Werbung

Nachricht vom 21.09.2019    

Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert

Zwei Bauabschnitte sind geplant für die Sanierung der maroden Kreisstraße K 93 in Niederfischbach. Beginn des ersten Abschnitts ist Anfang Oktober auf dem Teilstück zwischen Abfahrt Harbach bis Ortseingang Niederfischbach. Bis voraussichtlich Dezember wird das Baufeld dazu voll gesperrt. Der zweite Bauabschnitt ist für 2020 geplant. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM).

An der Kreisstraße K 93 in Niederfischbach braucht es derlei Beschilderung bald nicht mehr. Anfang Oktober beginnt die Sanierung. (Symbolfoto: Succo auf Pixabay)

Niederfischbach/Diez. Darauf haben die Menschen in Niederfischbach und Umgebung lange gewartet: Anfang Oktober beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Kreisstraße K 93. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Diez. Die Kreisstraße wird demnach in zwei Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von 1.610 Metern im Bereich Hahnhof bis Ortseingang Niederfischbach (Eisenstraße) einschließlich der Brückenbauwerke saniert.

Hofzufahrten werden angeglichen
Der erste Bauabschnitt beginnt ab der Abfahrt Harbach bis Ortseingang Niederfischbach. Hier wird anteilig im Hocheinbau die vorhandene Asphaltschicht verstärkt beziehungsweise die vorhandene Asphaltdeckschicht erneuert. Ausgenommen hiervon ist aufgrund der angrenzenden Bebauung und der aktuell mangelnden Entwässerung der Bereich Konrad-Adenauer-Straße 1A bis 9. Hier wird die vorhandene Straße voll ausgebaut und mit einer einseitigen Entwässerungseinrichtung einschließlich Bordstein versehen. Die angrenzenden Hofzufahrten werden nach Rücksprache mit den betroffenen Anliegern an die neue Fahrbahnhöhe angepasst. Für die Anliegern entstehen laut LBM-Aussage für dieses Angleichen keine Kosten entstehen. Diese werden über die Baumaßnahe durch den Kreis Altenkirchen übernommen. Zudem beabsichtigen die Verbandsgemeindewerke Kirchen und die Energienetz Mitte, ihre vorhandenen Leitungen einschließlich der Hausanschlüsse zu erneuern.

Vollsperrung für den ersten Bauabschnitt
Die Arbeiten des ersten Bauabschnittes werden je nach Witterung bis Dezember 2019 andauern. Für diesen Zeitraum muss das Baufeld für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Abfahrt Harbach bleibt für den gesamten Zeitraum der Bauarbeiten geöffnet. Für die Anlieger im Bereich Konrad-Adenauer-Straße 1A bis 9 wird versucht, die privaten Hofzufahrten so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Es lässt sich allerdings nicht vermeiden, dass die Anwohner zum Großteil der Bauarbeiten ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes abstellen müssen. Der Umleitungsverkehr wird über die Landesstraße L 280 geführt.

Zweiter Abschnitt folgt 2020
Der zweite Bauabschnitt von Hahnhof bis Abfahrt Harbach wird voraussichtlich erst im Jahr 2020 bei entsprechender Witterung begonnen. Die Investitionen des Kreises Altenkirchen für die Straßenbaumaßnahme K 93 belaufen sich auf rund 867.000 Euro, wovon das Land Rheinland-Pfalz etwa zwei Drittel trägt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen einschließlich der Versorgungsträger und sämtlicher Brückenbauwerke 1,166 Millionen Euro. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Für zukünftig mehr Flexibilität in der Bebauung sorgte der Ortsgemeinderat Hövels in seiner Sitzung am Mittwoch (3. Juni), als der einstimmige Beschluss gefasst wurde, die Änderung des derzeitigen Bebauungsplanes Siegenthal teilweise vom „Allgemeinen Wohngebiet“ in sogenannte „Mischgebietsflächen“ zu veranlassen.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Ein Wolf aus Roth: Lego-Figur von Gerd Drebitz geht auf Reisen

Roth. Wer einen Wolf sichtet in diesen Zeiten, dem sind Schlagzeilen sicher. Nun saß da am Wolfenstein-Brunnen beim Sängerheim ...

„Wir sind hier – wir sind laut!“ – AK-Grüne bei „Fridays for Future“ in Siegen

Siegen/Kreis Altenkirchen. Am Freitag (20. September) fand der mittlerweile dritte globale Klimastreik der Schüler- und Studentenbewegung ...

Irrungen und Wirrungen: Theatergruppe „Die Zijeiner“ lädt ein

Roßbach. Die Ortsgemeinde Roßbach bietet ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen. Nunmehr kommt für das Jahr 2019 ein ...

Weltkindertag: Altenkirchener Schlossplatz war in Kinderhänden

Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein war der Schlossplatz in Altenkirchen am Freitagnachmittag (20. September) fest ...

Effizienter Umgang mit Energie: Hausmeister bilden sich weiter

Altenkirchen/Gebhardshain. 50 kommunale Hausmeister aus dem Landkreis Altenkirchen nahmen an zwei Hausmeisterseminaren im ...

Gelaufen, gebacken, gespendet: 3.000 Euro für die Kinderkrebshilfe

Hof/Gieleroth. Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen über 1.000 Läufer beim diesjährigen Firmenlauf in Bad Marienberg ...

Werbung