Werbung

Nachricht vom 26.09.2019    

Festwochenende: Sängervereinigung Ingelbach wurde 70

1949 ursprünglich als Männergesangverein gegründet, dann aber als gemischter Chor weitergeführt, bereicherte und unterhielt die Sängervereinigung Ingelbach zu ihrem 70-Jährigen Jubiläum mit einem abwechslungsreichen zweitägigen Programm ein gesamtes Wochenende lang die Dorfgemeinschaft. Den Auftakt bildete das hochkarätige Konzert unter dem dem Motto „Hits aus 7 Jahrzehnten“.

Die Sängervereinigung Ingelbach auf der Bühne mit Band und DirigentMartin Wanner (Fotos: Sängervereinigung Ingelbach)

Ingelbach. Auch in einer Scheune kann man hochklassig Musik genießen. Dies bewies die Sängervereinigung Ingelbach mit ihrem Jubiläumskonzert als Auftaktveranstaltung zum 70. Geburtstag. In dem herbstlich schön geschmückten Landwirtschaftsgebäude waren alle Plätze restlos besetzt und die Gäste begeistert vom Repertoire und der musikalischen Qualität des Laienchors, der von einer Band begleitet wurde.

Unter dem Motto „Hits aus 7 Jahrzehnten“ sang der Chor unter der Leitung von Martin Wanner neben bekannten Klassikern, die schon von einer Vielzahl von Künstlern interpretiert wurden, auch weniger bekannte Lieder. Umrahmt wurde dies durch die launigen Worte des Conférenciers Edmund Mink. Nach einem schwungvollen Beginn mit „Un poquito cantas“ folgte mit „Amazing Grace“, „Komm ein bisschen mit nach Italien“ und „Que Sera“ eine Liedauswahl aus den 50er Jahren, welche das Publikum auf den Abend einstimmte. Die Ingelbacher Sängerinnen und Sänger nahmen ihre Gäste in die 1970er Jahre mit und trafen damit genau deren Geschmack mit den Interpretationen von „Aber bitte mit Sahne“, „Die kleine Kneipe“, „Ein Bett im Kornfeld“, „Über sieben Brücken musst du gehen“ und „Country Roads“.

Dazwischen zeigte der Chor mit „Neuen Geistlichen Liedern“ seine Vielfalt. Brillant und emotional berührend sang das Ensemble „Gabriella ́s Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“ und „Ihr von morgen“. Mit „Night and Day“ (1932) von Cole Porter fand sich sogar Jazzmusik im Programm. Spätestens mit „Barbar’Ann“ gab es bei den Gästen keinen mehr, der ruhig auf seinem Platz sitzen konnte. Martin Wanner sang mit professioneller Tenorstimme im Dialog mit dem Chor mitreißend. Auch das „Abba-Special“ von den Ingelbachern mit „Danke für die Lieder“, „Money, Money, Money“ und „MammaMia!“ entzündete zum Abschluss des Programms ein Feuerwerk und die Freude am Singen verbreitete sich in der Scheune. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus für den gelungenen Auftritt und das unterhaltsame Programm und forderte Zugabe, die der Chor mit „Irish Blessing“ auch erfüllte.



Pfarrerin Andrea Ehrhardt und Schwester Barbara Schulenberg eröffneten in Dieters Scheune am Dorfplatz mit einem Gottesdienst den nächsten Tag. Umrahmt vom Gesang der Ingelbacher Sängerinnen und Sänger sowie mit Kindern der Kindertagesstätte „Rappelkiste“, die mit ihrer Leiterin Katja Orfgen ihre Wünsche vortrugen, gelang die besinnliche Einstimmung bestens. Danach ging es mit Tempo und Power weiter: Die Tanzgruppe „In Motion“ zeigte einen Tanz, bei welchem dem Publikum der Atem stockte. Akrobatische Hebefiguren und choreografische Raffinessen sorgten für Spannung. Der Ingelbacher Kinderchor unter der Leitung von Ulrike Lamberty und Anna-Lena Eichelhard führte das Musical „Der Regenbogenfisch“ auf. Die Kinder schlüpften auf der Bühne eifrig in ihre Rollen, vergaßen die Aufregung und zeigten gekonnt, was sie vorbereitet hatten. Das schöne Bühnenbild unterstützte das Ergebnis wirksam.

Die Vorsitzende der Sängervereinigung Ingelbach, Marietta Seemann-Mink, und Ortsbürgermeister Dirk Vohl unterhielten die Gäste mit kurzweiligen Anekdoten aus dem Vereins- und Dorfleben. Zum Abschluss des moderierten Teils wurde der dorfinterne "Kümmerer" verliehen. Der Sängervereinigung ist es zu verdanken, dass dieser gute Brauch, Menschen zu würdigen, die sich über die Maßen in der Dorfgemeinschaft eingebracht haben, weiter gepflegt wird und erhalten bleibt. In diesem Jahr nahmen Conny und Dieter Schmidt für ihr langjähriges besonderes Engagement den Preis gerührt entgegen. Das gelungene Fest klang mit Kaffee und Kuchen beim gemütlichen Beisammensein aus. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Festwochenende: Sängervereinigung Ingelbach wurde 70

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Kleinmaischeider Boule-Verein gewinnt großes Turnier in Betzdorf

Betzdorf/Kleinmaischeid. In dem achtstündigen Turnier gewannen schließlich Mario Kovacs und Christoph Witzmann als einzige ...

Raubach hat nach drei Jahren neuen Schützenkönig - Kevin Romich

Raubach. Das Schützenfest in neuem Format startete am Samstag auf dem Vereinsgelände mit Königsschießen, Pfänderschießen, ...

Wiedbachtaler Männerchor zieht Bilanz und richtet Blick optimistisch in die Zukunft

Neitersen. In seinen Begrüßungsworten berichtete Andreas Haas kurz von den coronabedingt leider wenigen Auftritten der letzten ...

Traditionelles Vogelschießen der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Selbach

Selbach. Der Wettbewerb startete mit dem Kampf um den Kaisertitel. Durchsetzen konnte sich schließlich Hans-Rolf Studzinski. ...

Young- und Oldtimer kommen am 14. August nach Oberdreis

Oberdreis. Zum 7. Mal lädt der Young- und Oldtimerclub Oberdreis zum Treffen ein. Alle Auto- und insbesondere die Oldtimer-Liebhaber ...

JSG Siegtal/Heller schickt zwei Teams in die Bezirksliga

Wallmenroth. Bereits am 25. Juni konnte sich die B-Jugend im alles entscheidenden Spiel gegen die JSG Wällerland Guckheim ...

Weitere Artikel


Sieg und Podium für den RSC Betzdorf in Limburg

Betzdorf/Limburg. Zuerst war es nur das Ziel bis zur nächsten Wertung durchzukommen und wichtige Punkte für das Endklassement ...

Jugend der Daadetaler Knappenkapelle präsentierte Filmmusik vom Feinsten

Daaden. Im gut besetzten und neu renovierten Bürgerhaus erklang zur Eröffnung „Be Our Guest“ von Alan Menken/Eric Osterling ...

Glasrecycling: Was gehört in den Altglascontainer?

Kreis Altenkirchen. Beim Glasrecycling sind die Deutschen spitze, rund 97 Prozent aller deutschen Haushalte bringen ihr Altglas ...

Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag in Scheuerfeld

Scheuerfeld. In seiner Begrüßungsrede ermutigte der Ortsbürgermeister die Senioren, sich weiterhin aktiv am Gemeinde- und ...

Feuerwehrnachwuchs im Kreis trainierte gemeinsam

Horhausen. Dabei hatten die Organisatoren große Unterstützung durch die Jugendfeuerwehr Horhausen und einigen aktiven Kameraden. ...

Marius Jung kommt mit kölscher Toleranz und schwarzem Humor

Neitersen. Der Kabarettist und Bestsellerautor Marius Jung ist im Rheinland aufgewachsen. Das mag man ihm auf den ersten ...

Werbung