Werbung

Nachricht vom 26.09.2019    

Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag in Scheuerfeld

Großen Zuspruch hat auch in diesem Jahr der Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Scheuerfeld gefunden. Rund 200 Damen und Herren über 65 Jahre konnte Ortsbürgermeister Harald Dohm diesmal in der Schulturnhalle begrüßen und gemeinsam mit ihnen einen unterhaltsamen und frohen Nachmittag feiern. der viel zu schnell vorbei ging. Ein Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren.

Das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 96 Jahre alt (Fotos: OG Scheuerfeld)

Scheuerfeld. In seiner Begrüßungsrede ermutigte der Ortsbürgermeister die Senioren, sich weiterhin aktiv am Gemeinde- und Vereinsleben zu beteiligen. „Viele von Ihnen sind oder waren über Jahre in Vereinen, Organisationen, Kirche oder Politik in unserer Gemeinde tätig. Sie tragen oder trugen mit allen Bürgerinnen und Bürger die sich engagieren, dazu bei, dass sich die Menschen hier bei uns in Scheuerfeld wohlfühlen. Deshalb ist es wichtig, auch im Alter unter Menschen zu kommen, gemeinsam aktiv zu sein und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Und ich freue mich, wenn ältere Menschen mit großem Schwung und ungeheurer Lebensfreude jeden Tag als Geschenk begreifen “ sagte Harald Dohm.

Unter den Ehrengästen konnte er in Vertretung für die Verbandsgemeinde Hans-Joachim Weger, Mitglieder des Ortsgemeinderates, sowie Altbürgermeister Klaus Arend begrüßen. Ortsbürgermeister Harald Dohm dankte den mitwirkenden Vereinen: der Singgruppe Chorage und dem MGV Eintracht Steineroth unter ihrem Chorleiter Gerhard Pfeiffer, dem Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld, Timo Martin, der KFD Scheuerfeld und Basira Atiki, der FWG Volkstanzgruppe Betzdorf-Scheuerfeld um Christel Klein, der Kindertagesstätte St. Elisabeth mit ihren Erzieherinnen Ella Schneider und Katharina Krah sowie der Maximilian-Kolbe Grundschule mit Rektorin Salome Becker-Dohm für ihr Mitwirken und ihre Hilfe. Als besondere Gäste konnte er die Musikgruppe Vanessa Alhäuser und Band willkommen heißen, die ihren ersten Auftritt vor Publikum darboten. Auch der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Hans-Joachim Weger sprach ein Grußwort und las ein Kapitel aus seinem Buch „Wo Wasser und Eisen fließen“.



Ein besonderes Dankeschön galt allen Helferinnen und Helfer, die im Hintergrund agierten. Für den Aufbau der Halle hatten der örtliche Bauhof, der Hausmeister der Grundschule und Mitglieder des Ortsgemeinderates gesorgt. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren. Auch in diesem Jahr war es das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 96 Jahre alt. Sie wurden mit einem Buch, Blumen, Wein und Saft beschenkt. Auch ein Schätzspiel, in dem die Einwohnerzahl der Ortsgemeinde Scheuerfeld im Geburtsjahr des Ortsbürgermeisters erraten werden sollte, fand großen Anklang. Hier lagen Egon Greb, Gundel Mailinger und Ursula Herr am nächsten und wurden mit Gutscheinen der örtlichen Geschäfte prämiert. Zum Schluss waren sich alle einig: ein kurzweiliger und schöner Nachmittag ging viel zu schnell vorbei. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag in Scheuerfeld

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.




Aktuelle Artikel aus Region


Totschlag in Altenkirchen: Staatsanwaltschaft gibt weitere Details bekannt

Altenkirchen. Demnach steht im Raum, dass der Mann seine Mutter „durch massive Gewalteinwirkung insbesondere gegen den Kopf“ ...

Zur digitalen "Heldenreise" aufbrechen


Gerade in Zeiten von Corona wurden viele Menschen mit großen Veränderungen oder schwerwiegenden Entscheidungen konfrontiert. ...

Corona: Auch Mischbetriebe können November- und Dezemberhilfen beantragen

Region. Vorausgegangen war ein "Hilferuf" eines Landwirts mit angeschlossener Gastronomie aus dem Wahlkreis an die heimische ...

Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Katzwinkel. Das „Corona-Drive-In“ öffnet am Montag zum ersten Mal an der Glück-Auf-Halle in der Barbarastraße in Katzwinkel. ...

Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Kreis Altenkirchen. Von Hause und damit kraft Gesetzes hält der Kreis Altenkirchen seine Hände über die Bedarfsplanung für ...

Kostenlose Corona-Schnelltests: Angebot in Daaden wird ausgebaut

Daaden. Die Testmöglichen in der Stadt Daaden werden erneut erweitert: Apothekerin Dr. Anna M. Grimm, Inhaberin der Markt ...

Weitere Artikel


Festwochenende: Sängervereinigung Ingelbach wurde 70

Ingelbach. Auch in einer Scheune kann man hochklassig Musik genießen. Dies bewies die Sängervereinigung Ingelbach mit ...

Sieg und Podium für den RSC Betzdorf in Limburg

Betzdorf/Limburg. Zuerst war es nur das Ziel bis zur nächsten Wertung durchzukommen und wichtige Punkte für das Endklassement ...

Jugend der Daadetaler Knappenkapelle präsentierte Filmmusik vom Feinsten

Daaden. Im gut besetzten und neu renovierten Bürgerhaus erklang zur Eröffnung „Be Our Guest“ von Alan Menken/Eric Osterling ...

Feuerwehrnachwuchs im Kreis trainierte gemeinsam

Horhausen. Dabei hatten die Organisatoren große Unterstützung durch die Jugendfeuerwehr Horhausen und einigen aktiven Kameraden. ...

Marius Jung kommt mit kölscher Toleranz und schwarzem Humor

Neitersen. Der Kabarettist und Bestsellerautor Marius Jung ist im Rheinland aufgewachsen. Das mag man ihm auf den ersten ...

Gewerkschaften gegen Rassismus und für Klimaschutz

Altenkirchen. Im Rahmen der interkulturellen Woche im Kreis Altenkirchen sind die im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten ...

Werbung