Werbung

Nachricht vom 22.09.2019    

Katzwinkeler Unternehmerstammtisch plant Gewerbeschau

Der Stammtisch der Unternehmer aus Katzwinkel und Elkhausen traf sich zum dritten Mal. Diesmal fand die Veranstaltung in den Räumen der „bcs-Abdichtungstechnik und Bauwerkssanierung GmbH“ von Heiner Breuing in Katzwinkel statt. Ortsbürgermeister Hubert Becher war als Gast eingeladen und stand den Unternehmern Rede und Antwort.

Die Teilnehmer des Unternehmerstammtischs Katzwinkel-Elkhausen. (Foto: KathaBe)

Katzwinkel-Elkhausen. Zum dritten Mal tagte der Katzwinkler Unternehmerstammtisch. Beim ersten Treffen hatte man gemeinschaftlich beschlossen, dass der Veranstaltung wechselnd bei einen der Unternehmer im Ort stattfinden solle, um sich besser kennen zu lernen. Und so fand die Veranstaltung diesmal in den Räumen der „bcs-Abdichtungstechnik und Bauwerkssanierung GmbH“ von Gudrun und Heiner Breuing in der Alten Poststraße statt. Rüdiger Schneider, der Organisator der Stammtische, und Heiner Breuing, begrüßten die zahlreichen Gäste herzlich zu diesem Abend, unter ihnen auch den Ende Mai gewählten neuen Ortsbürgermeister Hubert Becher.

Seit 1980 in Katzwinkel
Heiner Breuing stellte zu Beginn des Abends sein Unternehmen vor. Seine Firma besteht bereits seit 40 Jahren und seit 1980 befindet sich die „bcs-Abdichtungstechnik und Bauwerkssanierung GmbH“ in der Alten Poststraße in Katzwinkel. Von dort aus agiert Breuing bundesweit, meist bei Großobjekten öffentlicher Ausschreibungen, wo er seine Fachkompetenz und sein Knowhow einbringt. Eines seiner größten und aufregendsten Bauwerke in der Vergangenheit sei die Dachsanierung des Bundesarbeitsgerichtes in Erfurt gewesen, das spektakulärste die Sanierung des „K20“, des „Mutterhauses“ der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Aktuell arbeitet er mit seinem Team an der Sanierung des Fortuna-Vereinsgebäudes in Mönchengladbach. In Katwinkel befinden sich seine Werkstatt, ein kleines Lager und sein Büro. Stolz ist Breuing, das sein Unternehmen auch in Zukunft Bestand haben wird, denn sein Sohn, der auch Meister in seinem Gewerbe ist, wird die Firma weiter führen. Breuing, der selbst zwei Meister vom Lehrling an ausgebildet hat, bedauert, dass es sehr schwierig ist, junge Leute für den Ausbildungsberuf des Dachdeckers zu gewinnen. Dem stimmten die anderen Unternehmer aus den verschiedenen Gewerken in der Runde zu.

Gesprächs- und Fragerunde mit dem Ortsbürgermeister
Hubert Becher brachte noch ein Geschenk für Nicole und Peter Ortel (Maler Ortel) mit, die in diesem Jahr ihr 25. jähriges Firmenjubiläum feierten und beim letzten Treffen Gastgeber waren. Becher gab einen kurzen Abriss über das momentane Geschehen im Ort wieder. Von der Dorfmoderation mit den aktuellen Vorhaben zur Gestaltung des Backes, Baulanderschließung, Gedanken zur Betreuung in Schule und Kindertagesstätte, Wohnen im Alter bis hin zum Straßenbau und Klimawandel waren seine Themen. Auch dankte er für die Stütze durch die Unternehmen im Ort. Von Dienstleistern über Hofläden bis zu den Handwerkern sei alles vertreten und dies schaffe rund 150 Arbeitsplätze direkt vor der Haustür. Schritt für Schritt müssten Defizite im Ort angegangen werden, um die Abwärtsspirale, in der sich der Haushalt befinde, wieder in einen Aufwärtstrend zu verwandeln. Dem stelle er sich und wolle die Unternehmen, die dabei ein Rückgrat im Ort seien, weiter und kräftig unterstützen. Aus diesen vielen Themen heraus ergab sich eine rege Diskussions- und Gesprächsgrundlage für die Teilnehmer.

Gemeinsamer Internetauftritt und sichtbar werden gewünscht
Von Seiten der Unternehmer wurde an Becher herangetragen, einen gemeinsamen Internetauftritt des Ortes zu gestalten. Grundsätzlich gehöre eine Internetpräsenz auch der Gemeinde heute zum guten Ton. Hier solle dann auf die ortsansässigen Firmen hingewiesen und eine Verlinkung zu deren Homepages stattfinden. Eine weitere Möglichkeit und kurzfristige Alternative seien Hinweisschilder im Ort, auf denen die Unternehmen, Hofläden, Dienstleister und Firmen sich präsentieren können, damit sie für alle Bürger oder Besucher des Ortes in Gemeinsamkeit sichtbar werden. Becher sprach in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit einer digitalen Anzeigetafel an, die zudem auch für die Bekanntmachung anderer Themen, zum Beispiel Aktionen oder Feste im Ort, genutzt werden könne. Neben den von Rüdiger Scheider organisierten Stammtischen bot Becher die Möglichkeit an, von Gemeindeseite – wie bereits Anfang des Jahres auch Anfang 2020 – alle Unternehmen aus dem Ort zu einen Treffen nach Marienberge einzuladen, bei dem auch Gastredner anwesend sein könnten. Hier war Anfang 2019 Lars Kober aus dem Fachbereich der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung geladen. Dieses Angebot befürwortete der Unternehmerstammtisch. Weiterhin wurde an Becher herangetragen, im Zuge der Straßensanierung nach Hönningen auch die Hinweisschilder zu den Ortsteilen nach Hönningen und Fähringen zu erneuern. Diese Themen und Wünsche nahm Becher mit auf den Weg.

Gewerbeschau in Planung
Bereits in den vorangegangen Stammtischen hatte man in der Runde über die Möglichkeit einer Gewerbeschau im Ort im Jahr 2020 beraten. Es wurde überlegt, dies eventuell an ein Fest eines Vereines im Ort anzugliedern und nicht noch einen weiteren Termin im Ort zu Blocken. Denn durch die aktiven Vereine im Ort gibt es schon viele Angebote, die durch solch eine Messe an Attraktivität gewinnen könnten. Gespräche hierzu sollen stattfinden. Auch die Idee von Hubert Becher, sich als Gemeinschaft der Unternehmer aus Katzwinkel an Messen über die Ortsgrenze hinaus zu präsentieren fand Anklang.

Nächster Stammtisch
Der nächste Stammtisch im November soll voraussichtlich mit einer Wanderung zu einem der ortsansässigen Vereine stattfinden. Hierzu werden sich die „Stammtischler“ noch gemeinsam mit Organisator Rüdiger Schneider austauschen. Gastgeber für den dann den dann folgenden Stammtisch im neuen Jahr werden Birgit und Bernd Wäschenbach vom Hof Wäschenbach in Hönningen sein. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Katzwinkeler Unternehmerstammtisch plant Gewerbeschau

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Unfall in Betzdorf: Auto fährt ungebremst in Ladenlokal

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, 28. Februar, gegen 9 Uhr in Betzdorf wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein Auto fuhr in ein Ladenlokal und erfasste eine Person. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.


Kreisgesundheitsamt: Was passiert bei Corona-Verdacht?

INFORMATION | Wie alle Gesundheitsämter steht auch das Altenkirchener Gesundheitsamt im permanentem Austausch mit anderen Behörden und Akteuren, um Informationen zum neuartigen Corona-Virus (Covid-19-Virus) auszutauschen und abzugleichen und die Abläufe beim Auftreten von entsprechenden Verdachtsfällen vorzubereiten


Region, Artikel vom 28.02.2020

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Fahndungsbild: Trickbetrüger hatten Erfolg

Bei Bürgern aus Kirchen, Betzdorf und Herdorf gingen am 20. Februar Anrufe ein, hinter denen der sogenannte Enkeltrick steckte. In einem Fall aus Kirchen hatten die Betrüger Erfolg. Das Opfer erhielt mehrere Anrufe einer Frau, die er für seine Enkelin hielt.


Wintereinbruch sorgt für Einsätze bei Feuerwehren im Kreis

Der Wintereinbruch am Donnerstag, 27. Februar, sorgte bei den Feuerwehren im Kreis Altenkirchen für mehrere Einsätze. Wie die Feuerwehr im Raum Flammersfeld mitteilt, blieb es bei umgestürzten Bäumen. Personen wurden nicht verletzt.


Katzwinkel: Zwischen Klimaschutz und Erhalt der Bäckerei

„Klimaschutz geht uns alle an“, mit diesen einleitenden Worten begann die Sitzung des Ortsgemeinderates in Katzwinkel. Neben diesem, für alle wichtigen Thema, entschied der Rat sich auch am Projekt „Blühende Friedhöfe“ zu beteiligen und eine der überaus erfreulichen Botschaften des Abends lautete: Die Landbäckerei im Ort bleibt bestehen und wird weiter geführt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Germania in Wissen als „Qualitätsgastgeber Sieg“ zertifziert

Wissen/Region. „Die Naturregion Sieg trägt zu den guten Gästezahlen in der Region Westerwald-Sieg bei“, so Landrat Dr. Peter ...

Strom- und Gasabrechnungen verstehen und Wechsel des Anbieters

Region. Will man dann den Energieanbieter wechseln, um bessere Preise zu erhalten, ist der Markt ebenfalls alles andere als ...

Regionalkonferenz: Digitalisierung im Mittelstand

Siegen. Spannende Vorträge, ein Erfahrungsaustausch mit kleinen und mittleren Unternehmen sowie ein kreativer Beitrag eines ...

Diskussion: Wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert

Wissen. Beim letzten Digitalstammtisch Westerwald-Sieg am Dienstag, 11. Februar, waren die Teilnehmer bunt gemischt - vom ...

EVM erhöht Stromtarife – Erdgaspreise bleiben stabil

Koblenz. „Die Summe der einzelnen Kostensteigerungen bei den Preisbestandteilen ist leider so hoch, dass wir diese kaum durch ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Weitere Artikel


Rekord beim Wissener Jahrmarktslauf: 423 Läufer am Start

Wissen. Am Samstag (21. September) kamen 423 Läuferinnen und Läufer zum Jahrmarktslauf nach Wissen, der im Rahmen des 50. ...

50. Wissener Jahrmarkt: „Eine fantastische Idee!“

Wissen. Ein ehemaliger Bundesminister, ein neuer und ein Landrat a. D., zwei Landtagsabgeordnete, ein Verbandsgemeinde- und ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

Schmitt: Schöne Läden für attraktive Innenstädte

Wissen/Unkel. „Unsere sechs Wettbewerbsgewinner geben hervorragende Impulse und zeigen, wie ein interessantes Ladenkonzept ...

Chirurgie: Diakonie in Südwestfalen weitet Angebote aus

Siegen/Betzdorf. Als Chefarzt Dr. Ahmed Koshty (46) vor drei Jahren mit einer ganzen Mannschaft von der Uni-Klinik Gießen ...

Feuerwehrnachwuchs absolvierte Prüfungen zur Leistungsspange

Oberlahr. Insgesamt drei Staffeln stellten sich zur Abnahme der Leistungsspange im Sportpark in Oberlahr. In der Theorie ...

Werbung