Werbung

Nachricht vom 03.10.2019    

Offene Tür in der Weyerbuscher „Post“ war ein voller Erfolg

Ein durchschlagender Erfolg war der Tag der offenen Tür im ehemaligen Gasthof „Zur Post“ in Weyerbusch. Eingeladen dazu hatte der neu gegründete „Brodverein“, dessen Ziel die Wiedereröffnung des traditionsreichen Gasthofs ist. Rund 150 Gäste aus Weyerbusch, Werkhausen, Hasselbach und dem „Grund“ erschienen im Lauf des Sonntags und schwelgten in Erinnerungen.

Seit vielen Jahren – und jetzt erneut – Treffpunkt für Weyerbusch und Umgebung: der Gasthof „Zur Post“. (Foto: Brodverein)

Weyerbusch. So mancher Besucher hatte in der „Post“ von der eigenen Taufe über die Konfirmation bis zur Hochzeit jegliche große Familienfeier erlebt. Auch Sätze wie „Hier habe ich meinen ersten Kuss bekommen“ oder „Weißt du noch, die tollen Sketche der Alten Herren?“ waren zu hören, als der große Saal (seit bereits 30 Jahren nicht mehr in Betrieb) in Augenschein genommen wurde.

Die Räumlichkeiten sind in so gutem Schuss und die Mitglieder des Brodvereins hatten den Vormittag so gut vorbereitet, dass manche Gäste glaubten, die Wiedereröffnung sei bereits erfolgt. Dies ist jedoch noch nicht der Fall, denn die „Post“ soll von einer Bürgergenossenschaft getragen werden. Die Vorbereitungen zur Gründung laufen. Wer sich zuvor schon informieren oder mitwirken möchte, wendet sich an den Brodvereins-Vorsitzenden Max Weller (Autohaus Weller, Weyerbusch). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Offene Tür in der Weyerbuscher „Post“ war ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit sind mit oder an Corona im ganzen Kreis mittlerweile 68 Menschen gestorben. Mit einem Plus ...

Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Betzdorf. Gegen 19.20 Uhr wurde am Montag, den 1. März, der hiesigen Polizei-Dienststelle eine größere Menschenansammlung ...

„Green Deal“: Hans-Werner Sinn spricht bei „vhs.wissen live“

Altenkirchen. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung ...

Weitere Artikel


Oliver Rüßel nun offiziell als Ortsbürgermeister im Amt

Obersteinebach. Oliver Rüßel ist mit seinen 34 Lebensjahren der jüngste Ortsbürgermeister in der Verbandsgemeinde Flammersfeld. ...

Garten- und Obstbauverein Elkhausen e.V. wird 100 Jahre alt

Elkhausen. Bevor die offizielle Feier um 15 Uhr startet, wird Peter Weisenfeld, Vertragsnaturschutzberater und Biotopbetreuer ...

Anlagenbau Böhmer GmbH siedelt sich in Niederschelderhütte an

Niederschelderhütte. „Die Ansiedlung eines Betriebes ist bei immer knapper werdenden zur Verfügung stehenden Flächen keine ...

„Raiffeisenland 2020“: Ein Kalender für Menschen, die ihre Heimat lieben

Flammersfeld. Insgesamt 13 stimmungsvolle Bilder aus der Region entlang der historischen Raiffeisenstraße zeigen die Orte, ...

Ausgebüxt: Kuh in Betzdorf in wildem Galopp auf Abwegen

Betzdorf. Beim jährlichen, von zahlreichen Zuschauern besuchten Almabtrieb am 3.Oktober 2019 in Betzdorf-Dauersberg ist die ...

Wissens „Ladychic & More“ erhielt Landespreis für Ladenkonzept

Wissen/Mainz. „Ladychic & More“ in Wissen gehört zu den landesweit sechs Siegern des Wettbewerbs „Interiordesign und Handel“. ...

Werbung