Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Die Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter

Insgesamt 845 Jahre Berufserfahrung sind bei der Ehrung der langjährigen Mitarbeiter der Westerwald gewürdigt worden. Bei einer Feierstunde machten die Vorstandsmitglieder der Bank deutlich, wie wichtig die Mitarbeiter als Gesichter der Bank vor Ort seien und dankten für deren langjährige Treue sowie ihre Bereitschaft, sich mit der Bank über Jahre und Jahrzehnte stets weiterzuentwickeln.

Insgesamt 845 Jahre Berufserfahrung wurden bei der Ehrung der langjährigen Mitarbeiter der Westerwald Bank gewürdigt. (Foto: Westerwald Bank)

Hachenburg. Deutschland war gerade zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister geworden im Sommer 1974, in den USA stürzte Präsident Richard Nixon durch den Watergate-Skandal, die Musikwelt drehte sich im ABBA-Takt zu „Waterloo“. Seitdem sind wirklich schon 45 Jahre ins Land gegangen? In der Tat: Ulrich Birkenbeul, Hans-Georg Rödder, Lieselotte Trumm und Rüdiger Wirth von der Westerwald Bank haben es schwarz auf weiß. Bei einer Feierstunde des Unternehmens wurden sie nämlich für eben diese 45 Jahre Zugehörigkeit zur Westerwald Bank beziehungsweise zu deren Vorgängerbanken geehrt. Ulrich Birkenbeul ist heute Geschäftsstellenleiter der Bank in Flammersfeld, Hans-Georg Rödder Marktbereichsleiter für Wissen und Betzdorf, Lieselotte Trumm Servicemitarbeiterin in der Geschäftsstelle Selters und Rüdiger Wirth Sachbearbeiter im Markt-Service-Center im Bereich Firmenkunden in Ransbach-Baumbach.

Insgesamt 27 Kolleginnen und Kollegen mit 845 Jahren Berufserfahrung würdigten die Vorstandsmitglieder Wilhelm Höser, Dr. Ralf Kölbach, Markus Kurtseifer und Andreas Tillmanns bei der Feierstunde in Hachenburg. Sie machten deutlich, wie wichtig die Mitarbeiter als Gesichter der Bank vor Ort seien und dankten für deren langjährige Treue sowie ihre Bereitschaft, sich mit der Bank über Jahre und Jahrzehnte stets weiterzuentwickeln. Dies gilt auch für die „40er“ im Reigen der Jubilare: Klaus Büsse, Pri-vatkundenbetreuer in Hachenburg, Maritta Hähn und Birgit Wagner, beide Sachbearbeiterinnen im Markt-Service-Center in Ransbach-Baumbach, Dirk Herchet, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, Guntram Kochhäuser, Verantwortlicher Unternehmenssicherheit in Hachenburg, Astrid Schmalzbauer, Sachbearbeiterin in der Innenrevision in Montabaur, und Michael Zöller, Servicemitarbeiter in Betzdorf. Auf 30 Jahre kommen Claudia Kohlhaas (Standort Hachenburg), Natascha Schäfer (Montabaur), Frank Schmidt (Altenkirchen), Maik Taxacher (Hachenburg), Sandra Vohl (Altenkirchen) und Christiane Weiser (Betzdorf).

Für 25 Jahre geehrt wurden Marion Altgeld (Wes-terburg), Jens Breiden (Ransbach-Baumbach), Ben-jamin Brodt (Bad Marienberg), Eva Lindner (Wir-ges), Judith Lösch (Selters), Nadine Thomas (Flammersfeld) und Beate Volgger (Betzdorf). Seit zehn Jahren schließlich sind Jennifer Brenner, derzeit in Elternzeit, Laura Lehnen und Stefanie Simon (beide Hachenburg) an Bord.

Neben den Mitgliedern des Vorstandes der Westerwald Bank gratulierten auch Vertreter der Personal-Abteilung und des Betriebsrates. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Verkehrsteilnehmer finden nach Unfall toten 17-Jährigen

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Montagabend, 29. Juni, bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Freudenberg ums Leben gekommen. Verkehrsteilnehmer, die um Unfallort vorbei kamen, entdeckten durch Zufall seine Leiche.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.


Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Ein ehemaliger Lehrer hat kein Rechtsschutzbedürfnis für die von ihm erhobene Klage, mit der er die Löschung seines Eintrags in einer von der Schulverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz geführten Liste über „Beschäftigungshindernisse“ begehrt. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Noch keine Entwarnung, aber: Arbeitslosenzahl steigt langsamer

Neuwied. Demnach steigt die Zahl der Arbeitslosen zwar im Juni deutlich geringer an als noch im Mai und April – mit 10.038 ...

Bätzing-Lichtenthäler: Trotz Krise den Blick in die Zukunft richten

Neuwied. Die Landkreise Neuwied und Altenkirchen sind stark von Kurzarbeit betroffen. So war es ein wichtiges Anliegen von ...

EVM gibt Steuersenkung automatisch an Kunden weiter

Koblenz. Automatische Anpassung – Kunden müssen nichts tun
Die evm passt ihre Bruttoentgelt-Preise automatisch an den neuen ...

Aktionskreis: Daaden ist dieses Jahr weniger in „Action“

Daaden. "Schweren Herzens hat sich der Vorstand zu diesem Schritt entschlossen" berichtet der Vorsitzende des Aktionskreis ...

Neue Sudanlage wird in der Westerwald-Brauerei montiert

Hachenburg. Die wertvollen Teile des neuen Sudhauses wurden mittels Kran durch das Dach des neu errichteten Gebäudes gehoben ...

CDU: Sonntage schützen, aber Einzelhandel helfen

Betzdorf. „Wir brauchen eine praxisnahe Regelung, die den Schutz des Sonntags mit den Bedürfnissen des Einzelhandels, unserer ...

Weitere Artikel


Siegener Forum Gesundheit rückt Angehörige in den Fokus

Siegen. Psychische Erkrankungen haben massive Auswirkungen auf das soziale Umfeld. Oft sind es die nächsten Angehörigen, ...

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Kreis Altenkirchen. Ein Beispiel verdeutlicht: Auch eine Wärmflasche im Bett ist nur hilfreich, wenn die Bettdecke als Dämmschicht ...

Die Musik von Bon Jovi in der Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Nach dem fulminanten Auftakt mit der großartigen Musik von Guns’N Roses die von der ungarischen Tribute-Band Reckless ...

Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen für Publikumspreis nominiert

Kreis Altenkirchen. Und endlich ist sie da, die offizielle Urkunde über die Nominierung. In der vergangenen Woche erhielt ...

Frauenchor Pracht zu Gast in Leiwen an der Mosel

Pracht. Nach dem Einchecken und der „ Zimmersuche“ begann die Oktoberfestparty, die bis spät in die Nacht dauerte. Der Samstag ...

Herbst-Fashion in Altenkirchen: Wettergott hatte ein Einsehen

Altenkirchen. Die Verantwortlichen vom Aktionskreis Altenkirchen hatten am Sonntag, 29. September, zur diesjährigen Herbst-Fashion ...

Werbung