Werbung

Nachricht vom 22.09.2019    

Rekord beim Wissener Jahrmarktslauf: 423 Läufer am Start

In den verschiedenen Disziplinen des 17. Wissener Jahrmarktslaufs des Ski-Club Wissen nahmen am Samstag (21. September) 423 Läuferinnen und Läufer teil – ein Rekord. Die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Frank Stöver hatten ab 10 Uhr die Strecke vorbereitet. Stadtbürgermeister Berno Neuhoff gab nicht nur den Startschuss, sondern kommentierte, gemeinsam mit Thomas Heck vom Wissener Gymnasium, das Geschehen.

Rekord: 423 Läuferinnen und Läufer gingen insgesamt an den Start beim Wissener Jahrmarktslauf 2019. (Foto: kkö)

Wissen. Am Samstag (21. September) kamen 423 Läuferinnen und Läufer zum Jahrmarktslauf nach Wissen, der im Rahmen des 50. Jahrmarktes der katholischen Jugend stattfand. Bei diesem Event steht das Helfen im Vordergrund. Die Einnahmen kommen in diesem Jahr der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) zugute. Nach der bisherigen Bestmarke von 363 Startern im Vorjahr sind die 423 Teilnehmer in diesem Jahr ein erneuter Rekord.

Fantastisches Laufwetter
Bevor der erste Start erfolgte, stellten die Kommentatoren die Sponsoren der Veranstaltung vor. Stadtbürgermeister Berno Neuhoff betätigte sich zudem „Vorturner“ und machte mit den Teilnehmern ein „Warm Up“. Besonders wurden die zahlreichen Zuschauer, die sich an der Rathausstraße eingefunden hatten, begrüßt. Bei herrlichem Spätsommerwetter – die Verantwortlichen sprachen von „fantastischem Laufwetter“ – standen mehrere hundert Besucher dicht gedrängt an den Absperrungen und feuerten alle Teilnehmer an. Probleme, so die Verantwortlichen, gab es auf Teilen der Strecke, weil es immer wieder dazu kam, dass Autofahrer die Absperrungen missachteten. Neuhoff sagte zu, dass hierfür Abhilfe gesucht werden würde. „Wenn es gar nicht anders geht, muss eben der Abschlepper kommen.“

Viele Kinder und Jugendliche am Start
Ab 13.30 Uhr ging es dann mit den Schülerinnen und Schülern los. Der Lauf dieser Klassen führt über jeweils 1.000 Meter. Neuhoff stellte einzelne Läufer vor, die zum ersten Mal teilnahmen. Mit dem Startschuss konnte er 60 Schüler und 52 Schülerinnen auf die Strecke schicken. Für die Bambinis wurde es dann um 13.45 Uhr ernst. Die Starter in dieser Klasse dürfen noch keine Schulkinder sein, sie absolvieren eine Strecke von 300 Metern. Die Kleinsten wurden, wie in jedem Jahr, frenetisch von ihren Fans angefeuert. In dieser Klasse waren es 31 Teilnehmer.

„Run & Fun“: Gemeinsam Laufen und Spaß haben
Um 14 Uhr fiel der Startschuss für den „Run & Fun“-Lauf und für die Walker sowie die Nordic Walker. Dieser Lauf führte über 3,5 Runden durch die Stadt, das ist eine Distanz von 4,4 Kilometern. Bei diesem Lauf traten verschiedene Teams, die mindestens drei Teilnehmer haben müssen, an. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen lief mit einer großen Abordnung und toller Kondition in dieser Klasse mit. Die Musikerinnen und Musiker hatten extra Shirts mit dem Motto „So hilft Wissen“ beschafft. Dies wurde mit dem Beifall der Zuschauer belohnt. Die Teilnehmerzahl an diesem Lauf, so die Verantwortlichen, steigt von Jahr zu Jahr. In diesem Jahr nahmen 109 Läuferinnen und Läufer teil.

171 Starter beim Hauptlauf
Für den Hauptlauf, der zehn Kilometer durch die Stadt führt und zum ausdauer-Cup 2019 zählt, hatten sich 171 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Der Lauf geht über 8,5 flache Runden. Berno Neuhoff bat die Teilnehmer, daran zu denken, selber mitzuzählen, wie viele Runden sie absolviert haben. Sportler und Zuschauer sorgten wie in den vergangenen Jahren für eine tolle Stimmung an der Strecke. Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Wissen, sorgte für die Sicherheit der Zuschauer und der Sportler. (kkö)

• Die Resultate aller Läufe gibt es hier: Die Ergbebnisse.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Rekord beim Wissener Jahrmarktslauf: 423 Läufer am Start

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Region. Grund für die Einschränkungen sind Oberleitungsarbeiten der Bahn in Köln. Pendlern und Bahnreisenden wird dringend ...

Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Hilgenroth. Es ist eine gute Nachricht, die an diesem Morgen die Runde unter den Teilnehmern der wöchentlichen Baustellenbesprechung ...

Still Collins - The music of Phil Collins & Genesis am 13. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Gegründet im Herbst 1995 schauen Still Collins inzwischen auf knapp 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Mehrere ...

Vier Gewinnt - Fanta4 Coverband am 12. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Mit großer Akribie und Hingabe widmen sich VIER GEWINNT den Original Sounds, Beats und Bass-Lines der 4 Stuttgarter ...

Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Weitere Artikel


50. Wissener Jahrmarkt: „Eine fantastische Idee!“

Wissen. Ein ehemaliger Bundesminister, ein neuer und ein Landrat a. D., zwei Landtagsabgeordnete, ein Verbandsgemeinde- und ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

Christian Schüle liest: Heimat – ein Phantomschmerz

Hachenburg. Christian Schüle begibt sich in den deutschen Alltag und erkundet die Gefühle und Traditionen der Deutschen. ...

Katzwinkeler Unternehmerstammtisch plant Gewerbeschau

Katzwinkel-Elkhausen. Zum dritten Mal tagte der Katzwinkler Unternehmerstammtisch. Beim ersten Treffen hatte man gemeinschaftlich ...

Schmitt: Schöne Läden für attraktive Innenstädte

Wissen/Unkel. „Unsere sechs Wettbewerbsgewinner geben hervorragende Impulse und zeigen, wie ein interessantes Ladenkonzept ...

Chirurgie: Diakonie in Südwestfalen weitet Angebote aus

Siegen/Betzdorf. Als Chefarzt Dr. Ahmed Koshty (46) vor drei Jahren mit einer ganzen Mannschaft von der Uni-Klinik Gießen ...

Werbung