Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Pablo Kramer beeindruckt beim Saisonfinale des ADAC Kart Masters

Top Ten: Pablo Kramer aus Hamm hat sich beim Saisonfinale des ADAC Kart Masters im bayrischen Wackersdorf den zehnten Platz in der Meisterschaft gesichert. Der ADAC Stiftung Sport Pilot begeisterte mit Top Leistung nachdem er im Qualifying nach nur einer Runde sein Kart abstellen musste, da das Wasser für die Motorkühlung fehlte. Somit musste der 14-jährige, vom letzten Startplatz in die Heats (Vorläufe)gehen.

Top Ten für Pablo Kramer beim Finale des ADAC Masters. (Fotos: privat)

Wackersdorf/Hamm. Pablo Kramer dazu: „es sind Fehler die manchmal leider passieren , aber dafür sind wir ein Team. Wir gewinnen und wir verlieren zusammen und jeder kann mal Fehler machen“. Nichtsdestotrotz ging es um wichtige Meisterschaftspunkte. Der Youngster konnte die ganze Saison über beweisen, dass er sich in der Senioren klasse behaupten und mithalten kann. Es gelang ihm beim ersten Heat neun Plätze nach vorne zu fahren, trotz dass er mit seinem Trainingsmotor fahren musste, da sein Renn-Motor, der im Qualy, wegen des fehlenden Wassers, beschädigt wurde.

Beim zweiten Heat hieß es für das Mitglied des A.C. Hamm/Sieg noch weiter nach vorne zu kommen um sich einen guten Startplatz für die Finalläufe am Sonntag zu sichern. Gedacht, gesagt, getan: Vollgas voran gelang es Pablo Kramer 20 Plätze durch perfekte Taktik, Überholmanöver, reparierten Motor, und Durchsetzungsvermögen nach vorne zu fahren und als zehnter die Zielflagge zu sehen. Somit stand der Startplatz für Sonntag fest: Position 11.



Spannender wurde es dann bei den Finalläufe am Sonntag, da der Youngster vorne mitmischen konnte und sich mit Deutschlands besten Kartfahrern messen musste. Der Pilot hinterließ bis zum Schluss einen starken Eindruck und konnte seinen Platz in der Meisterschaft durch einen 13. und neunten Platz sichern. Pablo dazu:„ in Anbetracht der Tatsache ,dass ich beim Quali keine Punkte machen konnte und als letzter bei dem 30 Fahrer starkem Feld starten musste, bin ich total glücklich und auch bisschen stolz auf mich doch so gut gepunktet zu habenden. Es hat richtig Spaß gemacht und umso mehr freue ich mich, dass wir gemeinsam den Fehler meiner Mechaniker am Samstag wieder kompensieren konnten. Danke an dieser Stelle an alle die mich unterstützt haben .“

Die Saison der ADAC Kartmasters 2019 ist beendet und am kommenden Wochenende geht es nach Ampfing zum letzten Lauf der int. DKM (internationale deutsche Kartmeisterschaft). (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Mit Ehren empfangen: Die Deutschen Meister im Futsal kehren heim

Altenkirchen. Die Kuriere hatten bereits über den Meistertitel der JSG berichtet. Im Finale hatten die jungen Fußballer der ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Zehn Stunden vergehen wie im Flug - SFC-Pilot fliegt motorlos über 850 Kilometer

Katzwinkel. Die Flugstrecke im vereinseigenen Leistungsdoppelsitzer Arcus-T führte dabei vom Flugplatz Katzwinkel nach Brilon ...

GTC am Nürburgring: Nach Pech im Qualifying landet Bruchertseifener auf achten Platz

Bruchertseifen. Nachdem Roland Froese den Boliden im Qualifying zunächst souverän auf Platz eins der GT4 Klasse platziert ...

Sportliche Höchstleistungen beim diesjährigen Löwentriathlon in Freilingen

Freilingen. „Nicht weichgespült“, „kompromisslos“ und „anspruchsvoll“ – so beschreiben die Veranstalter des Löwentriathlons ...

2:0 Niederlage für JSG Wisserland beim Tabellendritten RW Koblenz

Wissen. Wisserland war in der Anfangsphase drückend überlegen, berichtet die JSG. Koblenz kam kaum aus der eigenen Spielhälfte ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür: Samuel Koch las beim SRS-Kongress

Altenkirchen. Es war wieder einmal allerhand los: Dank rund 350 Teilnehmern, die von Freitag bis Sonntag den SRS-Sportpark ...

Schönsteiner Karnevalsfrauen verloren ihr Herz an Heidelberg

Wissen-Schönstein. Nach einer kurzweiligen Fahrt erreichten die Damen ihr Ziel – Heidelberg. Trotz engem Zeitkorridor schaffte ...

Vortrag: Klima retten und die Ernährungswende schaffen?

Altenkirchen. Das neue Buch von Ute Scheub und des Permakultur-Experten Stefan Schwarzer zeigt: Ein globaler Humusaufbau ...

Sporting-Taekwondokämpfer bestehen zum nächsten Gürtel

Altenkirchen. Die verschiedenen Prüfungsfächer Pratzentraining, Form, traditionelle Techniklehre, modern olympischer Wettkampf, ...

Erfolgreicher Mitmachtag in den Wissener Steinbuschanlagen

Am Donnerstag, 26. September, haben Siebtklässler der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen schon tatkräftig in den Steinbuschanlagen ...

Schützen verbrachten ein spannendes Wochenende im Zeltlager

Altenkirchen. Beim gemeinsamen Aufbau am Freitag unter dem Motto "Jeder, wie er Zeit hat" half jeder dem Anderen beim Zeltaufbau. ...

Werbung