Werbung

Nachricht vom 21.09.2019    

Weltkindertag: Altenkirchener Schlossplatz war in Kinderhänden

Jedes Jahr am 20. September wird der Weltkindertag gefeiert. Dieser besondere Tag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen in den Blick der Öffentlichkeit bringen. Auch in Altenkirchen wurde wieder gefeiert. Die Verantwortlichen hatten sich erneut einiges einfallen lassen.

Weltkindertag in Altenkirchen: Abschließend fand eine Demonstration für die Kinderrechte statt. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein war der Schlossplatz in Altenkirchen am Freitagnachmittag (20. September) fest in Kinderhand. Rund 150 Kinder, so Beate Saddeler-Hassel, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Altenkirchen, nahmen die Gelegenheit wahr, auf sich aufmerksam zu machen. Das Motto in diesem Jahr lautete: „Ich und Du heißt Wir“. Und es wurde zur abschließenden Demonstration vielstimmig den Zuschauern verkündet.

Jede Menge Angebote für die Kids
Auf dem Schlossplatz gab es wie in den Vorjahren viele Attraktionen für die Kinder. So war es für die Kindertagesstätte „Pusteblume“ aus Neitersen eine Selbstverständlichkeit, die Rollenrutsche zur Verfügung zu stellen. Das evangelische Jugendzentrum Kompa mit seinem Leiter Matthias Gibhardt bot ein Geschicklichkeitsspiel an. Hierbei mussten die Teilnehmer mit „Bobby-Cars“ eine Steecke fahren, dann „einparken“ und in überdimensionale Schuhe schlüpfen, womit sie einen Tischtennisball ins Ziel balancieren mussten. Den Abschluss bildete dann das Büchsenwerfen. In anderen Bereichen wurden die „Krachmacher“ für die Demonstration vorbereitet. Bei vielen Spielen war Teamfähigkeit gefragt, so beim Blindenparcours und an der Station „Begriffe malen und raten“. Der katholische Kindergarten bot Steinemalen an und eine Gruppe der „WW goes Green“-Kampagne baute Insektenhotels. Die Feuerwehr Altenkirchen zeigte gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr zwei Fahrzeuge. Die Kinder konnten mit einer sogenannten Kübelspritze, ein Kleinlöschgerät mit zehn Liter Wasserinhalt, Wasser fördern und die Geschicklichkeit testen.

Top Ten der Kinderrechte
Für die Unterhaltung sorgte, wie in jedem Jahr, der „Narrenkai“ aus Köln. Er konnte mit seinen Jonglagen die Kinder begeistern, da er sie in sein Spiel einband. Das Kinderfest wird von der Kreisverwaltung und dem Familienministerium unterstützt. Eine Besonderheit, so Saddeler-Hassel, war in diesem Jahr die Station „Top Ten der Kinderrechte“: Diese Station wird im Rahmen eines größeren Projektes genutzt. An dieser Station konnten die Kinder entscheiden, welches der genannten Rechte für sie wichtig sei. Am Ende, gegen, 17.30 Uhr machte sich dann der „Demonstrationszug“, angeführt von Heike Nolden-Safavi vom Kinderschutzbund, auf den Weg durch die Fußgängerzone. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Weltkindertag: Altenkirchener Schlossplatz war in Kinderhänden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.




Aktuelle Artikel aus Region


Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Energieausweise verlieren nach 10 Jahren Gültigkeit

Kreisgebiet. Auch Eigentümergemeinschaften brauchen einen aktuellen Energieausweis für das gesamte Gebäude, sobald eine Wohnung ...

Eilsachen kamen beim Ortsgemeinderat in Heupelzen auf den Tisch

Heupelzen. Zunächst befassten sich die Ratsmitglieder mit der Aufstellung von Bebauungsplänen im Bereich der Straßen „Im ...

Ein tierisches Dankeschön sagt der Zoo Neuwied

Neuwied. Der Zoo Neuwied wird vom gemeinnützigen Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragen und ist daher vor allem auf die Eintrittsgelder ...

Ambulanter Hospizdienst trotz Corona für Schwerstkranke da

Betzdorf. Karin Zimmermann, Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Betzdorf: „Dennoch sind wir für schwerstkranke ...

Weitere Artikel


Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert

Niederfischbach/Diez. Darauf haben die Menschen in Niederfischbach und Umgebung lange gewartet: Anfang Oktober beginnen die ...

Ein Wolf aus Roth: Lego-Figur von Gerd Drebitz geht auf Reisen

Roth. Wer einen Wolf sichtet in diesen Zeiten, dem sind Schlagzeilen sicher. Nun saß da am Wolfenstein-Brunnen beim Sängerheim ...

„Wir sind hier – wir sind laut!“ – AK-Grüne bei „Fridays for Future“ in Siegen

Siegen/Kreis Altenkirchen. Am Freitag (20. September) fand der mittlerweile dritte globale Klimastreik der Schüler- und Studentenbewegung ...

Effizienter Umgang mit Energie: Hausmeister bilden sich weiter

Altenkirchen/Gebhardshain. 50 kommunale Hausmeister aus dem Landkreis Altenkirchen nahmen an zwei Hausmeisterseminaren im ...

Gelaufen, gebacken, gespendet: 3.000 Euro für die Kinderkrebshilfe

Hof/Gieleroth. Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen über 1.000 Läufer beim diesjährigen Firmenlauf in Bad Marienberg ...

PKW erfasste Fußgängerin: 81-Jährige im Krankenhaus verstorben

Weyerbusch. Eine 81-jährige Fußgängerin starb in der Nacht von Freitag auf Samstag (20./21. September) an den Folgen eines ...

Werbung