Werbung

Nachricht vom 22.09.2019    

Kreisjugendring Altenkirchen neu gegründet

Der neue Kreisjugendring im Landkreis Altenkirchen möchte Kindern und Jugendlichen eine Stimme im Landkreis geben. Auf Einladung des Jugendreferats des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen kamen im Sommer 2017 die Vertreter der Jugendverbände zu einem ersten Treffen zusammen mit dem Ziel, den Kreisjugendring wieder zu gründen. Das ist jetzt geschehen.

Die Macher des neuen Kreisjugendrings. (Foto: Carola Paas, Evangelisches Jugendreferat)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zweieinhalb Jahre arbeiteten heimische Jugendverbände intensiv miteinander, nun haben sie es geschafft: Der Kreisjugendring Altenkirchen ist wieder arbeitsfähig. Auf Einladung des Jugendreferats des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen kamen im Sommer 2017 die Vertreter der Jugendverbände zu einem ersten Treffen zusammen mit dem Ziel, den Kreisjugendring wieder zu gründen. Nach einigen vorbereitenden Sitzungen der Jugendverbände kamen dann auch die Vertreter der Jugendpflegen und Jugendhilfeeinrichtungen aus dem Landkreis dazu. Das Kreisjugendamt Altenkirchen begleitete den Prozess beratend. Eine „AG Satzung“ bereitete Satzungsentwürfe vor, diskutierte und aktualisierte diese nach den Zusammenkünften. Beim Treffen der Jugendverbände im Juni 2019 wurde dann beschlossen, eine Gründungsversammlung im September durchzuführen.

Der neue Vorstand
In der Gründungsversammlung im Haus der Evangelischen Kirche in Altenkirchen wurde eine neue Satzung einstimmig verabschiedet und ein Vorstand gewählt. 1. Vorsitzender ist Michael Utsch, Evangelische Jugend im Landkreis Altenkirchen, Paula Seifert, Naturschutzjugend des NABU Altenkirchen, ist 2. Vorsitzende, Lukas Nerantzis, BDKJ Sieg, wurde zum Kassenwart gewählt, Holger Telke vom Schachkreis Altenkirchen ist Beisitzer. Sieben Jugendverbände wurden an diesem Abend stimmberechtigte Mitglieder des neuen Kreisjugendrings Altenkirchen. Neben diesen stimmberechtigten Vertretern gibt es beratende Mitglieder: Kreisjugendamt (1 Vertreter), Jugendpflegen (2 Vertreter), offene Einrichtungen der Jugendarbeit (1 Vertreter), freie Träger im Bereich von Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit und Jugendarbeit (2 Vertreter).

Der Kreis gratuliert
Kreisbeigeordneter Klaus Schneider, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses des Landkreises, nahm ebenfalls an der Gründungsversammlung teil. In einem Grußwort dankte er den Anwesenden für Ihre Arbeit und gratulierte zur Neugründung des Kreisjugendrings. „Die Arbeit der Jugendverbände hat einen hohen Wert für die Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Altenkirchen und bietet eine große Vielfalt: Die Kinder und Jugendlichen nehmen an Angeboten in den Bereichen Rettungswesen, Naturschutz, Kirche, Sport, Kultur, Musik oder Gewerkschaften teil“, unterstrichen die Aktiven. Viele, in der Regel sehr engagierte Ehrenamtliche sowie Hauptamtliche setzen sich für die Kinder- und Jugendlichen in den Verbänden ein, fördern sie, haben ein offenes Ohr, geben ihnen einen Raum sich zu entwickeln und leben Partizipation und demokratische Vielfalt. So ergänzen sich kommunale Jugendangebote und Angebote der Jugendverbände im Landkreis Altenkirchen.

Gemeinsam arbeiten
Der neue Kreisjugendring Altenkirchen und dessen Vorstand haben sich eine gute Vernetzungsarbeit zum Ziel gesetzt, in der es darum gehen wird, die Arbeit der anderen Verbände kennenzulernen, Erfahrungen aus der Kinder- und Jugendarbeit auszutauschen, an gemeinsamen Themen zu arbeiten, konkrete Formen der Unterstützung zu eruieren und Möglichkeiten von gemeinsamen Schulungen und Fortbildungen zu erarbeiten, zum Beispiel in der Juleica-Ausbildung junger Ehrenamtlicher. Ziel ist es, alles dies gemeinsam zu entwickeln. Dazu sollen regelmäßige Mitgliederversammlungen stattfinden. Ein weiteres Ziel des Vorstands ist es, Kontakt zu den Jugendverbänden aufzunehmen, die noch kein Mitglied sind, denn der neue Kreisjugendring soll wachsen. Der neue Kreisjugendring im Landkreis Altenkirchen möchte Kindern und Jugendlichen eine Stimme im Landkreis geben. Er wird einen Antrag auf eine beratende Mitgliedschaft im Jugendhilfeausschuss des Landkreises stellen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisjugendring Altenkirchen neu gegründet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Region


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K 137 ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Weitere Artikel


B-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland siegt klar in Mayen

Mayen/Wissen. Nach drei punkt- und torlosen Spielen konnte die Rheinlandliga-B-Jugend der JSG Wisserland in Mayen überzeugen ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Bienen und Solarenergie haben bei Mank einen festen Platz

Dernbach. Ob Abfallentsorgung, Stromerzeugung oder Abwasseraufbereitung – bei Mank versucht man durchgängig, Produktionsprozesse ...

Wild-West-Tag am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Gackenbach

Gackenbach. Außerdem ist American Bullriding eine weitere Attraktion am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Westerwald von 10 ...

Christian Schüle liest: Heimat – ein Phantomschmerz

Hachenburg. Christian Schüle begibt sich in den deutschen Alltag und erkundet die Gefühle und Traditionen der Deutschen. ...

Werbung