Werbung

Nachricht vom 20.09.2019    

Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen bleibt am Ball und macht ihre Kindertagesstätten "up to date": Waren in den vergangenen Jahren beispielsweise die Einrichtungen in Weyerbusch oder Birnbach schon an der Reihe, sind es momentan die in Gieleroth und Mehren.

Sascha Koch (rechts) und Sascha Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen machten sich an Ort und Stelle ein Bild vom Fortgang der Arbeiten an der Kita "Spatzennest" in Gieleroth. (Foto: hak)

Gieleroth. Unter dem Strich steht ein dicker Batzen Geld: Rund 850.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen die Erweiterung und Sanierung der Kindertagesstätte (Kita) "Spatzennest" in Gieleroth kosten. Das Land steuert nicht einen müden Euro zu dem Projekt bei, da es kein Neubau ist, der Kreis wird rund 100.000 Euro als finanzielle Beihilfe überweisen. Die Arbeiten werden sich höchstwahrscheinlich noch mindestens bis Ende des nächsten Jahres, möglicherweise sogar bis ins Frühjahr 2021, erstrecken und gehen während des laufenden Betriebs vonstatten.

Anbau umfasst 115 Quadratmeter
Derzeit entsteht der Anbau, der eine Fläche von 115 Quadratmetern umfasst. Er wird direkt an das alte Gebäude angedockt und erhält neben dem neuen Haupteingang einen Speiseraum, ein WC fürs Personal, eine Küche, in der die Mittagessen aufgewärmt werden können, und ein Büro für die Kita-Leitung, wie Architekt Sascha Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen beschreibt. Ist die Vergrößerung betriebsbereit, geht es – auch an die energetische – Aufpäppelung der ehemaligen Schule, die ihren Betrieb im Jahr 1953 aufnahm, wie die Auskunft von Sascha Koch, dem Abteilungsleiter Soziales und Generationen im Rathaus, lautet.

Gruppen erhalten neue Räume
Mit dem Abschluss der Bauarbeiten, der laut Müller für "Februar, März 2020" angedacht ist, beginnt auch das große Revirement: Die drei Gruppen müssen ihre angestammten Räume verlassen. Eine siedelt sich im neuen Speiseraum an, die anderen beiden kommen in einer Containeranlage unter, die auf dem ehemaligen Pausenhof vorübergehend aufgestellt wird. So können die Männer vom Bau sich ungestört des alten Teils annehmen. Unter anderen gibt es neue Bodenbeläge, eine LED-Beleuchtung, eine Ölheizung, die dem neuesten Stand der Technik entspricht, werden die Decken gedämmt, Türen und Zargen ausgetauscht, erfolgt ein Innenanstrich und wird schließlich die Pausenhalle zu einem abschließbaren Geräteraum umfunktioniert. "Wir haben mit Containern schon in Birnbach gearbeitet", sagt Koch und verdeutlicht, dass die Verbandsgemeinde also kein Neuland betritt.

Problem des Parkens bleibt
Nach wie vor ungelöst bleibt zunächst einmal das Parkplatzproblem. Auf dem Gelände ist kein Platz mehr, bei rund 20 Mitarbeiterinnen mit allen möglichen Stundenmodellen ist guter Rat teuer, um Autos während der Arbeitszeit abstellen zu können. Seit nunmehr 1980 fungiert die Schule als Kindertagesstätte, schon damals wurde ein Anbau hinzugefügt. 16 Jahre später kam ein weiterer hinzu. Der Einzugsbereich erstreckt sich auf die Ortsgemeinden Gieleroth, Berod und Oberwambach. Derzeit wird das "Spatzennest" von 62 Jungen und Mädchen besucht, 35 bleiben von morgens bis nachmittags. Durch die räumliche Erweiterung können künftig 75 Kinder betreut werden. Insgesamt verfügt die Verbandsgemeinde Altenkirchen über zwölf kommunale und zwei kirchliche Kindertagesstätten. (hak)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Steckenstein. Gemeldet wurde der Leitstelle Montabaur ein Zimmerbrand. Aufgrund dieser Meldung wurden sofort die Löschzüge ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Weitere Artikel


Schleifchenturnier der SG Westerwald brachte spannende Spiele

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung bei der SG Westerwald (SGW) darf nach Abschluss der Medenrunde das bewährte ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Trauer um Hermann-Josef Dützer, Ehrenvorsitzender des SV Wissen

Wissen. Hermann-Josef Dützer und der Schützenverein (SV), das gehört untrennbar zusammen. Sein Herz schlug für den Verein ...

Wer hat Bauschutt illegal im Wald entsorgt?

Wissen-Hagdorn. Die Wissener Polizei berichtet per Pressemitteilung von einer illegalen Müllablagerung: Unbekannte haben ...

Am 28. September ist Mitmachtag in der Wissener Steinbuschanlage

Wissen. Die Arbeiten in der Wissener Steinbuschanlage gehen zügig voran. Am Samstag, dem 28. September, steht ein Mitmachtag ...

Hochklassig: TC Horhausen lud zum DTB-Ranglistenturnier

Horhausen. Der TC Horhausen veranstaltete zum wiederholten Mal sein Jugendturnier des Deutschen Tennisbundes (DTB) in den ...

Werbung