Werbung

Nachricht vom 26.09.2019    

Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag in Scheuerfeld

Großen Zuspruch hat auch in diesem Jahr der Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Scheuerfeld gefunden. Rund 200 Damen und Herren über 65 Jahre konnte Ortsbürgermeister Harald Dohm diesmal in der Schulturnhalle begrüßen und gemeinsam mit ihnen einen unterhaltsamen und frohen Nachmittag feiern. der viel zu schnell vorbei ging. Ein Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren.

Das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 96 Jahre alt (Fotos: OG Scheuerfeld)

Scheuerfeld. In seiner Begrüßungsrede ermutigte der Ortsbürgermeister die Senioren, sich weiterhin aktiv am Gemeinde- und Vereinsleben zu beteiligen. „Viele von Ihnen sind oder waren über Jahre in Vereinen, Organisationen, Kirche oder Politik in unserer Gemeinde tätig. Sie tragen oder trugen mit allen Bürgerinnen und Bürger die sich engagieren, dazu bei, dass sich die Menschen hier bei uns in Scheuerfeld wohlfühlen. Deshalb ist es wichtig, auch im Alter unter Menschen zu kommen, gemeinsam aktiv zu sein und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Und ich freue mich, wenn ältere Menschen mit großem Schwung und ungeheurer Lebensfreude jeden Tag als Geschenk begreifen “ sagte Harald Dohm.

Unter den Ehrengästen konnte er in Vertretung für die Verbandsgemeinde Hans-Joachim Weger, Mitglieder des Ortsgemeinderates, sowie Altbürgermeister Klaus Arend begrüßen. Ortsbürgermeister Harald Dohm dankte den mitwirkenden Vereinen: der Singgruppe Chorage und dem MGV Eintracht Steineroth unter ihrem Chorleiter Gerhard Pfeiffer, dem Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld, Timo Martin, der KFD Scheuerfeld und Basira Atiki, der FWG Volkstanzgruppe Betzdorf-Scheuerfeld um Christel Klein, der Kindertagesstätte St. Elisabeth mit ihren Erzieherinnen Ella Schneider und Katharina Krah sowie der Maximilian-Kolbe Grundschule mit Rektorin Salome Becker-Dohm für ihr Mitwirken und ihre Hilfe. Als besondere Gäste konnte er die Musikgruppe Vanessa Alhäuser und Band willkommen heißen, die ihren ersten Auftritt vor Publikum darboten. Auch der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Hans-Joachim Weger sprach ein Grußwort und las ein Kapitel aus seinem Buch „Wo Wasser und Eisen fließen“.



Ein besonderes Dankeschön galt allen Helferinnen und Helfer, die im Hintergrund agierten. Für den Aufbau der Halle hatten der örtliche Bauhof, der Hausmeister der Grundschule und Mitglieder des Ortsgemeinderates gesorgt. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren. Auch in diesem Jahr war es das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 96 Jahre alt. Sie wurden mit einem Buch, Blumen, Wein und Saft beschenkt. Auch ein Schätzspiel, in dem die Einwohnerzahl der Ortsgemeinde Scheuerfeld im Geburtsjahr des Ortsbürgermeisters erraten werden sollte, fand großen Anklang. Hier lagen Egon Greb, Gundel Mailinger und Ursula Herr am nächsten und wurden mit Gutscheinen der örtlichen Geschäfte prämiert. Zum Schluss waren sich alle einig: ein kurzweiliger und schöner Nachmittag ging viel zu schnell vorbei. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag in Scheuerfeld

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Der DRK-Ortsverein Gebhardshain wird ab nächster Woche ein weiteres Testzentrum zur Covid-19-Vorsorge einrichten. Beginn der Testungen im großen Saal des Bürgerhauses Nauroth (Schulweg 13) ist dort ab Montag, 26. April, um 18 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Region


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Ab Mittwoch, den 21. April, kann sich jeder in der Betzdorfer Stadthalle kostenlos auf eine Corona-Infektion schnell-testen ...

Stegskopf-Nutzung: Kreisausschuss meldet vor möglicher Mediation weiteren Beratungsbedarf an

Kreis Altenkirchen. Die Geschichte des Truppenübungsplatzes Daaden (Stegskopf) reicht bis zur erstmaligen Erwähnung im Jahr ...

Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Weitere Artikel


Festwochenende: Sängervereinigung Ingelbach wurde 70

Ingelbach. Auch in einer Scheune kann man hochklassig Musik genießen. Dies bewies die Sängervereinigung Ingelbach mit ...

Sieg und Podium für den RSC Betzdorf in Limburg

Betzdorf/Limburg. Zuerst war es nur das Ziel bis zur nächsten Wertung durchzukommen und wichtige Punkte für das Endklassement ...

Jugend der Daadetaler Knappenkapelle präsentierte Filmmusik vom Feinsten

Daaden. Im gut besetzten und neu renovierten Bürgerhaus erklang zur Eröffnung „Be Our Guest“ von Alan Menken/Eric Osterling ...

Feuerwehrnachwuchs im Kreis trainierte gemeinsam

Horhausen. Dabei hatten die Organisatoren große Unterstützung durch die Jugendfeuerwehr Horhausen und einigen aktiven Kameraden. ...

Marius Jung kommt mit kölscher Toleranz und schwarzem Humor

Neitersen. Der Kabarettist und Bestsellerautor Marius Jung ist im Rheinland aufgewachsen. Das mag man ihm auf den ersten ...

Gewerkschaften gegen Rassismus und für Klimaschutz

Altenkirchen. Im Rahmen der interkulturellen Woche im Kreis Altenkirchen sind die im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten ...

Werbung