räume
Mit dem Abschluss der Bauarbeiten, der laut Müller für "Februar, März 2020" angedacht ist, beginnt auch das große Revirement: Die drei Gruppen müssen ihre angestammten Räume verlassen. Eine siedelt sich im neuen Speiseraum an, die anderen beiden kommen in einer Containeranlage unter, die auf dem ehemaligen Pausenhof vorübergehend aufgestellt wird. So können die Männer vom Bau sich ungestört des alten Teils annehmen. Unter anderen gibt es neue Bodenbeläge, eine LED-Beleuchtung, eine Ölheizung, die dem neuesten Stand der Technik entspricht, werden die Decken gedämmt, Türen und Zargen ausgetauscht, erfolgt ein Innenanstrich und wird schließlich die Pausenhalle zu einem abschließbaren Geräteraum umfunktioniert. "Wir haben mit Containern schon in Birnbach gearbeitet", sagt Koch und verdeutlicht, dass die Verbandsgemeinde also kein Neuland betritt.

Problem des Parkens bleibt
Nach wie vor ungelöst bleibt zunächst einmal das Parkplatzproblem. Auf dem Gelände ist kein Platz mehr, bei rund 20 Mitarbeiterinnen mit allen möglichen Stundenmodellen ist guter Rat teuer, um Autos während der Arbeitszeit abstellen zu können. Seit nunmehr 1980 fungiert die Schule als Kindertagesstätte, schon damals wurde ein Anbau hinzugefügt. 16 Jahre später kam ein weiterer hinzu. Der Einzugsbereich erstreckt sich auf die Ortsgemeinden Gieleroth, Berod und Oberwambach. Derzeit wird das "Spatzennest" von 62 Jungen und Mädchen besucht, 35 bleiben von morgens bis nachmittags. Durch die räumliche Erweiterung können künftig 75 Kinder betreut werden. Insgesamt verfügt die Verbandsgemeinde Altenkirchen über zwölf kommunale und zwei kirchliche Kindertagesstätten. (hak)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


DRK baut in Horhausen neue Wohn- und Pflegeeinrichtung

Horhausen. Zum symbolischen Spatenstich hatten die Verantwortlichen des DRK-Landesverbandes zahlreiche Gäste auf die Baustelle ...

Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Weitere Artikel


Schleifchenturnier der SG Westerwald brachte spannende Spiele

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung bei der SG Westerwald (SGW) darf nach Abschluss der Medenrunde das bewährte ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Trauer um Hermann-Josef Dützer, Ehrenvorsitzender des SV Wissen

Wissen. Hermann-Josef Dützer und der Schützenverein (SV), das gehört untrennbar zusammen. Sein Herz schlug für den Verein ...

Wer hat Bauschutt illegal im Wald entsorgt?

Wissen-Hagdorn. Die Wissener Polizei berichtet per Pressemitteilung von einer illegalen Müllablagerung: Unbekannte haben ...

Am 28. September ist Mitmachtag in der Wissener Steinbuschanlage

Wissen. Die Arbeiten in der Wissener Steinbuschanlage gehen zügig voran. Am Samstag, dem 28. September, steht ein Mitmachtag ...

Hochklassig: TC Horhausen lud zum DTB-Ranglistenturnier

Horhausen. Der TC Horhausen veranstaltete zum wiederholten Mal sein Jugendturnier des Deutschen Tennisbundes (DTB) in den ...

Werbung