Werbung

Nachricht vom 21.09.2019    

„Wir sind hier – wir sind laut!“ – AK-Grüne bei „Fridays for Future“ in Siegen

„Wir sind hier – wir sind laut – weil man uns die Zukunft klaut!“ Diesen und viele andere Sprechgesänge riefen am Freitag (20. September) auf der „Fridays for Future“-Demonstration in Siegen mehr als 1.200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die dem Aufruf gefolgt waren, laut für ihre Zukunft und für eine bessere Klimapolitik auf die Straßen zu gehen.

Unterstützer der Siegener Demonstration stiegen am Freitag in Betzdorf und Kirchen mit ihren bunten Plakaten in den Zug nach Siegen ein (Foto: KathaBe)

Siegen/Kreis Altenkirchen. Am Freitag (20. September) fand der mittlerweile dritte globale Klimastreik der Schüler- und Studentenbewegung „Fridays for Future“ statt. Auch die Siegener Bewegung hatte zum Klimastreik aufgerufen. Mehr als 1.200 Teilnehmer kamen nach Siegen und beteiligten sich laut und bunt am Demonstrationszug, der sich mit selbstgemalten und beschrifteten aussagekräftigen Plakaten gegen 11 Uhr vom Bismarkplatz in Stadtteil Weidenau in Richtung Innenstadt in Bewegung setzte. Die Organisatoren hatten eine Demonstration für etwa 600 Leute angemeldet und waren entsprechend begeistert, mehr als die doppelte Anzahl von Unterstützern schon am Bismarckplatz begrüßen zu können. „Seid laut und friedlich. Das ist aber für uns normal“, gaben sie den Demonstranten mit auf den Weg, als es endlich losging.

Alle Generationen sind gefragt
Unter der Vielzahl von Kindern und Jugendlichen mischten sich diesmal eine große Menge Erwachsener, die die Aktion bestärkten. Mütter und Väter machten sich mit ihren Kindern auf den Weg, große Kinder- und Jugendgruppen waren mit ihren Begleitern dabei, Großeltern unterstützten den Umzug genauso wie verschiedene Bündnisse aus der Siegener Region. Alle Generationen waren hier vertreten, so wie es auch von den Organisatoren – nicht nur in Siegen, sondern weltweit – ausdrücklich gewünscht wurde.

Kreis-Grüne riefen zur Teilnahme auf
Auch die Kreis-Grünen (Kreisverband Altenkirchen von Bündnis 90/Die Grünen) hatten bei ihrer Mitgliederversammlung in Wissen in der vergangenen Woche zur Teilnahme an den Demonstrationen in der Region aufgerufen und die Teilnahme in Siegen oder Siegburg empfohlen, da man mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus dem Kreisgebiet gut dorthin gelangt. So stiegen am Freitag schon in Betzdorf und Kirchen mehrere Unterstützer der Demonstration mit Ihren bunten Plakaten in den Zug nach Siegen ein, unter ihnen auch Anna Neuhof, eine der Vorsitzenden des Kreisverbandes von Bündnis90/Die Grünen. Und dann machte sich bereits ein kleiner Demonstrationszug vom Bahnhof Weidenau auf zum Bismarckplatz, wo man zum eigentlichen Treffpunkt und den vielen anderen Gleichgesinnten stieß.

Kundgebungen am Kornmarkt
Der Demonstrationszug, der laut und bunt von Weidenau kommend am Bahnhof in Siegen vorbei zog, endete schließlich am Kornmarkt in der Oberstadt. Dort begrüßte Hauptorganisator Maximilian Langbeck die Teilnehmer und erläuterte den weiteren Verlauf der Veranstaltungen. Viele Gastredner und Musikgruppen traten an diesem Nachmittag noch zu verschiedenen Kundgebungen rund um das Thema Klimawandel und das unabdingbare Handeln dazu auf.

Kreis-Grüne tagen zum Thema Wald
Am 14. Oktober um 19 Uhr findet die nächste Kreismitgliederversammlung von Bündnis90/Die Grünen in der „Alten Post“ in Wissen statt. „An diesem Abend“, so Anna Neuhof, „geht es um den Wald.“ Es soll von Fachleuten über den aktuellen Zustand referiert werden. Neben den fachlichen Inputs soll dann eine Diskussion stattfinden, die beleuchtet, was vor Ort auch politisch getan werden kann, um den Wäldern in Zeiten des Klimawandels zu helfen. (KathaBe)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: „Wir sind hier – wir sind laut!“ – AK-Grüne bei „Fridays for Future“ in Siegen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Im Hinblick auf Covid-19 steigt Zahl der Infektionen im Kreis Altenkirchen auf 71. Das teilt die Kreisverwaltung am Montagmittag mit. Im Krankenhaus Kirchen werden drei Personen auf der Intensivstation behandelt. Die meisten Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Standesamt-Trauung  mit extremen Einschränkungen möglich

Corona macht es möglich: Der Gang vors Standesamt ist eine Rarität geworden. So gut wie niemand möchte im Kreis Altenkirchen in diesen Tagen den Bund für die Ehe in ziemlicher abgespeckter Form schließen. Denn die Einschränkungen, die einem Paar, das den offiziellen Akt vollziehen möchte, auferlegt werden, sind dank Vorgaben von übergeordneter Stelle schon extrem.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 06.04.2020

18-Jähriger landet mit Auto auf Rangiergleis

18-Jähriger landet mit Auto auf Rangiergleis

Zu einem Unfall in Wissen ist es am Freitag, 3. April, gegen 21.14 gekommen. Ein 18-Jähriger war mit seinem Pkw Opel Corsa auf der Walzwerkstraße aus Richtung Frankenthal kommend in Richtung Marktstraße unterwegs, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.


Preisträgerinnen und Preisträger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums

Eigentlich sollten die folgenden Preisträgerinnen und Preisträger bei der Abiturentlassfeier ausgezeichnet werden, welche aber leider wegen der momentanen Situation nicht stattfinden konnte. Deshalb möchte die Schule die Preisträgerinnen und Preisträger auf diesem Wege bekannt geben.




Aktuelle Artikel aus Politik


Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Bundeshilfen zur Corona-Pandemie für gemeinnützige Sportvereine öffnen

Region. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg seien da beispielgebend. „Wir brauchen aber eine bundesweit einheitliche ...

Kreis-CDU gratuliert Jessica Weller zur Geburt ihres Sohnes

Wissen. Ob die angedachten Termine im Mai und Juni stattfinden können, ist derzeit noch fraglich. Der Beratungsbedarf der ...

Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Landesregierung fördert Nachbarschaftsnetzwerke im AK-Land

Kreis Altenkirchen. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist überwältigend. In diesen für uns alle schwierigen ...

Weitere Artikel


Irrungen und Wirrungen: Theatergruppe „Die Zijeiner“ lädt ein

Roßbach. Die Ortsgemeinde Roßbach bietet ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen. Nunmehr kommt für das Jahr 2019 ein ...

Smart, sicher, digital: Schulung für IGS-Sechstklässler in Hamm

Hamm. Medienpädagogin Michaela Weiß führte im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz klassenweise 90-minütige Workshops ...

Von der Amstel an die Heller: Herdorfer Drehleiter in Betrieb

Herdorf. Seit einigen Wochen ist sie schon in Betrieb, die neue, alte Drehleiter des Feuerwehr-Löschzugs Herdorf. Und sie ...

Ein Wolf aus Roth: Lego-Figur von Gerd Drebitz geht auf Reisen

Roth. Wer einen Wolf sichtet in diesen Zeiten, dem sind Schlagzeilen sicher. Nun saß da am Wolfenstein-Brunnen beim Sängerheim ...

Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert

Niederfischbach/Diez. Darauf haben die Menschen in Niederfischbach und Umgebung lange gewartet: Anfang Oktober beginnen die ...

Weltkindertag: Altenkirchener Schlossplatz war in Kinderhänden

Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein war der Schlossplatz in Altenkirchen am Freitagnachmittag (20. September) fest ...

Werbung