Werbung

Nachricht vom 28.09.2019    

„Stark ins Leben“: Neues Projekt an der IGS Hamm

Mit Beginn des aktuellen Schuljahres startete das Projekt „Stark ins Leben“ an der integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm. Im Rahmen der Einführungswoche der Klasse 11 wurde bereits nach den Sommerferien eine erste Seminarphase in der Jugendherberge Bad Marienberg durchgeführt. Schwerpunkte der Seminarphase waren Biografiearbeit, Umgang mit Stress und die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit.

Mit Beginn des aktuellen Schuljahres startete das Projekt „Stark ins Leben“. (Foto: Diana Nentwig)

Hamm. Das zum Schuljahr 2019/20 in der gymnasialen Oberstufe der Integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm an der Sieg eingerichtete Projekt des Bildungsministeriums und der Sparda-Bank „Stark ins Leben“ soll Schülerinnen und Schüler unter Anleitung professioneller Trainer dazu befähigen, sich selbst besser kennenzulernen, ihre Kompetenzen zielgerichtet einzusetzen und damit einen optimalen Start in der Oberstufe ermöglichen. Im Rahmen der Einführungswoche der Klasse 11 wurde bereits nach den Sommerferien eine erste Seminarphase in der Jugendherberge Bad Marienberg durchgeführt. Schwerpunkte der Seminarphase waren Biografiearbeit, Umgang mit Stress und die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit. Die Workshop-Phase fand vor den Herbstferien in verschiedenen Projekten statt, zu denen Stressbewältigung durch Sport, Fotografie, Rhetorik, Selbsterfahrung mit Pferden, Bewerbertraining und gesunde Ernährung gehörten. Diese Phase soll helfen, sich auf Basis der vorherigen Kompetenzanalyse weiterzuentwickeln.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

„Das Projekt leistet einen wertvollen Beitrag zum Zusammenwachsen der Jahrgangsstufe 11, zumal neben den Schülerinnen und Schülern aus Klasse 10 der IGS Hamm erfahrungsgemäß auch eine große Schülerschaft der umliegenden Schulen den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe in Hamm sucht“, schreibt die IGS hierzu in einer Pressemitteilung.

Die IGS bedankt sich neben der Sparda Bank bei allen regionalen Partnern, die zur Realisierung des Projektes beigetragen haben, darunter (Thomas Knaack und Stefanie Wiesendahl (AOK Rheinland-Pfalz/Saarland), Fajallahof Beate Thesen, Oberirsen, Fotographie Jochen Seelhammer (Hamm), Axel Karger, Kreismedienzentrum Altenkirchen, Mathias Rabsch, Altenkirchen, Angelika Theis von Theis Kommunikation, Wissen, Anja Nassen und David Meier (Westerwald Bank) und den Kolleginnen und Kollegen, die zu einer gelungenen Umsetzung mit großem Engagement beigetragen haben. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Stark ins Leben“: Neues Projekt an der IGS Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Sorgen über Finanzierung des ÖPNV werden immer größer

Altenkirchen. Viele rufen nach einem sehr guten Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf der Straße, um den ...

E-Jugend der JSG Wisserland mit neuen Trainingsanzügen

Die Jungs der JSG Wisserland E-Junioren haben neue Trainingsanzüge von Klaus Stangier, dem Inhaber des Restaurants Old Bakery ...

Valentinstag-Special: Handlettering-Kurs für Anfänger

Altenkirchen. Am Samstag, den 11. Februar (10 bis circa 13 Uhr), bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Workshop ...

Kurs zeigt den Weg zum eigenen Gartenparadies

Altenkirchen. Knackiger Salat, wildromantische Staudenbeete oder Blühmischungen für Biene und Co., alles auf Basis der Permakultur ...

Von 100 Jahren, 100 Gästen und 3105 Euro

Bürgermeister Dietmar Henrich hat in seiner Eigenschaft als Vorstandsvorsitzender der Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung dem Senior ...

Energiekrise: evm-Kundenservice sieht sich an der Leistungsgrenze

Region. Die Kundinnen und Kunden haben zahlreiche Fragen rund um die gestiegenen Energiepreise, die staatlichen Hilfspakete ...

Weitere Artikel


„Heimat Shoppen“: Treffpunkt Wissen ermittelte Gewinner

Wissen. In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) hatte der Treffpunkt Wissen wie viele weitere Aktionskreise ...

Taekwondo-Ass Emily Kunz fährt zur Europameisterschaft

Altenkirchen. Bei Sporting Taekwondo Altenkirchen ist man im Team um Trainer Eugen Kiefer mächtig stolz auf eine junge Sportlerin, ...

Geburtstagsspende: 5.000 Euro für Musik-Arbeit in der Region

Wissen. 5.000 Euro kamen insgesamt zusammen: Ulrich Schmalz, ehemals Bundes- und Landtagsabgeordneter für die heimische CDU ...

Bauarbeiten am Sportplatz Willroth: Viel Eigenleistung der Vereine

Willroth. Nachdem einige Projekte, unter anderem die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses ("Alte Schule") bereits erfolgreich ...

Neuer Klinikstandort: Abgeordnete sehen offene Fragen und viele Chancen

Region. Die Pläne für den neuen Standort eines so genannten Westerwald-Klinikums, das die bisherigen DRK-Krankenhausstandorte ...

Die Sayner Hütte: Hotspot der Industriekultur

Bendorf. Mit 250 Jahren auf dem Buckel ist es an der Zeit, durchzustarten: 1769 vom Trierer Kurfürst Clemens Wenzeslaus gegründet, ...

Werbung