Werbung

Nachricht vom 20.09.2019    

Zur Zukunft des Waldes: Experten diskutieren in Daaden

Wie geht es weiter mit dem geschundenen heimischen Wald? CDU-MdL Michael Wäschenbach hat Experten zu einer Informations- und Diskussionsrunde zusammen gebracht, die genau dieser Frage nachgehen werden am Montag, dem 30. September. Beginn im Bürgersaal Daaden-Biersdorf ist um 18.30 Uhr.

Wie geht es weiter mit dem geschundenen heimischen Wald? Darum geht es am 30. September. (Symbolfoto: Felix Mittermeier auf Pixabay)

Daaden-Biersdorf/Kreisgebiet. Die heimischen Wälder sind in keinem guten Zustand. Nach langen Trockenphasen sind sie an sehr vielen Stellen schon abgeholzt und kahl. Der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (Wallmenroth) will die Akteure im Bereich Forst zusammenbringen und über den Neuaufbau dieses Waldes informieren: Er lädt zur Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Zukunft des Waldes“ am Montag, dem 30. September, um 18.30 Uhr in den Bürgersaal in Daaden-Biersdorf ein.

Problem- und lösungsorientiert diskutieren
An der Veranstaltung werden Akteure aus dem Bereich Forst, der Wissenschaft sowie Waldbesitzer teilnehmen. Mit dabei sind unter anderem Friedrich Freiherr von Hövel, Forstbeamter Ralf Hoss, Marc Schwan von der Waldgenossenschaft Steineroth sowie Hans-Peter Erhart, Leiter der rheinland-pfälzischen Forschungseinrichtung für Forst. Auch Ministerialdirigent Axel Heider aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft wird an der Veranstaltung teilnehmen. Die Runde soll als öffentliche Podiumsdiskussion problem- und lösungsorientiert die aktuelle Situation des Waldes beleuchten. Es soll dabei unvoreingenommen und in sachlicher Atmosphäre diskutiert werden. Auch eine kleine Fragerunde gegen Ende der Veranstaltung ist geplant.

Verunsicherung abbauen
„Uns ist es wichtig, vor Ort mit den betroffenen Akteuren und Experten zu sprechen und dem Thema eine öffentliche Bühne zu bieten. In unserer sehr waldreichen Region verursacht die Problematik eine Verunsicherung“, stellt Michael Wäschenbach fest, „diese wollen wir ein Stück weit abbauen.“ (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zur Zukunft des Waldes: Experten diskutieren in Daaden

1 Kommentar

Vor Jahren wurde eine Frau mit dem Titel "Klima-Kanzlerin" getauft !

Wäre es heute vielleicht eher angebracht, ihr den Titel "Klima-Versagerin" zu verleihen ?

(Nur warme Worte bringen uns nicht weiter. Taten müssen her !)
#1 von Markus Holschbach, am 24.09.2019 um 10:07 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Politik


Resolution gegen Krankenhaus-Neubau bei Hachenburg geht nach Mainz

Altenkirchen. Dass das Ergebnis der Standortsuche für den Neubau des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg, das das Bremer ...

CDU Altenkirchen: „Tür zu und Tacheles“

Wissen. Und damit Tacheles geredet werden kann, bleibt die Tür für Dritte zu: Erster „Tür zu und Tacheles“ – Termin ist am ...

Wettbewerb Plastik 4.0: Innovative Ideen zur Müllvermeidung gesucht

Region. Einwegbecher verursachen allein in Deutschland jährlich rund 40.000 vermeidbare Tonnen Müll und 84 Tonnen CO2. „Um ...

VG Altenkirchen würdigt Ehrenamt in der Kommunalpolitik

Altenkirchen. Lothar Walkenbach, zuständiger Fachgebietsleiter für die Gremienarbeit und der Servicestelle Ortsgemeinden ...

FDP Wissen unterstützt Bürgermeisterkandidat Berno Neuhoff

Wissen. Durch die Wahl zum hauptamtlichen Verbandsgemeindebürgermeister kann sich Herr Neuhoff dann in Vollzeit auf die ...

SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat besuchte Brüssel

Altenkirchen/Brüssel. Dr. Nutzenberger erläuterte den Einfluss der Pläne der neuen Präsidentin der Europäischen Kommission, ...

Weitere Artikel


Fünftklässer der August-Sander-Schule im Teamtraining

Altenkirchen/Wölmersen. 86 Fünftklässler der August-Sander-Schule Altenkirchen erlebten gleich zu Schuljahresbeginn tolle ...

Haltung zeigen für die Schöpfung: Glocken läuten für das Klima

Altenkirchen. Um genau fünf Minuten vor zwölf ertönte das Geläut der Altenkirchener Christuskirche am Freitagmittag (20. ...

Wie Kickstarter die Gründerszene auf den Kopf stellt

Der Trend geht zur Massenfinanzierung

Anbieter wie Kickstarter liegen dabei absolut im Trend. War es früher in der Gründerszene ...

AK-Gemeinden erhalten Landesmittel für Dorferneuerung

Kreisgebiet. Die Ortsgemeinden Oberwambach und Wölmersen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen sowie Friedewald in der Verbandsgemeinde ...

Für das Klima: Betzdorfer „Bertha“-Schüler informierten auf dem Wochenmarkt

Betzdorf. Seit etlichen Monaten kämpfen Schülerinnen und Schüler in ganz Europa und mittlerweile weltweit für den Klimaschutz. ...

Große Fotoausstellung im Tertiärum

Enspel. Die neue Ausstellung setzt die Meisterwerke der Mitglieder in den Mittelpunkt. Schließlich geht es um „60-Jahre Westerwälder ...

Werbung