Werbung

Nachricht vom 02.10.2019    

Spinner treffen sich im Technikmuseum Freudenberg

Spinner? Klingt komisch, ist aber so. Am 5. Oktober findet im Technikmuseum Freudenberg ein Spinntreffen der Spinngruppe statt. Das dortige Schrauberstübchen bietet einen gemütlichen Platz zum gemeinsamen Spinnen und fachlichem Austausch in lockerer Atmosphäre, Interessierte können bei der Spinnarbeit zuschauen.

(Foto: Technikmuseum Freudenberg)

Freudenberg. Die Textilabteilung des Technikmuseums Freudenberg erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit bei den Besucherinnen und Besuchern des Museums. Neben der Webabteilung hat sich seit geraumer Zeit eine weitere Attraktion fest etabliert. Die Spinngruppe. Daher treffen sich die Aktiven der Spinngruppe zu einem Spinntreffen am kommenden Samstag, 05. Oktober 2019 von 14 bis 17 Uhr im Technikmuseum Freudenberg.

Das dortige Schrauberstübchen bietet einen gemütlichen Platz zum gemeinsamen Spinnen und fachlichem Austausch in lockerer Atmosphäre. Spinnerinnen und Spinner mit eigenem Rad oder Spindel sind herzlich willkommen. Interessierte können den Aktiven bei ihrer wolligen Arbeit gerne über die Schulter schauen. Das übrige Museum bleibt allerdings geschlossen. Es dreht sich also alles rund ums Spinnen. (PM)



Kommentare zu: Spinner treffen sich im Technikmuseum Freudenberg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Region


LVM-Versicherungsagentur auch in Krisenzeiten für Kunden da

Unsere Autorin im Gespräch mit Manfred Kern zur aktuellen Situation:

Wie und wann hat die Corona-Krise Sie in Ihrer ...

Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Neuwied. In schweren Zeiten muss man etwas tun dachte sich die fünfjährige Klara Steinebach aus Oberbieber und wurde gemeinsam ...

Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Weitere Artikel


Hospizbegleiter: In den schwersten Lebensphasen da

Siegen. In den wohl schwersten Lebensphasen sind sie da, hören zu und erfüllen Herzenswünsche. Als ehrenamtliche ambulante ...

Islamische Gemeinde lädt zum Tag der offenen Tür in Betzdorf

Betzdorf. Eine Gebetsstätte soll nicht nur ein Ort sein, an dem die Muslime sich zum gemeinsamen Gebet versammeln. Sie ist ...

„Heimat“: Eine Wanderung aus der Reihe Pilgerwege

Kirchen. Gemeinsam unterwegs zu sein, im eigentlichen und im übertragenen Sinn, gehört zum menschlichen Leben. Bilder wie ...

Vereine können sich noch anmelden fürs Betzdorfer Barbarafest

Betzdorf. „Seit einigen Jahren ist die Kommunikation zwischen der Aktionsgemeinschaft und den Betzdorfer Vereinen leider ...

41. Raiffeisen-Veteranenfahrt: Die Oldtimer sind wieder los

Flammersfeld. Das älteste Fahrzeug, einen Overland Speedster, bringt Denis Geurts aus Lanaken in Belgien an den Start, gefolgt ...

„Ein gesunder Wald ist wichtig, und der stirbt gerade großflächig ab“

Daaden-Biersdorf. Es lässt sich einfach nicht mehr übersehen, wie es dem Wald geht: Braun bleckt es überall in den Fichtenbestände. ...

Werbung